Ritzel ändern zwecks andere Drehzahlen

  • Hallo zusammen,


    ich hab schon das netzt durchsucht bin jedoch noch nicht zu 100% fündig geworden.

    Ich fahre sehr viel Autobahn und würde gerne das Ritzen ändern um die Drehzahl zu reduzieren bei meinen 100km/h. So wie ich es verstanden habe hat die SR ein 16er ritzel. Was muss ich beachten wenn ich nun ein 17er ritzel montieren will, welche Kette brauche ich da und was ist mit dem hinteren ritzel am Rad?


    Grüße und danke

    Steve

  • Ich würde eher versuchen, die Autobahnfahrten zu reduzieren. Heißt ja nicht Motorradbahn, oder? :349:

  • Steve, ruf mal bei Kedo an, die können dir mit sowas eher helfen und wissen, was wozu passt ! Lg. Herby

    Bei meiner Zündapp war ein grösseres vorderes Ritzel für mehr Endgeschwindigkeit, ein kleineres für besseren Durchzug, schätze, das es bei der SR auch so ist......aber ohne Gewehr, äh, Gewähr ! :ber:

  • Steve, ruf mal bei Kedo an, die können dir mit sowas eher helfen und wissen, was wozu passt ! Lg. Herby

    Bei meiner Zündapp war ein grösseres vorderes Ritzel für mehr Endgeschwindigkeit, ein kleineres für besseren Durchzug, schätze, das es bei der SR auch so ist......aber ohne Gewehr, äh, Gewähr ! :ber:

    Ja Größeres ritzel vorne weniger power mehr endgeschwindigkeit… kenne ich noch von meiner schwalbezeit ;)


    Ja ich denke Kedo anrufen könnte helfen.

  • Hallo Steve,

    bei der Montage eines 17ers brauchst Du nur zu berücksichtigen, dass das Hinterrad wenige Millimeter weiter vorne eingeklemmt wird, weil die Kette sonst zu kurz ist. Die Drehzahl sinkt um 6,25%, das sind ca 240 Dreher weniger bei 4000 Umin. Bremse hinten neu einstellen!

    Wir fahren 17 auf 41Z, das geht bei Kedo leider nur mit 520er Kette, nicht mit 530. Bei 17x41 bleibt die Hinterradposition gleich zu 16 auf 42.

    Der Wechsel 42 auf 41 bringt nur 2,4%.

    Wir fahren mit der längeren Übersetzung zu zweit mit Gebäck und die SR schafft damit auch Gegenwind im Fünften.

    Gerne fahren wir in der Champagne durch die Felder, da ist ein 17er auch genial, zumal die ungeraden Zähnezahlen weniger / günstiger verschleissen.

    Viel Spass damit, Grüsse aus der Eifel

    maro

  • Moin Steve,

    der Verbrauch hängt von mehr Faktoren ab.

    Gegenwind.... Rückenwind..... und schon relativiert sich das

    Vorhaben schon wieder. Man hat bei anderen Fahrzeugen

    die letzte Übersetzung geändert. Overdrive Getriebe bei Volvo z.B.

    Das Gesamt Übersetzungsverhälltnis dafür zu ändern sehe ich kritisch.

    Reifendruck, Beschleunigungsverhallten , Gewicht sind Faktoren

    um Sprit zu sparen. Wenn es Dir nur um Drehzahlreduzierung geht....

    einfach mal die Strecke mit 90 K/mh fahren...... da merkt man was

    die Rüttelplatte für Einflüsse auf Handgelenke und Sitzfleisch und

    Fußsolen dann hat.

    LG

    Gruß Eicher

    Heinz Erhard :du: :

    Mit den Menschen ist es wie mit den Autos - Laster sind schwer zu bremsen.

  • Also hast du die Kette nicht geändert sondern ist das ritzel und den Rest angepasst, Hinterrad neu einklemmen und bremsen ?

  • Äh, ich habe nie vom Verbrauch gesprochen. Ich will einfach nur 100km/h fahren und die Drehzahlen etwas weiter runterbekommen.

  • Hallo Steve,

    es ist exakt so einfach wie beschrieben.

    Einen Rat kann ich noch geben: die Mutter zur Ritzelbefestigung muss richtig fest angezogen werden. Ersten Gang einlegen, zweite Person drückt auf Fussbremshebel, und dann gib der Mutter.

    Schlapp angezogene Ritzelmuttern können bösen Frass an der Verzahnung des Getriebeausganges erzeugen, wenn man Gefühl / und oder Ohren hat, hört man in diesem Falle das Arbeiten / Hacken des Ritzels auf der Welle bei 3000 Umin.

    Auf Langstrecken ist ein 17er eine Wohltat.

    Grüsse aus der Eifel

    maro

  • Dank dir Maro! Dann kann ich mich da die Tage schön entspannt an die Sache mache! Danke für die Hilfe

  • Quote

    Ersten Gang einlegen, zweite Person drückt auf Fussbremshebel, und dann gib der Mutter.

    Bis zum "Klack" des Drehmomentschlüssels bin ich damit einverstanden ;)

    Gruß Eicher

    Heinz Erhard :du: :

    Mit den Menschen ist es wie mit den Autos - Laster sind schwer zu bremsen.

  • Zu den Drehmomenten dieser Mutter ist folgendes angemerkt: Im Original-Werkstattbuch steht zunächst 40-80Nm, was nicht nur meiner Meinung nach viel zu wenig ist. Später hieß es bei der XT600 105Nm, noch später 110. Ich geh auf mindestens 110.

    Gruß

    Hans

  • Ich lass den Motor auch lieber etwas drehen, weil ihm das besser bekommt als untertourig rum zu hungern. Aber dem Threadersteller gehts ja vielleicht mehr um sein körperliches Wohl, als um das des Motors? ;)

    Gruß

    Hans

  • Langversion meiner ursprünglichen Aussage:


    Ich hab ja seinerzeit (Anfang der 90er) den Fehler gemacht, mit der SR (noch serienmäßig) überwiegend über die Autobahn gen Birmingham zu fahren. Allerdings mit "was die Karre hergibt" und nicht mit dauerhaft 100 Sachen, ich wollte schnell ankommen. :flash


    Damals fiel vom Baum die Erkenntnuss, dass es für Autobahnfahrerei besser geeignete Gefährte gibt als unverkleidete Motorräder mit 27 PS. Die auf der Landstraße nie aufgefallenen Vibrationen haben die Hände einschlafen lassen, und entspannte Fahrerei war das eh nicht. Da fahr ich lieber kürzere Etappen über Land und lege Pausen ein.


    Mit konstant 100 Sachen mit dem Zweirad über die Bahn fahren halte ich für absolut lebensgefährlich, weil man von hinten von praktisch allem gnadenlos aufgeschnupft wird, vom polnischen Kleinlaster über versehentlich rechts fahrende SUVs bis hin zum Reisebus.

    Aber jeder, wie er möchte... :du:


    Nichts für ungut, Michael :ber:



    Tante Edit möchte noch anmerken, dass Hans Recht hat. :yl:

Recent Activities

  • Roland

    Replied to the thread Hupenknopf.
    Post
    Passende Hutmutter etwas kürzen.
    Dann geht das auch in Edelstahl oder poliertem Messing...
  • chrille1

    Replied to the thread Hupenknopf.
    Post
    original mit verbesserten Umbau oder so. :ber:

    Gruß an Herrn Hausel
  • chrille1

    Post
    Jaaaaa,

    Ein sr 500 (4oo) Adventskalender ist angesagt. Ich schau mal , ob ich 24 Stück in der Bildergalerie (privat) finde.
  • LoneRiderHL

    Replied to the thread Papiere für Aluschwinge gesucht.
    Post
    Nabend, bzw. morgen..
    Redfrog - ja, die selbe wie auf deinem Profil foto.

    M. ALU-KASTENSCHWINGE, HERST. KEDO, TYP 23207.
  • Der-Niko

    Post
    @chrille1: Was für eine fette Kiste. Die SR 400 ist auch eine super Basis für ein Custom Bike.
  • StaRtpilot

    Replied to the thread Papiere für Aluschwinge gesucht.
    Post
    Sehr nett! Vielen Dank! :yl:
  • Redfrog

    Replied to the thread Papiere für Aluschwinge gesucht.
    Post
    Ich habe mal das Gutachten angehängt mit dem die Schwinge durch den TÜV in die Papiere eingetragen wurde. Der Eintrag erfolgte im November 2022 mit folgendem Text: Hinterradschwinge Herst. KEDO Typ: SR400/500 Kennz.: 23207-201410-040
  • StaRtpilot

    Replied to the thread Papiere für Aluschwinge gesucht.
    Post
    Ja, die Schwinge sieht so aus, wie in deinem Umbau Redfrog.
    Sie stammt aus Thailand und ist das Modell, welches Kedo auch einmal angeboten hatte.

    LoneRider aus HL: was steht denn in deinen Papieren zu der bereits verbauten Schwinge?
  • chrille1

    Replied to the thread SR/XT Stammtisch Berlin 2022.
    Post
    Nächste Veranstaltung :ber:




  • Redfrog

    Replied to the thread Papiere für Aluschwinge gesucht.
    Post
    Hallo,
    sieht Deine Schwinge aus wie meine Schwinge vom Profilfoto?

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!