Posts by Hiha

    Ein kleinerer Schraubendreher, scharf angeschliffen mit abgerundeten Ecken, also quasi ein Spaten,damit kommt man ganz gut unters Blech und zerkratzt nicht versehentlich die Seitenwand. Hatte ich auch schon mal bei einer XT600-Pumpe...

    Gruß

    Hans

    Ich hätte aber auch gern 90/90 vorn und 110/90 hinten, wahlweise, weil mir 100/90 und 120/90 zu fett ist....

    Und: Der Metzeler Laserdreck ist alles ausser vernünftig :flash

    Gruß

    Hans

    Wenn Deine beiden Größen aber nicht eingetragen sind, musst Du sie heute aber eintragen lassen, oder eben die alten zölligen Größen montieren. In 3,50-19 gibts halt kaum sinnvolle Straßenreifen, den Metzeler Block C sehe ich nicht als Reifen im modernen Sinne..


    Gruß

    Hans

    Kene Panik, das sieht nicht soo schlimm aus. Wenn ichs ernst meinen würde, täte ich die Schwinge ausbauen und aus PA oder Ähnlichem eine Rolle drehen (lassen) die ziemlich stramm sitzt, dass sie sich nicht so leicht mitdreht, und die nächsten 30.000km nur sehr gelegentlich kontrollieren.

    Wenn man wirklich will, kann man die ausgeschliffene Ecke aufschweißen. Muss man IMHO aber nicht.

    Gruß

    Hans

    Wenn die Säge ins Spiel kommt, meinst Du vermutlich die Wandstärke, nicht die Rohrdicke, denn die kann man ohne Zersägen von aussen mit dem Messchieber messen...

    Ich hab eine XT-Schwinge rumliegen, wo die Soziusfußrasten rausgerissen sind. Deren Wandstärke liegt bei ca. 2mm. Ich werd bei Gelegenheit nochmal nachmessen, sicherheitshalber.

    Gruß

    Hans

    Ein kleiner Ölkohlebrösel auf dem Sitz der das Ventil um nur 1-2/10 anhebt, und die Kompression ist weg. Das Andere könnte Verkokung am Ventilschaft sein. Die Federn haben kurz vor dem Aufsetzen des Ventils nur etwa 250N Druck, das ist nicht soo viel.

    Mit geschlossenen Ventilen abstellen kann helfen, muss aber nicht.

    Gruß

    Hans

    Mit Anschieben gehts auf alle Fälle, meist aber auch mit Ankicken ohne Kompression. Ansonsten: Es ist immer das Auslassventil, und das mit dem "auf die Feder schlagen" ist sicher nicht das Schlechteste. Das Ventil muss halt geschlossen sein...

    Gruß

    Hans

    Sorry, bitte NUR UND AUSSCHLIESSLICH die zum Kolben und -bolzen gehörenden Drahtringe verwenden. DIN742 ist für Originalkolben ungeeignet, und die Drahtringe mit einem oder zwei Enden werden u.U. vom Kolbenbolzen aufgerieben.. Wenn Du Schwierigkeiten beim Einbau hast oder die Clips dabei beschädigst, machst Du was falsch oder hast das falsche Werkzeug. Ich hab in eine schöne kurze Telefonzange zwei Nuten eingefeilt um den Draht besser greifen zu können. Das Einringeln wird mit einem kleinen Schraubendreher oder dem Daumennagel beendet.

    Ich hab schon ein paar schön total zerstörte Motoren wegen sowas gesehen, das isses nicht wert.

    Gruß

    Hans

Recent Activities

  • Frau J.-B.

    Reacted with Haha to Heiko65’s post in the thread Schrauber in Berlin.
    Reaction (Post)
    Moinsen, der Thorschti hat sich ne 2J2 zugelegt. Die hat ne Scheibe hinten. Das hat er nur gemacht damit der Fred hier weitergeht. Weil irgendwann gibt es nichts mehr zu polieren. :lol:
  • harrygrote

    Replied to the thread Ölpumpe Wellendichtring entfernen.
    Post
    Hallo Peter,
    hat der (Stahl-)Ring im (Alu-)Gehäuse schon Wärme gesehen?
    Grüße
    Harald
  • heggedear

    Replied to the thread Ölpumpe Wellendichtring entfernen.
    Post
    Von der anderen Seite den Metallring mit einem Scharfen Durchschlag, schmalen Meißel raustreiben. Rund herum probieren.
    Evtl. vorher mit nem Dremel horizontale Schlitze reinknabbern an denen das Werkzeug Halt findet.
  • Frank M

    Replied to the thread Ölpumpe Wellendichtring entfernen.
    Post
    mach da nicht so'n Gewese drum. :411:

    Genaugenommen könntest du auch an einer statisch günstigen Stelle neben dem Lagersitz ein kleines Sackloch! in das Gehäuse bohren, um einen Starter zum "Rausmeißeln" zu haben.
  • SR500ThB

    Post
    Ja, es war in der Werkstatt, bei der ich schon seit 30 Jahren bin und der Eigner meinte: "Stell' sie mal morgens her" und ich habe ihm gesagt, dass sie nicht einfach anzutreten ist - ich hatte den Vergaser zerlegt und bastel' noch an der Einstellung,…
  • oldman

    Replied to the thread Ölpumpe Wellendichtring entfernen.
    Post
    Hiha ...das mit der angeschliffenen Klinge klappt bei mir leider nicht. Da bewegt sich nix und hat zum Glück an den Ansatzstellen bisher nur kleine Macken verursacht.

    KompressorMike ...Innenmass beträgt 12,8mm und in der Höhe hat es nur 2mm. Denke die…
  • Frank M

    Replied to the thread Ölpumpe Wellendichtring entfernen.
    Post
    schick ihm das Ding...


    Oder mit 'nem scharfkantigen Durchschlag oder Schraubendreher den Blechkragen des Dichtrings nach innen reintreiben, bis die Spannung raus ist.
  • KompressorMike

    Replied to the thread Ölpumpe Wellendichtring entfernen.
    Post
    - ne Feingewindeschraube reindrehen und gleichzeitig rausziehen, vorher stumpf schleifen und in etwa auf das Maß des Käfig drehen

    - mit einem Wohlhaupter ausdrehen

    - .....
  • Hiha

    Replied to the thread Ölpumpe Wellendichtring entfernen.
    Post
    Ein kleinerer Schraubendreher, scharf angeschliffen mit abgerundeten Ecken, also quasi ein Spaten,damit kommt man ganz gut unters Blech und zerkratzt nicht versehentlich die Seitenwand. Hatte ich auch schon mal bei einer XT600-Pumpe...
    Gruß
    Hans
  • Hiha

    Replied to the thread Neue Reifen.
    Post
    Ich hätte aber auch gern 90/90 vorn und 110/90 hinten, wahlweise, weil mir 100/90 und 120/90 zu fett ist....
    Und: Der Metzeler Laserdreck ist alles ausser vernünftig :flash
    Gruß
    Hans