Startseite www.SR500.de
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite Portal

www.SR500.de » Suche » Suchergebnis » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Zeige Beiträge 1 bis 25 von 134 Treffern Seiten (6): [1] 2 3 nächste » ... letzte »
Autor Beitrag
Thema: Kettensatz Verschleißgrenze erreicht?
Axilator

Antworten: 10
Hits: 516
24.07.2021 15:27 Forum: Technik SR500


Danke für den Tipp. Hab ich nun so gemacht also nochmal auf, entstaubt und alles mit Bremsenreiniger sauber, Molykote auf die Welle, fest angezogen und die Mutter mit 2 Stück M6 Inbus Schrauben mit kleinem Sprengring und Locktite mittelfest gesichert. Das alte Sicherungsblech habe ich weggelassen.

Cheers!
Thema: Kettensatz Verschleißgrenze erreicht?
Axilator

Antworten: 10
Hits: 516
20.07.2021 18:23 Forum: Technik SR500


Das Kettenblatt hinten sieht noch gut aus und die Kette lässt sich kaum davon hochheben. Habe nun das Ritzel getauscht, aber auch kein Neuteil sondern ein weniger verschlissenes aus der Grabbelkiste probiert. So eins mit 2 M6 Gewinde. Eine der beiden Zahnflanken sah bei dem noch wie neu aus. Das habe ich nun umgedreht eingebaut und es rubbelt nix mehr. Es läuft deutlich ruhiger als vorher. Beim alten Ritzel waren beide Flanken deutlich abgenutzt obwohl ich das seit 20.000 nie gewendet habe. Weiß aber auch nicht, was vorher damit geschah.

Beim Ausbau des alten Ritzels konnte ich die Mutter von Hand abschrauben, nachdem ich das Sicherungsblech aufgebogen hatte. Kommt das öfter vor? Sollte man das öfter überprüfen? Man merkt es ja erst, wenn die Sicherungsbleche aufgebogen sind.

Ich habe keinen Drehmomentschlüssel für 1/2" aber die Mutter mit großer Ratsche und 32 Nuss bei eingebauter Kette ziemlich fest angezogen. Gleichzeitig auf der Bremse gestanden. Bestimmt genau 70Nm ;-) Die Welle und der Vielzahn waren zu meiner Überraschung gar nicht fettig sondern staubtrocken und sogar etwas roströtlich. Hab das alles so trocken gelassen wie es war und wieder zusammengebaut.

Eigentlich wollte ich ja dann die M6 Gewinde zur Mutternsicherung nutzen, aber wenn ich die Mutter richtig festziehe, sitzen die Gewinde so ungünstig, dass sie gar nicht passen oder nicht gegen Aufgehen sichern.

Hab dannlieber das alte Blech wieder eingebaut. Und zum Schluss einmal Molykote auf die Zähne und dann Kette gespannt und los.

Heute keine Kosten. .

Danke für eure Einschätzung und die sehr pragmatischen und nützlichen Tipps!

Cheers!
Thema: Kettensatz Verschleißgrenze erreicht?
Axilator

Antworten: 10
Hits: 516
Kettensatz Verschleißgrenze erreicht? 20.07.2021 11:07 Forum: Technik SR500


Kettensatz wechseln oder geht das noch?
Thema: Vergaser Ultraschall gereinigt, jetzt läuft sie wie ein Sack Nüsse
Axilator

Antworten: 24
Hits: 852
19.07.2021 23:50 Forum: Technik SR500 Vergaser


Zitat:
Original von SR'83
UPDATE: Unterdruckanschluss mit Schlauch und Schraube verschlossen- siehe da, sie läuft viel viel besser.

Wo dran liegt es denn, dass die Kiste so schlecht läuft wen was mit dem Benzinhahn nicht funktioniert? Ich würde das gerne technisch verstehen. Dachte, dass der Unterdruckschlauch dafür da ist, dass die Maschine bei laufendem Motor sich den Sprit aus dem Tank zieht und nicht einfach die Schwimmerkammer voll läuft wie in PRI.


Gratuliere!
.

Die anschließende Frage wurde zwar schon beantwortet, aber noch nicht von jedem ;-) Ich wiederhole auch manches... oder möchte bestätigen: Der Unterdruckschlauch ist nur dafür da, den Benzinhahn zu öffnen, wenn der Motor läuft, nämlich bei Unterdruck im Ansaugtrakt. (Sowas war in den 80ern modern. Ich halte es wie HiHa und verzichte lieber auf diese fehleranfällige Automatik. Ist aber Geschmacksache, siehe JoeBar) Ist die Membran im Benzinhahn undicht, saugt der Motor unkontrolliert zusätzlichen Sprit (Nebensprit) durch den Unterdruckschlauch in den Anaugtrakt. Eine vernünftige Gemischbildung ist dann nicht mehr möglich sondern Zufall. Zwecks Testung der Benzinhahnembran auf PRI muss man unbedingt den Unterdruckschlauch zum Vergaser hin verschließen, z.B. mit einer Schraube - hast du ja auch so gemacht. Sonst zieht es Nebenluft in den Ansaugtrakt. Bei PRI ist der Benzinhahn nun unabhängig vom Unterdruck geöffnet. Ist die Schwimmerkammer voll, macht ein intaktes Schwimmernadelventil beim eingestellten Schwimmerstand zu. Da läuft nichts über.

Das "MitdemMundamBenzinhahnnochangeschlossenenUnterdruckschlauchsaugenumden Benzingeschmackzutesten" ist eine Hardcoremethode, die man nicht uneingeschränkt empfehlen kann, da wir junge Leute lieben und ihre Gesundheit nicht unnötig auf's Spiel setzen wollen. Wenn schon Saugtest, lieber eine große Spritze aus der Apotheke holen.

Theoretisch kannst du den Benzinhahn nun auch so lassen und erstmal auf PRI mit verschlossenem Unterdruckschlauch weiterfahren. Du kannst halt bloß den Benzinhahn nicht mehr schießen und hast keine Reservefunktion. Über drei Optionen kannst du nun in Ruhe nachdenken:
1. Benzinhahn reparieren und Membrane ersetzen, Achtung: Kein Plug&Play, viele Möglichkeiten da was falsch zu machen, habe alle Fehler schonmal gemacht: Membran sitzt nicht, Federspannung passt nicht zur Härte der neuen Membran (öffnet dann nicht vernünftig, schließt nicht vernünftig, je nach Federspannung) Schließkolben sitzt nicht miittig (undicht, genauer zentrieren) usw. fummelfummelfummel, nervnervnerv...
2. Umbau des Originalhahns auf membranlos -> statt Membran Dichtung einbauen, Anschlag wegfeilen, Benzinhahn nach oben = zu (Beschreibung im Bucheli Projekt hat auf Anhieb geklappt).
3. Passender manueller Ersatzbenzinhahn z.B. von XS 650 gibt es welche im Zubehör, die passen. (Schraubenabstand beachten, es gibt auch welche die nicht passen! Habe das mal von Twowheelsfrank probiert und damit jetzt 2 Jahre gute Erfahrungen gemacht, Qualität wirkt aber nicht so wertig, wie das Original)

Cheers!
Thema: Vergaser Ultraschall gereinigt, jetzt läuft sie wie ein Sack Nüsse
Axilator

Antworten: 24
Hits: 852
19.07.2021 07:18 Forum: Technik SR500 Vergaser


Nebenlufthypothese mal erst mit Bremsenreiniger testen.

Tippe eher nicht Nebenluft, sondern viel zu fett. Das klingt für mich nach Nebensprit.

Ich gehe mal davon aus, dass nach der ganzen Aktion die Luftschraube nicht abgebrochen ist und mit O Ring ordentlich eingebaut ist!

Würde nun zuerst einfach mal Unterdruckschlauch verschließen und auf Pri fahren. Wenn sie dann besser läuft, ist beim Benzinhahn was faul.

Wenn das Problem dann noch da ist:
Weitere mögliche Ursachen NACHEINANDER ausschließen:

Bei der Montage nichts vergessen? (Oldman Zeichnungen)
Schwimmerstand prüfen, schließt das Schwimmernadelventil richtig?
Membranen prüfen oder gleich mal provisorisch stillegen.
Vergasereinstellung nach KEDO Anleitung machen.

Geht bis hierher alles in eingebautem Zustand.

Good Luck!
Thema: Steuerkette geht durch die Decke :-(
Axilator

Antworten: 11
Hits: 481
14.07.2021 08:26 Forum: Technik SR500


Danke für die Anteilnahme.

Die Steuerkette war vor ca. 3000 km mal von mir gecheckt worden. War unauffällig. Normal einstellbar, "bündiges Vibrieren" ohne viel Geräusch.
Die verlorenen Aluteile sind auf 100m Straßenböschung verteilt. Habe davon nichts mehr gesehen, hab aber auch nicht groß danach gesucht.

Bin ja nun auch sehr gespannt, was das war. Werde gerne weiteres hier berichten, weiß aber noch nicht, wann ich neue Erkenntnisse habe. Kann sein, dass es länger dauert. Die Saison geht jedenfalls erstmal ungebremst weiter. Habe zum Glück noch SRs in der Reserve.

Beste Grüße
Thema: Steuerkette geht durch die Decke :-(
Axilator

Antworten: 11
Hits: 481
Steuerkette geht durch die Decke :-( 13.07.2021 17:42 Forum: Technik SR500


10.000 km nach Motorrevision (kein Tuning) geht die Steuerkette durch die Decke.
bei ca. 100km/h und eher forcierte Fahrweise (Vollgas) es macht kurz Plitsch (fieses Geräusch) Drehzahlmessernadel sofort auf Null, nimmt kein Gas mehr, komisch... halt mal an... Öl aufe Hose, Öl anne Hacken...

Freier Blick auf die Steuerkette, nach meinem ersten Eindruck scheint sie nicht lose zu sein.

Vorher keinelei Anzeichen für Probleme wahrgenommen, Steuerkettenspannung, Ventilspiel, immer alles mit viel Aufmerksamkeit bedacht und eingestellt, kein Wartungsstau, immer zuverlässig, tägliches Arbeitstier, war mein Lieblingsmotor, rannte super, soff keine Öl, nun sowas!

Wie Kompass?
Thema: Hoher Ölverbrauch
Axilator

Antworten: 45
Hits: 1.991
11.06.2021 10:44 Forum: Technik SR500


Zitat:
Original von oldman
... Selbst wenn man durch die Einfüllöffnung schon fast kein Öl mehr sehen kann ist noch reichlich (Sicherheits) Volumen im Tank.

Um Missverständnissen vorzubeugen, der Optimal Zustand ist das nicht ...die Minimal Markierung hat durchaus ihre Berechtigung!


Das bringt es nochmal auf den Punkt. Dem Motor ist es egal ob der Stab bei min oder max ist. (Abgesehen davon, dass mehr Öl langsamer warm wird als weniger Öl.) Auch bei trockenem Ölstab ist noch eine recht große Reserve zur Schmierung im Tank. Drauf ankommen lassen würde ich es unterwegs aber trotzdem nicht, da Ölverlust oder erhöhter Verbrauch auch mal plötzlich und unbemerkt auftreten können. Da würde mich interssieren, was dann genau passiert und ob das hier schonmal jemand durchlebt hat und berichten mag...

Ölverbrauch feststellen:
Es ging ja auch darum, wie man den Ölverbrauch genau feststellen kann. Ist ja alles nicht neu. Da kann man aber nicht oft genug sagen: Ganz einfach und ein für allemal: NACH dem Abstellen des Motors messen und bis max auffüllen. Dann kennt man den Verbrauch und hat nie zu wenig und auch nie zuviel Öl im Motor.

Nun zu den Fehlerquellen beim Messen:
Das angebliche Zusammenlaufen des Öls im Tank kann ich persönlich nicht beobachten.
Das Absacken des Ölstands durch ein defektes Kugelventil braucht Zeit. Darum ist die Messung genauer, wenn man nicht wartet, sondern sofort misst.
Bei laufendem Motor kann man natürlich auch feststellen, ob Öl drin ist. Für die Verbrauchsermittlung ist die Messung allerdings ungenauer, weil es in dem Tank spritzt und vibriert.

Sichere Schmierung:
Dann sollte vielleicht auch nochmal erwähnt werden, dass das Ölfiltergehäuse nach dem Ölwechsel unbedingt entlüftet werden sollte. Wer ganz sorgfältig ist, macht noch ab und zu das Sieb unten am Öltank sauber und das Sieb in der Ölwanne.

So, nun unbesorgt losfahren!
Thema: Auspuffanlage - Restaurierung
Axilator

Antworten: 16
Hits: 755
10.06.2021 17:03 Forum: umbauen, anbauen, verbessern ...Infos, Lösung oder Hilfe gesucht


Hey liebe SR500 Gemeinde,
so sieht ein SR500 Auspuff von innen aus.
Viel Spaß
mit Gert und Axilator

https://youtu.be/rCOEFutb7Ds
Thema: SR500 Auspuff Innenansichten
Axilator

Antworten: 8
Hits: 535
SR500 Auspuff Innenansichten 10.06.2021 17:03 Forum: Technik SR500 Auspuff


Hey liebe SR500 Gemeinde,
so sieht ein SR500 Auspuff von innen aus.
Viel Spaß
mit Gert und Axilator

https://youtu.be/rCOEFutb7Ds
Thema: Lenkradschloss zickt rum
Axilator

Antworten: 11
Hits: 567
09.06.2021 18:29 Forum: Technik SR500 - Reifen, Fahrwerk, Rahmen, Bremsen


Geduld nicht verlieren. Habe das Problem auch bei einem alten Rahmen, den ich mal übernommen habe. Der Schlüssel ging rein, aber er ließ sich nicht drehen. Mit viel Gewackel und Gefummel und Abus Schlossöl und Glück schaffe ich es inzwischen gelegentlich mal, das Schloss zu bewegen. Brauche wohl mal ein neues. Den TÜV hats aber nicht interessiert.
Thema: Luftfilter Umbau
Axilator

Antworten: 16
Hits: 949
04.06.2021 08:56 Forum: umbauen, anbauen, verbessern ...Infos, Lösung oder Hilfe gesucht


Du kannst auch einen durchsichtigen Schlauch nehmen und oben zum Öltank wieder rein. Dann hast du einen zweiten Ölkreislauf mit Blowbykontrolle. Eine Abzweigung zur Kette spart den Scottoiler. .
Thema: Luftfilter Umbau
Axilator

Antworten: 16
Hits: 949
03.06.2021 16:55 Forum: umbauen, anbauen, verbessern ...Infos, Lösung oder Hilfe gesucht


Welchen Vorteil verspricht diese Änderung?
Thema: Batterie Eliminator funktioniert nicht wirklich
Axilator

Antworten: 4
Hits: 457
24.05.2021 10:17 Forum: Technik SR500 - Elektrik


Mir scheint, es könnte bei dir vielleicht an einer schwachen Lima oder Regler liegen.

Ich fahre auch meistens mit Kondensator. Beim Blinken schwanken Licht und Leerlaufleuchte. Mit eingeschalteten Heizgriffen (zusätzliche 55W) noch etwas mehr. Mit Batterie schwankt da nichts, selbst wenn alle Verbraucher an sind. Ich habe mich schon oft gefragt, woran man überhaupt merken würde, wenn der Kondensator defekt wäre. Anscheinend funktioniert ja alles auch ohne. Sogar der Regler scheint das ja meistens lange auszuhalten.

Vor ein paar Jahren habe ich mal einen Kondensator versehentlich verpolt. Der Motor lief da einge Minuten normal. Der Kondensator wurde aber heiß und es lief etwas aus. Mist, dachte ich, den hast du gehimmelt. Danach richtig angeschlossen funktionierte wieder alles ganz unauffällig. Hab das Teil trotzdem ersetzt, einen Unterschied zu dem alten konnte ich aber nicht feststellen.

Mich würden Erfahrungen von Kondensatorfahrern interessieren:
Sind die Heligkeitsschwankungen beim Blinken normal oder ein Hinweis auf einen defekten
a Kondensator
b Regler
c Lima
Wie könnte man den checken, oder zumindest verhindern, dass man unbemerkt mit einem defekten fährt und damit den Regler riskiert?
Thema: Vergaser Membranlos Zündkerze schwarz
Axilator

Antworten: 31
Hits: 1.689
22.05.2021 13:22 Forum: Technik SR500


Ich lese hier als Membranloser interessiert mit. Ich habe die Bohrungen von Sicherheitsventil und Beschleinigerpumpe mit einem Gewinde versehen und Schrauben mit Loctite 648 eingeklebt und fest angezogen. Kann mir nicht vorstellen, dass das undicht werden kann und selbst wenn, ist noch statt Membran eine Dichtung mit dem alten Deckel davor. Der Benzinhahn ist memranlos und die Unterdruckleitung am Vergaser ist ebenfalls mit Gewinde und eingeklebter Schraube abgedichtet. Nebensprit vor dort ist damit für mich ausgeschlossen. Das Aircut hat die Aluzwischenscheibe mit der Aluplatte mit dem Durchbruch für den Durchgang der Bohrungen wie im Bucheliprojekt beschrieben. Zusätzlich habe ich noch den Schieber verändert. (Minton Mods)

Das Ganze läuft in 2 SRs einwandfrei.

Ich bin darum sehr erstaunt zu lesen, dass es so plötzlich zu Nebenspritsymptomen kommen kann. Mir würde da auch nur noch einfallen wie schon beschrieben: HD lose, Schwimmerstand verändert durch Verschmutzung z.B. am Schwimmernadelventil o.ä., oder Chokesystem.

Bin gespannt, was du noch entdeckst!

Good luck!
Thema: Vorstellung und ein paar kleine Fragen
Axilator

Antworten: 8
Hits: 785
RE: Vorstellung und ein paar kleine Fragen 19.05.2021 22:11 Forum: hallo, ich bin der/die Neue


Hallo auch!

BJ 1984 hatte ich auch mal. Ist aber schon 36 Jahre her. Wahnsinn! Geblieben ist mir die 2J4. Das reimt sich auch viel schöner.

Den Kettenblatträger würde ich persönlich dann jetzt noch nicht auf Kugellager umbauen. Das kannst du ja immer noch. Aber kümmern würde ich mich in schon: Aufmachen, Dreck raus, Spiel trocken überprüfen, wenn dann immer noch 1-2mm und nicht 10mm Spiel ist, diese O-Ringe rein (die bei der XT normal sind, aber bei der SR aus irgendeinem Grund nicht) Gummipflege für die Ruckdämpfer, ein bisschen aufquellen lassen, wieder alles zusammenbauen, Fett rein und dann ab sofort regelmäßig den Schmiernippel benutzen. Das ist auch recht schnell gemacht, zum Beispiel beim nächsten Reifenwechsel.

Mit dem Ausrückblech vom Kickstarter hatte ich noch nie zu tun.

Das Thema Eintragen vom Stutzen hat mich auch beschäftigt. Es winken meistens alle ab. Es interessiert sich anscheinend keine Sau mehr dafür, ob das eingetragen ist.

Ich selbst würde natürlich grundsätzlich überhaupt niemals irgendetwas am Fahrzeug ändern, das ist ja klar und auch gegen meine Religion. Aber was ich so gehört habe: Abgesehen von den theoretischen Spitzfindigkeiten rund um Begriffe wie das befürchtete plötzliche Erlöschen der ABE (das passiert ja angeblich schon, wenn man nur eine Düse tauscht) HU beim TÜV, (soll ja anheblich den Stutzen von außen erkennen können) Polizei (sind ja angeblich böse kundige SR Treiber darunter) und Versicherung (haben ja angeblich gar keine anderen Tarife dafür), das hinterhältige Erlöschen des Versicherungsschutzes (passiert ja angeblich spätestens nach einem Unfall, aber dann auch angeblich nur, wenn ein böses Gutachten sagt, dass der Unfall vom Umbau kommt)...man hört ja so vieles...kenne ich keinen - und habe auch noch nie von jemandem gehört - der mit der SR jemals ECHTE Probleme deswegen bekommen hat. (Lass mich aber gern belehren, wenn das an meiner Filterbubble liegt und das Forum ist groß, das Spektrum weit, von Juraexcellenz bis Outlaw MC. )Und gerade weil ich von der großen Welt nur so wenig weiß, frage ich ganz zum Schluss immer nochmal in meiner Lieblingswerkstatt um die Ecke, die machen sowas den gaaaanzen Tag.

Mensch, ist es mit mir durchgegangen und es ist eine richtige gute Nacht Geschichte geworden!

Viel Spaß mit der SR und good Luck!

PS
Noch eine Anmerkung von mir: Für die Benutzung des Forums finde ich immer besser, bei drei Fragen auch drei Themen zu starten, allein schon, weil man dann eine Überschrift wählen kann, unter der sich spätere Ratsuchende noch etwas Konkretes vorstellen vorstellen können. Aber auch das ist nur eine persönliche Meinung.
Thema: Vergaser tropft...
Axilator

Antworten: 15
Hits: 1.265
16.05.2021 21:12 Forum: Technik SR500 Vergaser


Doppelfehler: Benzinhahn UND Schwimmernadelventil schließen BEIDE nicht.
Thema: Moin, Jan aus Laboe (Kiel)
Axilator

Antworten: 23
Hits: 1.282
15.05.2021 14:12 Forum: Technik SR500


Das sind nicht unbedingt nur Vergasersymptome. Wenn es sooo schwarz herauskommt, ist das ein Hinweis, dass Öl verbrannt wird. Dazu wäre es zuerst interessant zu wissen, ob und wielviel Öl sie verbraucht. Es könnte dann an den Ventilschaftdichtungen liegen oder am Verschleiß am Kolben bzw. den Kolbenringen. Ist im Lufikasten vielleicht Öl? (Blowby?) Das wäre ein Hinweis auf Kolbenverschleiß. Kompression messen ist natürlich auch immer informativ.
Thema: Was haltet ihr von dem Angebot?
Axilator

Antworten: 39
Hits: 3.573
10.05.2021 15:31 Forum: Kaufberatung SR500


Zitat:
Original von Nobby
"Wenn man mal den Vergaser reinigt, läuft sie" - wenn ich das schon lese...
Nobby

.
Thema: Was haltet ihr von dem Angebot?
Axilator

Antworten: 39
Hits: 3.573
08.05.2021 10:23 Forum: Kaufberatung SR500


Viel Geld für viel Risiko!

Ich finde es immer wieder erstaunlich, wenn Maschinen angeboten werden, die gar nicht laufen. Nur mal den Vergaser reinigen, dann läuft sie? Warum nur, warum nur ist er dann nicht gereinigt, so dass sie läuft?

Man kauft dann die Katze im Sack und muss den schlechtesten Fall annehmen und doch mehr oder weniger alles anfassen muss, was einem Neuaufbau gleichkommt. Bis man damit fertig ist, hat man kein Motorrad, sondern eine Baustelle. Die Preiskalkulation oben im Thread finde ich realistisch, denn allein die sichtbaren Standschäden und Rostansätze geben keinen Grund zu Optimismus, was die inneren Werte angeht.

Wenn du schrauben willst: Runterhandeln. Schlachten. Aufbauen. Wenn du dieses Jahr noch fahren willst, such lieber nach einem Angebot mit Probefahrt.

Beste Grüße
Thema: Flussschleifen
Axilator

Antworten: 11
Hits: 740
04.05.2021 09:31 Forum: Reiseberichte / Treffpunkte / Bikerkneipen


Wirklich schön! Als ich noch im Bergischen gelebt habe, sind wir oft an der Mosel gewesen und natürlich in der Eifel, Nürburgring, 24h, der Oldtimergrandprix, Rock am Ring ab 1985, das ganze Programm. Inzwischen hat es mich seit Jahrzehnten nach Bremen verschlagen, das toll ist, aber für Motorradfahrer eher reizarm. Um die Landschaft bist du zu beneiden und mal eben nach Frankreich ist auch leichter als von der kurvenarmen norddeutschen Tiefebene aus, in die es mich verschlagen hat. Aber ich kommen wieder! Wenigstens für ein paar Tripps. Wo bist du denn in der Eifel beheimatet? Beste Grüße
Thema: Kette frisst Lima Kabelbaum
Axilator

Antworten: 4
Hits: 719
02.05.2021 23:03 Forum: Technik SR500 - Elektrik


Mich würde das auch interessierten und wie man das am besten verhindert. Ich finde es immer wieder gruselig, wie der arme Kabelbaum da unten im schlimmsten Dreck verlegt ist. Wäre vieleicht eine Idee ihn nach oben aus dem Gehäuse herauszuführen. Oder einen wertigen Steckeranschluss fest am Gehäuse zu platzieren. Vielleicht hat das schon jemand gemacht?
Thema: Kerze zu hell ??
Axilator

Antworten: 17
Hits: 1.203
02.05.2021 22:48 Forum: Technik SR500


Und zur Frage Umbau usw. z. B. auf membranlos: Ich habe das inzwischen aufgrund von Tipps aus diesem Forum und Bucheli Projekt bei zwei Maschinen gemacht, aber eigentlich nicht weil die ohne Membranen besser laufen, sondern weil ich inzwischen total davon genervt war, dass die immer wieder Ärger gemacht haben. Klar liest man immer wieder von Leuten die schon 100.000 plus x Kilometer damit noch nie Probleme hatten....

Ich bin froh, dass ich das gemacht habe und vermisse nach 2 Jahren und 20.000 km nichts.

Den Schiebern habe ich danach noch Minton Mod verpasst. Wollte das einfach mal probieren und es hat ein deutlich direkteres Ansprechverhalten gebracht. Am besten laufen 2 Motoren bei mir nach membranlosumbau inkl. Aircut mit kleinerer LLD 22,5 (statt 25) und wesentlich größerer HD320 oder 330. Mit kleineren HD war die Kerze bei Vollgas zu hell.

Ob das für den membranlosumbau typisch ist, weiß ich nicht. (Die Motoren sind frisch revidiert und haben eine Kompression von 10:1 und K&N Lufi. Sonst ist alles original.) Würde mich da auch für Erfahrungswerte und Tipps interessieren.

Im Moment laufen die Maschinen genau so wie ich das mag und Umbau und die Abstimmarbeiten haben sich für mich gelohnt.
Thema: Kerze zu hell ??
Axilator

Antworten: 17
Hits: 1.203
02.05.2021 22:21 Forum: Technik SR500


Da du ja schreibst, kam das Kerzenbild nicht durch Vollgas zustande, da würde ich mir überhaupt keine Sorgen machen, sondern mich freuen, wenn alles so schön funktioniert. Glaube nicht, dass da Magergefahr droht. (Es sei denn - wie von einigen anderen oben schon gesagt - es klingelt oder wird schon zu heiß.)

Mach doch mal den Vollgastest 10 min auf der Autobahn und dann ein Foto von der Kerze. Wenn es dann zu mager ist, würde ich etwas unternehmen.
Thema: Gabelverlängerung
Axilator

Antworten: 7
Hits: 565
02.05.2021 19:37 Forum: eigene Umbauten


Ok, das ist kreativ. Du verlängerst ja nicht die Gabel, sondern nutzt die langen Propfen als Lenkerhalter. Wenn sie nun aber nicht in der Platte in der Klemmung stecken und gegen Verdrehen gesichert sind, (kann ich auf dem Bild schlecht sehen) würde ich dringend empfehlen die Bedenken von JoeBar ernst zu nehmen. Auf Kleber würde ich mich am Lenker nicht verlassen.
Zeige Beiträge 1 bis 25 von 134 Treffern Seiten (6): [1] 2 3 nächste » ... letzte »

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH