Startseite www.SR500.de
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite Portal

www.SR500.de » SR500 » Reiseberichte / Treffpunkte / Bikerkneipen » Macif im Spätsommer 20 » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Macif im Spätsommer 20
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
maro500
AKTIV-MEMBER


Dabei seit: 03.06.2017
Mein Motorrad: SR 500 ca 1991 + 1995

Macif im Spätsommer 20 Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Mann, war das ein Wetter, Hitze wie im Hochsommer, teilweise böse vertrocknende Wälder.

Der Weg nach Südwesten geht für uns optimal über Luxembourg, Sprit fassen, dann Ardennen, Argonnen, Champagne, Morvan, an die Loire, wo der Arroux-Seitenkanal die Loire kreuzt, ein feines Spektakel.

Durch die Ebene bis Vichy wurde es das erste Mal heiss, und Cusset / Vichy sind immer eine navigatorische Herausforderung, wenn man den kurzen Weg südöstlich der Stadt vorbei will, die Schilder schicken einen den langen Weg aussenrum in den Nordwesten, wo man nicht hinwill. Die nächste Navigation besteht im Umfahren von Clermont Ferrand im Osten, dem Sog der Stadt entkommen, klein-klein-Navigation. Endlich kam das Massif, kühlere Temperaturen, fast kein Verkehr, g....ute Strassen. Wir hatten über airbnb einen Wohnwagen für 25E die Nacht, zwei Nächte geblieben und einen Rundkurs ohne Gebäck gemacht: auf den Puy Mary, immer wieder Klasse, mit bunten Bemalungen auf der Strasse im Magnum-Format, die TdF war erst frisch durch. Die Célé herunter bis Figeac, das war unser weitester Punkt, und den Lot wieder hinauf. DieTalstrasse am Lot ist sauschön und superklein, praktisch nicht durchgehend ausgeschildert, weil der Durchgangsverkehr die grösseren Strassen auf den Höhen nutzen soll. Mit den Jahren finden wir den Kurs einfacher, kennen die Ortsnamen, wo man auf das Südufer und wo auf das Nordufer muss, um weiterzukommen.

Margeride, Livradois, Eyrieux, da kann man kurven bis zum Abwinken, teilweise kein Gegenverkehr auf 40km. Irgendwann mussten wir von West nach Ost über die Rhone, südlich von Valence, wieder dem Sog der grossen Schilder entkommen, rauf ins Vercors. Fast nur die Wanderer kennen das Vercors, oder die Langläufer, ein Gebirge ohne nennenswerten Skitourismus. Nach Norden raus aus dem Vercors, vorbei an Voiron und Grenoble, entlang der Rhone bis Bellegarde. Die mittlere Rhone ist uraltes Kulturland, die Zeit stehengeblieben, etwas für die Seele.

Nördlich von Bellegarde, beim Carrefour schnell noch Proviant besorgen, gehz ab ins Jura, in die langen SSW - NNO - Täler mit den langen Seen. Von Bois d' Amont bis Vallorbe geht die Strasse durch die Schweiz, günstig&gut Super tanken, in Euro bezahlen, Wechselgeld in Euro. Mit dem 95er E5 aus Vallorbe sind wir über 500km bis zur Nordspitze Luxemburg gekommen.

In Baume les Dames kreuzten wir den Doubs, ab in die westlichen Vogesen, in die dunklen und tiefen Täler der alten Badeorte, die teilweise etwas verratzt sind heute. Irgendwann fällt man aus den Vogesen nach Norden raus und die weiten Flächen von Lothringen wollen durchquert sein. Ich kenne Lothringen von den vielen Fahrten eigentlich nur richtig heiss. Der Anblick des südlichen Ardennenrandes auf der Höhe von Virton verspricht dann kühlere Waldluft. Obere Sauer, obere Our, zurück durch die Schneifel, das waren 6 Tage und ca 2600km.

Die SR hat 0,75lit Öl verbraucht, Motul 3000, die Öltemperatur im Rahmen war nie über 75°, kein Klingeln in der Hitze oder bergauf, ich hatte vorher die HD noch grösser getauscht, aber kein Mehrverbrauch, immer 3,8 bis 3,9 Liter. Nur die Kerze hat 2x gezickt, ich habe noch die NGK drin, die extrem schlecht zündet, wenn man einmal den Motor beim Anfahren hat absterben lassen, da kommt eine Champion rein. Der TKC 70 fährt und fährt, liegt jetzt bei deutlich über 15tkm, da sind bestimmt noch 5tkm drauf, und er pendelt noch nicht.

Als Kamera hatte ich diesmal eine über 10 Jahre alte Samsung EX1 mit, die ohne grössere Änderungen Infrarotaufnahmen ermöglicht, man braucht nur ein spezielles Infrarotfilter mitzunehmen. Die EX1 ist kompakt, passt in eine Jackentasche und kostet gebraucht 100-150€.
Vielleicht im Oktober nochmal zu unseren Nachbarn? Corona auf dem Land ist kaum ein Thema, Strassburg, Dijon, Grenoble, Lyon meidet man selbstverständlich.
Grüsse aus der Eifel
maro

maro500 hat diese Bilder (verkleinerte Versionen) angehängt:
101_Rast_Ardennen.jpg 102_Vitry-le-Francois.jpg 103_Gîte-obere-Seine.jpg
104_Loire-Digoin.jpg 105_Normalfarbe.jpg 106_Loire.jpg
107_Cantal.jpg 108_Puy-Mary.jpg 109_Fluss_Célé.jpg
110_Schleusenwäterhaus-Lot.jpg 111_Schleuse-Lot.jpg 112_Bousquet-Aubrac.jpg
113_Bousquet.jpg 114_Steinzeitmoppi.jpg 115_See-Paladru.jpg
116_Jura-Lelex.jpg 117_Haute-Saone.jpg 118_Lothringen.jpg

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von maro500: 18.09.2020 15:35.

18.09.2020 15:28 maro500 ist offline E-Mail an maro500 senden Beiträge von maro500 suchen Nehmen Sie maro500 in Ihre Freundesliste auf
Der Rhein Der Rhein ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-4537.jpg

Dabei seit: 08.04.2007
Mein Motorrad: 2J4/1982 48T/1991 2J4/1978
Mitglied der Helferliste: -
Wohnort: Berlin

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich bin immer wieder begeistert von deinen Berichten und deinen Bildern. DANKE
24.09.2020 23:04 Der Rhein ist offline E-Mail an Der Rhein senden Beiträge von Der Rhein suchen Nehmen Sie Der Rhein in Ihre Freundesliste auf
Nobby Nobby ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-2674.jpg

Dabei seit: 09.03.2004
Mein Motorrad: 48T EZ 86, Bonneville T100 EZ 07
Mitglied der Helferliste: -
Wohnort: Hannover
IG: 30 SR/XT 500 Stammtisch Hannover

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Komme gerade mit Auto und Zelt aus Griechenland zurück. War super.

Aber die Moppedtourerei und France fehlen mir und das wird egal was der Virus meint nächstes Jahr wieder seine Berücksichtigung finden.
...und wenn ich das gerade mal kurz nicht im Kopp habe, kommen dem Maro seine schönen Berichte und wecken die Sehnsucht wieder...

:-)

Nobby

__________________
---------------------------------------------------------------------------
------------------------

Better Motörhead than dead!
01.10.2020 09:20 Nobby ist offline E-Mail an Nobby senden Beiträge von Nobby suchen Nehmen Sie Nobby in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
www.SR500.de » SR500 » Reiseberichte / Treffpunkte / Bikerkneipen » Macif im Spätsommer 20

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH