Startseite www.SR500.de
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite Portal

www.SR500.de » SR500 » Technik SR500 - Elektrik » Ab ca 3800 U/Min kagge » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (2): [1] 2 nächste » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Ab ca 3800 U/Min kagge
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Schwenker
MEMBER


Dabei seit: 02.07.2021
Mein Motorrad: SR500 48T, XS400SE 4G5; BMW R1200R K27

Ab ca 3800 U/Min kagge Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hi,
mein Neuerwerb, (48T 1984, 33TKM, BSM34, BSM Auspuff), heute die erste Testfahrt, mag nicht so, wie ich es will.
Ich versuche eine kurze Beschreibung: Die SR springt kalt sehr gut, warm gut an. Leerlauf ist gleichmäßig und stabil, egal ob der Motor kalt oder warm ist. Sie zieht in der Ortschaft sauber durch und fährt sich da völlig unauffällig. Dann auf die Landstraße und im 4ten, 5 Gang ab ca 3800 U/Min setzt ein starkes Ruckeln ein, fühlt sich an wie Zündaussetzer oder Spritmangel. Bei gleichzeitig betätigtem Blinker fällt auf, dass mit dem Ruckeln die Blinkkontrollleuchte zuerst schwächer geht und dann gar nicht mehr geht. Lässt man die Drehzahl fallen, ist alles wieder gut. In den Gängen 1 und 2 fallen mir die Aussetzer nicht auf.
Da der Vergaser laut Aussage des Vorbesitzers frisch gereinigt wurde, der Tank innen sauber ist, tippe ich primär auf Zündung oder die damit in Zusammenhang stehende Elektrik.
Ich hatte mal ein ähnliches Problem bei der XS400, da war der Stecker in der Lampe korrodiert, der den Zündstrom zum Killschalter weiter leitet und im warmen Zustand hatte sie zuerst Aussetzer und bleibt dann ganz stehen, so wie Killschalter betätigt.
Ich hoffe, hier ist es nur ein Kontakt, deshalb ist mein geplantes Vorgehen zuerst die Steckkontakte zu pflegen und Kabel auf Wunde Stellen zu untersuchen. Dann werde Zündkabel Zündstecker, Zündkerze (ist neu) checken. Falls das nichts helfen sollte, schwant mir böses (Lima).
Führt eine defekte 330 Ohm Spule zu diesen Symptomen? Oder eher die 5 Ohm Spule, oder was ganz anderes...?

__________________
Schönen Cruise
Martin
17.07.2021 22:49 Schwenker ist offline E-Mail an Schwenker senden Beiträge von Schwenker suchen Nehmen Sie Schwenker in Ihre Freundesliste auf
Meister Z Meister Z ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-6094.jpg

Dabei seit: 27.02.2004
Wohnort: München

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Moing...

yo, Lima mal durchmessen... Werte stehen im Buchelli...

Gryzi, M.
17.07.2021 23:25 Meister Z ist offline E-Mail an Meister Z senden Beiträge von Meister Z suchen Nehmen Sie Meister Z in Ihre Freundesliste auf
Fahrendumusst Fahrendumusst ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-6004.jpg

Dabei seit: 23.09.2015
Mitglied der Helferliste: nein

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Da passt was nicht:

Bj 84 hat keinem BST34 (ich gehe davon aus, dass "BSM34" besagter Vergaser sein soll).
Wenn da wirklich ein BST dran sein sollte, glaube ich nicht, dass die Bedüsung auf die frühe 48T angepasst wurde. (Oder die 84 soll eigentlich eine 95 sein. Dann würde der BST passen)
Der BST-Vergaser hat diese große schwarze Plastik-Kappe seitlich.

Wenn bei hohen Drehzahlen das Totteln anfängt, ist meist der Gaser schuld. Könnte zu wenig Spritt sein. Schwimmerstand OK?
Oder eben Nebenluft und damit Abmagerung....
18.07.2021 01:31 Fahrendumusst ist offline E-Mail an Fahrendumusst senden Beiträge von Fahrendumusst suchen Nehmen Sie Fahrendumusst in Ihre Freundesliste auf
TankSR
MEMBER


images/avatars/avatar-6390.jpg

Dabei seit: 15.06.2021
Mein Motorrad: SR500
Wohnort: WW

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

Ich hatte einmal fast identische Probleme vor vielen Jahren (bevor die SR Pause gemacht hat).
Ich hatte mir einen Wolf gesucht, Vergaser zerlegt und überholt, LiMa gemessen, etc.
Letztendlich war die Batterie defekt (zeitweise wohl Kurzschluss-Ähnliches verhalten), das hat die brutalen Störungen oberhalb 3500 1/min bei Last in den oberen Gängen verursacht.
Nach tauschen der Batterie waren alle Symptome weg.

viele Grüße

Matthias
18.07.2021 08:19 TankSR ist online E-Mail an TankSR senden Beiträge von TankSR suchen Nehmen Sie TankSR in Ihre Freundesliste auf
motorang motorang ist männlich
Forumsmoderator


images/avatars/avatar-551.gif

Dabei seit: 15.06.2003
Mein Motorrad: 78er SR500-Gespann, Tenere, XT, MZ
Mitglied der Helferliste: -
Wohnort: Graz, Austria

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Nur dass die CDI-Zünderei keine Batterie braucht ...

__________________
der liebe gott will nicht, dass aluminium glänzt (kohai) * Bucheli-Projekt, Forums-Einsteigerwissen, Sölkpasstreffen > motorang.com/sr500
18.07.2021 08:23 motorang ist offline E-Mail an motorang senden Homepage von motorang Beiträge von motorang suchen Nehmen Sie motorang in Ihre Freundesliste auf
Hiha
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-340.jpg

Dabei seit: 21.10.2002
Mitglied der Helferliste: -
Wohnort: M.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Es gibt aber belastbare Berichte darüber, dass eine völlig tote Batterie die Zünderei bei der SR beeinflussen kann. Vermutlich bricht das Magnetfeld im Stator so zusammen, dass es zum Funken auch nicht mehr langt sobald die 5 Ohm-Spule einsetzt.
Gruß
Hans
18.07.2021 08:44 Hiha ist offline E-Mail an Hiha senden Beiträge von Hiha suchen Nehmen Sie Hiha in Ihre Freundesliste auf
TankSR
MEMBER


images/avatars/avatar-6390.jpg

Dabei seit: 15.06.2021
Mein Motorrad: SR500
Wohnort: WW

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

Das war kein flax- ich habe das damals selbst nicht glauben wollen.
Es war aber durch Tausch mit einer Batterie und zurück reproduzierbar.
Warum genau das so geht habe ich nicht näher analysiert.
Jedoch ist trotz der Trennung der Spulen für die Systeme immer noch die Gegenseite (Polrad) gemeinsam, der magnetische Fluß ist an der Stelle auch nicht unendlich.

viele Grüße

Matthias
18.07.2021 09:35 TankSR ist online E-Mail an TankSR senden Beiträge von TankSR suchen Nehmen Sie TankSR in Ihre Freundesliste auf
Mopedist Mopedist ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-6351.jpg

Dabei seit: 20.04.2020
Mein Motorrad: SR500 2J4 Bj. 81
Wohnort: Rems-Murr-Kreis (Ba-Wü)

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

... um die Batterie auszuschliessen bzw. ihr auf die Spur zu kommen:

Das Schöne an unseren Eintöpfen ist, dass sie auch ohne Batterie laufen, sofern ein paar Spielregeln beachtet werden:
- Blinker geht nicht
- Hupe geht nicht (richtig)
- Bremslicht geht nicht
- und das Fahrlicht eingeschaltet lassen, um den Regler zu schonen
Denn die Zündung läuft auch ohne Batterie, weil sie separat von der Lima versorgt wird und einen eigenen Stromkreis besitzt. M.E. könnte ein Masse-Problem / -wackelkontakt zwischen der Lima bzw. dem Regler und dem Rest der Elektrik vorliegen.

Falls sich also das Verhalten beim Fahren ohne Batterie nicht ändert, wird die Batterie aus dem Kreis der Verdächtigen entfernt, falls doch: Batterie gerät unter Verdacht Freude

Deswegen würde ich zuerst einmal die Batterie ausbauen, fahren und schauen, ob sich das Verhalten ändert, bevor ich tiefer gehende Überlegungen einsteige.

Viel Erfolg und lass uns bitte wissen, was letztlich die Ursache war .

__________________
Ein Motorrad kann nicht einzylindrig und nicht viertaktend genug sein
18.07.2021 11:10 Mopedist ist offline E-Mail an Mopedist senden Beiträge von Mopedist suchen Nehmen Sie Mopedist in Ihre Freundesliste auf
JoeBar JoeBar ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-4956.gif

Dabei seit: 10.04.2002
Mein Motorrad: 48T, Bj.86, 1U6, Bj.85
Mitglied der Helferliste: Ja
Wohnort: Bremen, jetzt Wehrheim
IG: 63 SR 500/XT 500 Stammtisch Aschaffenburg IG

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Moin,

alternativ könnte man auch mal das Messgerät an die Batterie halten. Wenn ich das richtig gelesen habe, geht es hierbei um Probleme mit der Zündung, wenn die Batterie völlig fertig ist…

viele Grüße,
Oliver
18.07.2021 13:46 JoeBar ist offline E-Mail an JoeBar senden Beiträge von JoeBar suchen Nehmen Sie JoeBar in Ihre Freundesliste auf
Schwenker
MEMBER


Dabei seit: 02.07.2021
Mein Motorrad: SR500 48T, XS400SE 4G5; BMW R1200R K27

Themenstarter Thema begonnen von Schwenker
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Danke für die guten Tipps!
Musste heute mal ein bisschen mit der XS400 fahren...Dann kam die SR

Der Vergaser ist ein BST34, der Auspuff ist ein BSM, bisken vertippt bei den vielen BSs.
Rahmen und Motor Nummerngleich aus 1984, 48T0001xx...., 33 TKM, lange Standzeit (ca. 20 Jahre), Im Feb frisch getüvt (letzter Tüv 1996!). Vergaser hat graue Kunstoff-Mütze. Klar könnte der Vergaser auch Ruckelei verursachen, aber hier gibt es zumindest zusätzlich auch ein elektrisches Problem, das mir mehr Sorgen macht.

Folgendes habe ich gerade ausprobiert: Batterie hat bei Motor aus 12,4 V, mit Verbraucher geht es entsprechend in den Keller bis auf 11,8 V. Dann Motor an und wieder gemessen: Spannung bleibt unter 12 Volt, [aus] auch bei Gas Stößen über 3000 U/Min. Da kommt wohl nix an.

Testfahrt mit Batterie: Stottern und spinnende Elektrik ab ~3500 U/Min, je höher der Motor dreht, desto schwächer wird die Blinkeranzeige bis gar nix mehr blinkt.

Dann Testfahrt mit abgeklemmter Batterie: Immer noch Stottern ab ca 3700 aber etwas weniger stark. Mit abgeklemmter Batterie und laufendem Motor kein Licht, kein Geblinkte und keine Leerlaufanzeige.

__________________
Schönen Cruise
Martin

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von Schwenker: 18.07.2021 21:19.

18.07.2021 19:21 Schwenker ist offline E-Mail an Schwenker senden Beiträge von Schwenker suchen Nehmen Sie Schwenker in Ihre Freundesliste auf
TankSR
MEMBER


images/avatars/avatar-6390.jpg

Dabei seit: 15.06.2021
Mein Motorrad: SR500
Wohnort: WW

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hm.

Das könnten mehrere Fehler sein. Um mal zu beginnen, würde ich alle Steckverbindungen, auch die Sicherung und das Zeug in der Lampe mal kontrollieren und pflegen (Reinigung). Kabelbaum auf Scheuerstellen checken.
Auf nicht serienmäßige Leitungen achten, die vielleicht mal jemand eingebaut hat, oder Stromdiebe, Lüsterklemmen und Ähnliches.
Am Stecker der LiMa bei Raumtemperatur die Werte der Spulen testen.
Wenn danach immer noch keine Ladung in die Batterie geht, wäre der Regler in Verdacht. Dabei sicherstellen das die Batterie wirklich i. O. ist. Die Dinger taugen heutzutage nicht mehr viel.

An einer 84 ist der BST nicht original, da gehört ein VM34 dran. Sollte aber trotzdem laufen.

viele Grüße

Matthias

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von TankSR: 18.07.2021 21:09.

18.07.2021 21:07 TankSR ist online E-Mail an TankSR senden Beiträge von TankSR suchen Nehmen Sie TankSR in Ihre Freundesliste auf
Fahrendumusst Fahrendumusst ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-6004.jpg

Dabei seit: 23.09.2015
Mitglied der Helferliste: nein

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

12,4V sind für eine Batterie, die nicht gerade vom Ladegerät kommt, absolut OK. Mit einem Säureheber kann man natürlich eine Batterie noch besser beurteilen. Hält die Batterie aber die 12,4V auch über Nacht, sollte sie soweit erst mal funktionieren.
Die Ladespannung muß aber um einiges höher liegen. 14V und mehr sind bei der SR nicht unnormal. Eine hohe 13 sollte das Multimeter schon anzeigen.

Ich würde hier erstmal die Lima messen. Wenn da alles soweit OK, einen funktionierende Tauschregler verbauen und das ganze nochmal testen bzw. messen.

Auch ein genaues Auge auf die Verkabelung inkl. Stecker zur Lima/Regler könnte zur Klärung beitragen. Besonders das Kabel im Bereich des Ritzel hat gerne mal zum selbigen Kontakt.

Viel Erfolg!
18.07.2021 21:25 Fahrendumusst ist offline E-Mail an Fahrendumusst senden Beiträge von Fahrendumusst suchen Nehmen Sie Fahrendumusst in Ihre Freundesliste auf
Schwenker
MEMBER


Dabei seit: 02.07.2021
Mein Motorrad: SR500 48T, XS400SE 4G5; BMW R1200R K27

Themenstarter Thema begonnen von Schwenker
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Gesucht, gefunden, repariert....wenn es das alleine war bin ich froh.
Gleichzeitig angefangen alle Steckverbindungen mit Kontak60plus und Feile zu bearbeiten. Die haben es nötig.
Lima durchgemessen, Werte: 286 statt 330 Ohm, 7 statt 5 Ohm. Also nix eindeutiges. Gemessen mit einem digitalen 15 € Multimeter von der Tante.
Morgen geht es weiter.

Schwenker hat dieses Bild (verkleinerte Version) angehängt:
SR_Kabelbruch.jpg



__________________
Schönen Cruise
Martin
19.07.2021 20:34 Schwenker ist offline E-Mail an Schwenker senden Beiträge von Schwenker suchen Nehmen Sie Schwenker in Ihre Freundesliste auf
Emmpunkt Emmpunkt ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-6186.jpg

Dabei seit: 26.08.2007
Mein Motorrad: SR 500 2J4 Bj.81; WASP-Gespann XS Hermeling Motor (nicht fahrbereit)
Mitglied der Helferliste: -
Wohnort: Nümbrecht

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Feile zum Kontakte sauber machen ist übrigens nicht so gut. Du feilst damit die Beschichtung runter und schaffst ne neue Stelle zum oxidieren.
Das rote Scotch geht ganz gut (wenn man dran kommt), noch besser ist Glasfaserpinsel. Aber Vorsicht, besser Handschuhe tragen, die Fasern sind böse .
Und noch besser: Neu machen, wenn nötig...
Gruß M.

__________________
Dat is en dampfmaschin

Nach 30 Jahren hat die Horex endlich gewonnen .
19.07.2021 21:30 Emmpunkt ist offline E-Mail an Emmpunkt senden Beiträge von Emmpunkt suchen Nehmen Sie Emmpunkt in Ihre Freundesliste auf
Fahrendumusst Fahrendumusst ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-6004.jpg

Dabei seit: 23.09.2015
Mitglied der Helferliste: nein

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Wenn neue Stecker gebraucht werden, kann ich den XS650shop(.de) empfehlen. Hab dort vor einigen Jahren wirklich passendes gefunden.
20.07.2021 00:25 Fahrendumusst ist offline E-Mail an Fahrendumusst senden Beiträge von Fahrendumusst suchen Nehmen Sie Fahrendumusst in Ihre Freundesliste auf
Schwenker
MEMBER


Dabei seit: 02.07.2021
Mein Motorrad: SR500 48T, XS400SE 4G5; BMW R1200R K27

Themenstarter Thema begonnen von Schwenker
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Leider, leider...ruckelt immer noch ab ca 4000, aber gefühlt weniger. Da ist mindestens noch ein Fehler
Aber immerhin wird die Batterie jetzt mit Ladestrom versorgt, auch wenn es keine hohe 13 sondern eher eine mittlere ist, die nicht mit der Drehzahl ansteigt...komisch.
Die Elektrik zeigt beim Stottern auch noch Auffälligkeit in der Art, dass die Frequenz der Blinkerkontrollleuchte steigt, aber jetzt nicht mehr ganz ausfällt.
Die Lima hat, kalter - warmer Motor, folgende Widerstandswert (gleiches Messgerät, gleiche Umgebungstemperatur, gleiches T-Shirt, gleiche Biermarke ...
330er Spule: kalt 286 warm 364 Ohm
5er Spule: kalt 7 warm 8 Ohm
Irgendwie nix eindeutiges.
Das Kerzenbild zeigt "zu fett" (siehe Anhang). Da werde ich den Vergaser doch auch noch öffnen müssen und die Bedüsung etc. anschauen, war ja auch eine Empfehlung.

Schwenker hat dieses Bild (verkleinerte Version) angehängt:
KeSRze.jpg



__________________
Schönen Cruise
Martin
20.07.2021 20:48 Schwenker ist offline E-Mail an Schwenker senden Beiträge von Schwenker suchen Nehmen Sie Schwenker in Ihre Freundesliste auf
Panzer
AKTIV-MEMBER


Dabei seit: 26.06.2007
Mitglied der Helferliste: -

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hast du den jetzt mal das Zündkabel und Stecker überprüft?. 13,5 V ist zu wenig, aber wie geschrieben für die Zündung unwichtig. Die Batterie kann aber schon für die Probleme sorgen wen die durch ist. Einfach mal das Meßgerät anschliessen und mit Tape auf den Tank binden. Dann kannst du ja sehen was da passiert wen die Probleme auftauchen. Was hast du gesucht, gefunden und repariert?. Den Stecker?.
21.07.2021 07:51 Panzer ist offline E-Mail an Panzer senden Beiträge von Panzer suchen Nehmen Sie Panzer in Ihre Freundesliste auf
Schwenker
MEMBER


Dabei seit: 02.07.2021
Mein Motorrad: SR500 48T, XS400SE 4G5; BMW R1200R K27

Themenstarter Thema begonnen von Schwenker
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

@Panzer: Das Zündkabel und den NGK Kerzenstecker habe ich visuell überprüft. Stecker rausgeschraubt, da ist nix grün oder gammelig. Gefunden und repariert habe ich am Stecker zum Regler das "abne" rote Kabel.

Ich fasse mal die bisherigen Erkenntnisse zusammen:

Das Ruckeln ist mit und ohne Batterie vorhanden, ab dem 3ten Gang bei ca 3800 und darüber. Mit dem Ruckeln einher geht ein teilweiser Zusammenbruch der Bordspannung, zu erkennen am Verhalten der Blinker Kontrollleuchte.

Das Startverhalten und der Leerlauf sind kalt und warm in Ordnung.

Die 330 Ohm Spule ist in der 20 % Toleranz (zwischen 286 und 364 Ohm)

Die 5 Ohm Spule zeigt kalt 7, warm 8 Ohm, damit außer der Toleranz. (!)

Stecker von Lima, CDI, Regler, Zündspule sind gereinigt. Die Schalter und Stecker in der Lampe noch nicht.

Die Ladespannung liegt bei konstant ca 13,5 V, steigt nicht bei Drehzahlerhöhung

Der Vergaser ist ein BST34 mit mir unbekannter Bedüsung.

Das Kerzenbild sieht fett aus. Die Kerze ist eine NGK BPR7ES

__________________
Schönen Cruise
Martin

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von Schwenker: 21.07.2021 22:10.

21.07.2021 22:07 Schwenker ist offline E-Mail an Schwenker senden Beiträge von Schwenker suchen Nehmen Sie Schwenker in Ihre Freundesliste auf
motorang motorang ist männlich
Forumsmoderator


images/avatars/avatar-551.gif

Dabei seit: 15.06.2003
Mein Motorrad: 78er SR500-Gespann, Tenere, XT, MZ
Mitglied der Helferliste: -
Wohnort: Graz, Austria

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Du könntest kontrollieren, ob der Kabelbaum der Lima hinter dem Ritzel von der Kette angefressen wird oder noch ordentlich verlegt ist. Das könnte bei entsprechend laufender Kette Probleme an Zündung UND Bordspannung verursachen.

Gryße!
Andreas, der motorang

__________________
der liebe gott will nicht, dass aluminium glänzt (kohai) * Bucheli-Projekt, Forums-Einsteigerwissen, Sölkpasstreffen > motorang.com/sr500
22.07.2021 07:00 motorang ist offline E-Mail an motorang senden Homepage von motorang Beiträge von motorang suchen Nehmen Sie motorang in Ihre Freundesliste auf
Schwenker
MEMBER


Dabei seit: 02.07.2021
Mein Motorrad: SR500 48T, XS400SE 4G5; BMW R1200R K27

Themenstarter Thema begonnen von Schwenker
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von motorang
Du könntest kontrollieren, ob der Kabelbaum der Lima hinter dem Ritzel von der Kette angefressen wird oder noch ordentlich verlegt ist....
.
Hallo Andreas, das habe ich. Keine Spuren vom Ritzel zu sehen, sehr ordentlich verlegt.
Weitere Lima Werte (kalt)
16 Ohm Spule: 20,5 Ohm
90 Ohm Spule: 91 Ohm

__________________
Schönen Cruise
Martin

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von Schwenker: 22.07.2021 17:03.

22.07.2021 16:55 Schwenker ist offline E-Mail an Schwenker senden Beiträge von Schwenker suchen Nehmen Sie Schwenker in Ihre Freundesliste auf
Louis Louis ist männlich
AKTIV-MEMBER


Dabei seit: 16.03.2004
Mein Motorrad: SR500 Ez.91, SRX600
Mitglied der Helferliste: -
Wohnort: Berlin

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Warum eine entstörte Kerze?
Zitat: „ Die Kerze ist eine NGK BPR7ES“
Hat Dein Kerzenstecker nicht mehr die originalen 5kOhm?
24.07.2021 10:18 Louis ist offline E-Mail an Louis senden Beiträge von Louis suchen Nehmen Sie Louis in Ihre Freundesliste auf
motorang motorang ist männlich
Forumsmoderator


images/avatars/avatar-551.gif

Dabei seit: 15.06.2003
Mein Motorrad: 78er SR500-Gespann, Tenere, XT, MZ
Mitglied der Helferliste: -
Wohnort: Graz, Austria

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Kerzenstecker visuell überprüfen kannst vegessen, es sei denn er ist bis zum Widerstand zerlegbar. Der Gammel sitzt meistens dort.

Und die Messwerte zeigen nur, dass im Ruhezustand, also bei 0 rpm, alles schön ist. Sonst gar nichts.

Gryße!
Andreas, der motorang

__________________
der liebe gott will nicht, dass aluminium glänzt (kohai) * Bucheli-Projekt, Forums-Einsteigerwissen, Sölkpasstreffen > motorang.com/sr500
24.07.2021 10:20 motorang ist offline E-Mail an motorang senden Homepage von motorang Beiträge von motorang suchen Nehmen Sie motorang in Ihre Freundesliste auf
MartinV MartinV ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-6095.jpg

Dabei seit: 01.05.2005
Mein Motorrad: BMW R 850 R, EZ 2004
Mitglied der Helferliste: ja
Wohnort: Würzburg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Kabelbruch am Kabel zur 5-Ohm-Spule (nicht in der Kettengegend!) hatte ich auch schon mal mit denselben Symptomen und bin nur mehr durch Zufall auf die kaputte Stelle gestossen....

Grüße
MartinV
24.07.2021 22:27 MartinV ist offline E-Mail an MartinV senden Beiträge von MartinV suchen Nehmen Sie MartinV in Ihre Freundesliste auf
Christian W.
AKTIV-MEMBER


Dabei seit: 29.03.2005
Mitglied der Helferliste: -

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

@ MartinV: Kannst Du bitte sagen, wo der Kabelbruch war bzw. wo das Kabel langläuft?

@ Schwenker: habe ziemlich genau die gleichen Probleme siehe Vergaser Membranlos Zündkerze schwarz

Benzin-/Vergaserseite ist membranlos, geprüft und ok.
Elektrikseite bisher: Zündkerzenstecker geprüft, Zündspule neu, andere CDI probiert, kein Kabeldefekt in der Ritzelgegend, Lima hat ähnliche Werte wie bei Dir.
Nächster Schritt: Lima raus

Aber vielleicht verrät uns MartinV zuvor, wo wir das Kabel der 5 Ohm Spule noch prüfen können .

Schönen Sonntag allerseits

Christian
25.07.2021 09:34 Christian W. ist offline Beiträge von Christian W. suchen Nehmen Sie Christian W. in Ihre Freundesliste auf
Schwenker
MEMBER


Dabei seit: 02.07.2021
Mein Motorrad: SR500 48T, XS400SE 4G5; BMW R1200R K27

Themenstarter Thema begonnen von Schwenker
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Louis
Warum eine entstörte Kerze?
Zitat: „ Die Kerze ist eine NGK BPR7ES“
Hat Dein Kerzenstecker nicht mehr die originalen 5kOhm?

Warum entstörte Kerze? Nehme an, weil es in der Zulassungsbescheinigung steht: Widerstandszündkerzen BPR7ES. Das ist kein Witz, steht echt da drin verwirrt
Kerzenstecker hat 5,5 KOhm

Danke MartinV für den Tipp, könnte natürlich auch noch sonst wo ein Kabelbruch sein. Wie und wo hast Du den gefunden?
Gestern habe ich wieder die Ladespannung an der Batterie gemessen. Die schwankt zwischen 13,5 V und 14,5 V, ohne dass ich einen klaren Zusammenhang mit der Motordrehzahl feststellen kann

__________________
Schönen Cruise
Martin

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Schwenker: 25.07.2021 14:29.

25.07.2021 14:20 Schwenker ist offline E-Mail an Schwenker senden Beiträge von Schwenker suchen Nehmen Sie Schwenker in Ihre Freundesliste auf
Seiten (2): [1] 2 nächste » Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
www.SR500.de » SR500 » Technik SR500 - Elektrik » Ab ca 3800 U/Min kagge

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH