Ladespannung manchmal nicht voll da

  • Hallo in die Runde,

    bin nach Motorrevision (zuerst mit Kondensator) gefahren, dabei zuerst gar kein Blinker, keine Leerlaufleuchte gehabt, das kam dann wieder nach wenigen km aber Licht blieb schwach, beim Blinken war's noch schwächer.


    Dann neue (Gel-)Batterie beim Louis gekauft, lief dann zuerst mit der vorgeladen Neu-Batterie unauffällig.

    Nach 300km: Licht wurde beim Blinken wieder schwächer, Leerlaufleuchte auch beim Blinken heller und dunkler.


    Habe dann mal nachgemessen:

    Motor aus 12,5 V

    Motor an auch 12,5V

    Komisch, dachte Regler sei defekt.


    Dann Regler getauscht, gemessen wie oben (kein Effekt)

    dann CDI getauscht, gemessen wie oben (keine Effekt)

    dann Batterie getauscht (alte aber bewährte gute Gel-Batterie aus einer anderen SR), gemessen


    Motor aus 12,5 V

    Motor an ca 14V


    ok dachte ich, da stimmt was mit der neuen Batterie nicht.

    also gute Gel-Batterie aus einer anderen SR dringelassen,

    nach weiteren 200km Licht wurde das Licht beim Blinken wieder schwächer, und Leerlaufleucht auch beim Blinken.


    Wieder gemessen

    Motor aus 12,5 V

    Motor an 12,5V


    Mist!


    Liegt also wohl nicht an der neuen Batterie, die inzwischen in einer anderen SR gut lief und

    Motor aus 12,5 V

    Motor an ca 14V

    normal gemessen wurde.


    Also scheint mir, dass der Fehler

    nicht an der Batterie,

    nicht am Regler und

    nicht an der CDI liegen kann.


    Drehzahl hat fast keinen Einfluss auf die Werte. Die Lima Ohmwerte liegen im Toleranzbereich.


    Habt ihr Tipps wie ich weitersuchen und was ich nun prüfen kann?

    Dachte auch schon an einen Wackelkontakt, aber wo könnte der liegen?

    Beste Grüße

  • Hallo Axel,

    Motorrevision hiess: Motor raus?

    Die drei weissen Kabel vom Motor nach oben pingelig verlegen, mit Kabelbindern knallfest gg runde glatte Partien / Rohre ziehen. Ich hatte das Phänomen auch mal, Isolierung der weissen Kabel war durchgescheuert, SR rappelt fast alles durch.

    Das Bild deckt sich evtl. mit Hans.

    Grüsse aus der Eifel, fiel Ervolch

    maro

  • Besten Dank schonmal für die Suchrichtung!


    Ja. Motor war raus, Maschine war von mir nach 40 Jahren und 48.000 km bei der Gelegenheit mal zerlegt worden. Die Maschine hat auch keine Änderungen an der Elektrik, keine Zusatzverbraucher, alles original.


    Habe inzwischen die weißen Limakabel genau inspiziert und den Limakabebaum weit weg von der Kette verlegt, es waren keine Mängel zu erkennen. Kann es trotzdem was an er Lima sein? Messwerte sind alle ok, keine Anzeichen von Schäden. Habe alle weißen Kabel gegeneinander gemessen. Alle Messwerte unverdächtig stabil 0,8 Ohm so wie es lt. Oldmans Zeichnungen sein soll. Kein Masseschluss festzustellen (Alles ordentlich mit Steckschuhen im Stecker gemessen).


    Das beschriebene Phänomen besteht leider weiterhin: Bei stehendem Motor messe ich an der Batterie 12,8V bei laufendem Motor etwas weniger. Wenn der Motor nicht läuft, funktioniert die ganze Elektrik mit voller Batterie (12,8V) einwandfrei. Bei laufendem Motor flackert das Licht als ob die Batterie fast leer wäre.


    Was wäre der nächste Schritt? Was tauschen/testen? An die Kabelenden Limaseitig kommt man ja nur ran, wenn man die Lima komplett zerlegt. Oder besser eine Tausch-Lima zum Testen? Habe ich nur leider grad nicht da (und will ich auch nicht gerne dafür aus einer laufenden Maschine ausbauen.) Müsste ich also auch erst organisieren.


    Beste Grüße

  • Glas-Sicherung vielleicht zerbröselt?

  • Was für eine Batterie ist verbaut? Wenns eine Ältere oder Vliesbatterie ist, würd ich da mal probeweise eine Frische einbauen, oder vorher den Regler auf Verdacht tauschen.

    Gruß

    Hans

  • Hallo in die Runde, kurzer Bericht vom Sonntag


    Was bisher geschah: Der Tausch des Reglers und der ganzen Batterie und das Kabelchecken hatte bis dahin keine Änderung gebracht.

    Das fault-finding-diagram in dem Link von aero52 war da genau das Richtige für mich.


    Die meisten Messungen hatte ich ja bereits schon gemacht, aber durch die Systematik konnte ich nach nun nochmal nach und nach alles ausschließen und wurde schließlich darauf gebracht, die (+) Leitungen zur Batterie doch noch einmal ganz genau anzusehen. Die hatte ich wohl zu früh als Fehlerquelle ausgeschlossen, da ja bei stehendem Motor mit voller Batterie alles unauffällig war.


    Nachdem ich sie aber gegen eine neue Leitung mit neuem Sicherungshalter und neuer Sicherung ausgetauscht hatte, zeigte das Voltmeter an der Batterie gemessen 14V bei laufendem Motor an.


    Vermute, das da der Wackler war und hoffe, dass das Ergebnis nun stabil bleibt.


    Vorteil der Aktion: Habe - wo ich schonmal dabei war - den Limakabelbaum neu ummantelt und unterhalb des Schalthebels ordentlich durch gummierte Schellen weiter weg von der Kette verlegt.


    Besten Dank für eure hilfreichen Tipps!

  • Prima, dass Du den Fehler beseitigen konntest und danke fürs Update!


    Falls Du Lust und Zeit hast, schau doch bitte mal, ob es ein Kabelbruch im +Kabel ist oder doch die Glassicherung.

    (Hatte mal den Fall, dass die Glassicherung eine lose Metallkappe hatte. Optisch war die Sicherung nicht auffällig. Aber die Metallkappe ließ sich verdrehen.

    Symptome waren auch so, wie Du berichtet hattest. War blos spannend die Fehlersuche nachts auf Rückreise, nachdem das Abblendlicht nur noch funzelte und die Blinker sponnen.)

  • diese Glassicherungen und vor allem deren Kapseln sind oft die Ursache solcher Probleme weshalb ich die aus meinen Maschinen verbannt und durch Flachsicherungen ersetzt habe

    Real men don´t need instructions - they just need heavy tools

  • Hatte so eine runde rote Plastik KFZ Sicherung drin, nicht aus Glas. Habe den Kontakt im Verdacht bei Vibrationen nicht ganz zuverlässig gewesen zu sein. Konnte auch etwas Abrieb bzw. Korrosion feststellen. Die Federspannung war vielleicht auch etwas zu lasch, Habe nun eine von den neuen wasserdichten Stecksicherungshaltern drin mit einem dicken Kabel. Seitdem ist gut.

  • Ok, danke Dir Axilator für Deine Rückmeldung.

Recent Activities

  • oldman

    Replied to the thread Steuerzeitenproblem.
    Post
    Das eventuell da was um 180° verdreht ist kommt ja von "Butler"

    (Quote from oldman)

    Ist vielleicht ein wenig unglücklich formuliert und sollte im Grunde zum Denken und sich damit beschäftigen anregen.

    (Quote from Hiha)

    Stimmt alles ...das du das Thema aus…
  • Stuppy

    Replied to the thread Eifeltouren.
    Post
    Tour erstmal auf Ende Oktober verschoben, weil Wetter bescheiden, Oldman hat den Köterberg in Planung und meine SR bekommt eine neue Lima, die bis dahin aber nicht fertig sein wird ! Ich gebe den neuen Termin aber rechtzeitig Bescheid. Vielleicht ist…
  • Tricky Dicky

    Reacted with Thanks to maro500’s post in the thread Argonnen.
    Reaction (Post)
    Es sollten erst einmal die letzten sonnigen, trockenen Tage sein, also Riemen auf die Orgel gelegt und los. Hohes Venn, Ardennen, Maas. Der Südrand der Ardennen, egal ob Belgien oder Frankreich, ist eine Riviera mit bevorzugtem Wetter, alten kleinen…
  • Hiha

    Post
    Oh, oh! Ohne augenscheinliche Begutachtung würde ICH das nicht zu beurteilen wagen. Es gibt ein paar Stellen die auf einen guten Ölfluss angewiesen sind. An der Ölpumpe zu sparen heisst, am falschen Ende zu sparen...
    P.S:
    Die Nockenwelle ist übrigens auch…
  • Hiha

    Replied to the thread Steuerzeitenproblem.
    Post
    Selbst WENN der Stift unten und der Punkt rechts ist, ist nichts verkehrt zusammengebaut. Es muss schon der Punkt oben oder unten, und der Stift links oder rechts sein, damit das anschließend nicht funktioniert. Der kompette Arbeitszyklus des…
  • JoeBar

    Replied to the thread Steuerzeitenproblem.
    Post
    Moin,

    die Nockenwelle mit „Stift unten“ und „Punkt rechts“, also im „Takt4 OT“ und wie vom Butler befürchtet 180° verdreht einzubauen würde schon ein extremes Maß an Dickfelligkeit beim Zusammenbau bedeuten, dann müsste man ja beim…
  • Mopedist

    Post
    Da der SR-Motor ja ganz überwiegend wälzgelagert ist, sehe ich keine allzu hohen Anforderungen an den Öldruck - Ausnahme ist die Nockenwellenlagerung. Deswegen würde ich die Ölpumpe weiter verwenden, denn ich glaube nicht, dass die Riefen…
  • oldman

    Posted the thread Köterberg 3. Oktober 2022.
    Thread
    Morgen Leute,

    ist ja nur noch eine Woche hin ...traditionell treffen sich die SR Treiber am 03.10. wieder Mittags oben auf dem Berg =)

    Wünsche Allen eine gute Fahrt.
  • oldman

    Replied to the thread Steuerzeitenproblem.
    Post
    (Quote from Butler_500)

    Ich habe ein Verständnisproblem ...was heist "flache Einkerbung". Das sacht mir nix

    (Quote from Butler_500)

    ...oben schreibst du "Punkt links". Ich gehe davon aus das damit die Punkt Markierung auf dem Steuerkettenrad gemeint ist.…
  • Antez

    Reacted with Thanks to maro500’s post in the thread Argonnen.
    Reaction (Post)
    Es sollten erst einmal die letzten sonnigen, trockenen Tage sein, also Riemen auf die Orgel gelegt und los. Hohes Venn, Ardennen, Maas. Der Südrand der Ardennen, egal ob Belgien oder Frankreich, ist eine Riviera mit bevorzugtem Wetter, alten kleinen…

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!