Startseite www.SR500.de
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite Portal

www.SR500.de » SR500 Info » hallo, ich bin der/die Neue » Oliversen, neuer Nutzer aus dem Süden » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Oliversen, neuer Nutzer aus dem Süden
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
oliversen
MEMBER


Dabei seit: 16.08.2020

Oliversen, neuer Nutzer aus dem Süden Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo zusammen, Oliversen, neuer Nutzer aus der südlichen Ortenau. Wiedereinsteiger nach Haus und Kindern. Keinen Bock auf BMW. Deshalb Besitzer einer SR 48T Bj91. Etwas über 63000km. Ich habe das Motorrad seit August 2020 und bin etwa 2500km damit unterwegs. Ich bin nicht ungeschickt mit meinen Händen, jedoch beschränkt sich meine Zweirad-Schrauber-Erfahrung bislang aufs Mountainbike. Dort auch an Fahrwerk und hydraulischer Bremse. Bei meiner SR konzentriere ich mich derzeit auf die Erhaltung und behutsame Verbesserung des Originals. Wobei mir Originalität eigentlich nicht wichtig ist. Zunächst habe ich den allgemeinen Zustand geprüft. Ventilspiel, Kettenspannung, Steuerkette, Bereifung, Bremse, Vergaserbedüsung etc. Ein Austausch erfolgte bislang bei den Blinkern, dem Luftfilter, den Gabelfedern, dem Lenker. Weiter sind geplant: Stoßdämpfer, Auspuff, vielleicht Kotflügel. Die Vorbesitzerin verbaute den 22kW Ansaugstutzen. Bei diesem fiel mir, bei der Prüfung, ein Riss jeweils am Befestigungsflansch beim den Schraubenlöchern auf. Diese scheinen nicht voll durch die Stutzenwand zu gehen und sind auf beiden Seiten augenscheinlich gleichmäßig. Jedoch kann ich mir nicht vorstellen das diese richtig sind. Untenstehendes Foto zeigt die Situation. Hat jemand Kenntnis ob diese beidseitigen Risse normal sind? Der Vergaser ist übrigens der originale BST34 und ich fahre die originale Airbox. Vielen Dank oliversen

oliversen hat dieses Bild (verkleinerte Version) angehängt:
IMG_20201114_151258.jpg

23.11.2020 18:27 oliversen ist offline E-Mail an oliversen senden Beiträge von oliversen suchen Nehmen Sie oliversen in Ihre Freundesliste auf
sr-flo sr-flo ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-5810.jpg

Dabei seit: 19.09.2002
Mein Motorrad: SR, XT
Mitglied der Helferliste: -
Wohnort: Achern und Ostfildern, BW

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

Bei dem folgenden (Zubehör-) Neuteil sind an dieser Stelle keine Ausschnitte zu sehen.
Ich würde da einfach einen neuen Stutzen dranmachen um das als mögliche Fehlerquelle auszuschliessen (Abmagerung durch Falschluft).

Gruss,
Florian

edit by Frank (Links zu Ebay, Mobile, etc. sind nicht erwünscht)
23.11.2020 19:28 sr-flo ist offline E-Mail an sr-flo senden Beiträge von sr-flo suchen Nehmen Sie sr-flo in Ihre Freundesliste auf
Nobby Nobby ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-2674.jpg

Dabei seit: 09.03.2004
Mein Motorrad: 48T EZ 86, Bonneville T100 EZ 07
Mitglied der Helferliste: -
Wohnort: Hannover
IG: 30 SR/XT 500 Stammtisch Hannover

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Moin aus der Nordhälfte!

Wegen des Stutzens einfach Kedo anrufen, die wissen sowas in der Regel aus dem Effeff.

Gruß
Nobby

__________________
---------------------------------------------------------------------------
------------------------

Better Motörhead than dead!
24.11.2020 08:45 Nobby ist offline E-Mail an Nobby senden Beiträge von Nobby suchen Nehmen Sie Nobby in Ihre Freundesliste auf
Tscharlie Tscharlie ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-3934.jpg

Dabei seit: 18.05.2008
Mein Motorrad: '79 SR 500 + XJ Maxim 700 x+FZ 750+Puch X50-3+ Gilera 175 von 1958
Mitglied der Helferliste: -
Wohnort: 85419 Mauern

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Alte Ansuagstutzen sehen oft ziemlich defekt aus ohne es wirklich zu sein.

Läßt sich einfach prüfen.
Alles richtig zusammenbauen, Motor starten: Dann ich den Bereich Bremsenreiniger (lösemittelhaltig) sprühen, vorsicht, dass nichts über den Luftfilter angesaugt wird.
Die Motordrehzahl darf sich nicht erhöhen sondern muss gleich bleiben. Zum testen des Tests kann man mal kurz Richtung Luftfiltereingang sprühen, dann geht die Drehzahl sofort hoch.

Wenn alles dicht ist gibt es für mich keinen Grund den Ansaugstutzen zu erneuern.
24.11.2020 12:46 Tscharlie ist offline E-Mail an Tscharlie senden Beiträge von Tscharlie suchen Nehmen Sie Tscharlie in Ihre Freundesliste auf
oliversen
MEMBER


Dabei seit: 16.08.2020

Themenstarter Thema begonnen von oliversen
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

Vielen Dank für die Beiträge und Anmerkungen. Ich habe den Tipp mit dem Bremsenreiniger ausprobiert. Dabei hat auch der Motor tatsächlich an der einen Seite verschluckt. Fast ausgegangen sozusagen. Scheinbar nicht so super entzündlich das Zeugs. Der Test am Luftfilter hat übrigens das gleiche Ergebnis gebracht. Also ist das Stück undicht. Austausch wird erfolgen.

Danke nochmal.
Oliversen
27.11.2020 19:56 oliversen ist offline E-Mail an oliversen senden Beiträge von oliversen suchen Nehmen Sie oliversen in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
www.SR500.de » SR500 Info » hallo, ich bin der/die Neue » Oliversen, neuer Nutzer aus dem Süden

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH