Startseite www.SR500.de
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite Portal

www.SR500.de » SR500 » Technik SR500 » Frage zum Standgasverhalten » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Frage zum Standgasverhalten
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Mopedist Mopedist ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-6351.jpg

Dabei seit: 20.04.2020
Mein Motorrad: SR500 2J4 Bj. 81
Herkunft: Rems-Murr-Kreis (Ba-Wü)

Frage zum Standgasverhalten Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Guten Tag zusammen,

mich interessiert Eure Meinung zum Standgasverhalten meiner 2J4 von 01.81:

Vorab: Das Moped ist immer noch Serie, bis auf
- offenen Ansaugstutzen (34PS)
- Krümmer und Schalldämpfer von Kedo (Replika-Krümmer und -Topf)
- Ventileinstellschrauben mit Kugelkopf (Kedo)
- direkte Ölversorgung der Kipphebel (Kedo)
- schmaleren Lenker
- 3.25-19 auf dem Vorderrad
- und hat aktuell ca. 39.000km Laufleistung

Vor dem Beginn dieser Saison habe ich die Gasfabrik gereinigt und mit neuen Membranen und Dichtungen versehen. Der Lufi wurde ersetzt (Replika-Filter) und das Ventilspiel stimmt auch.
Der Eintopf springt gut an, hält den Leerlauf bei ca. 1200 1/min, läuft schön in allen Drehzahlbereichen und bei allen Schieberstellungen, verschluckt sich nicht beim Fahren und insofern bin ich zufrieden.

Nicht interpretieren kann aber das Leerlaufverhalten: die SR blubbert vor sich hin, aber unregelmässig zwischendurch gibt es immer wieder mal 'härtere Kolbenschläge' (ich weiss nicht, wie ich das besser beschreiben kann) und leichte Drehzahlschwankungen, so als ob sie sich demnächst verschlucken wollte, was sie aber nicht macht. Abblitzen des ZZP brachte keine Erkenntnisse - der ZZP ist im Leerlauf stabil und wandert bei Drehzahlerhöhung auch in Richtung früh.

Obwohl Ferndiagnose immer schwer sind: hat jemand eine Erklärung für dieses Verhalten?

Schönen Gruss, herzlichen Dank für Tipps und Hinweise, und viel Spass mit den besten Engländerinnen, die es je aus Japan gab,

Mopedist

__________________
Ein Motorrad kann nicht einzylindrig und nicht viertaktend genug sein
09.06.2020 09:43 Mopedist ist offline E-Mail an Mopedist senden Beiträge von Mopedist suchen Nehmen Sie Mopedist in Ihre Freundesliste auf
ralfi ralfi ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-4697.gif

Dabei seit: 17.12.2001
Mein Motorrad: 2x SR 500 2J4 '80/'81, 1x W650 '00
Mitglied der Helferliste: ja
Herkunft: Städteregion Aachen
IG: 52 SR500 Stammtisch Aachen

RE: Frage zum Standgasverhalten Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Die 330Ohm Spule ist immer ein heißer Kandidat für so ein Verhalten. Vielleicht ist diese kurz vorm Ausfall?

__________________
Gruss
ralfi

Lecker Eintopf << . >> IG-Aachen

Herbsttreffen IG Aachen
09.06.2020 10:57 ralfi ist offline E-Mail an ralfi senden Homepage von ralfi Beiträge von ralfi suchen Nehmen Sie ralfi in Ihre Freundesliste auf
Jack Jack ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-6264.gif

Dabei seit: 03.03.2003
Mitglied der Helferliste: -

RE: Frage zum Standgasverhalten Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Die Lima/ Spulen kann man gut in eingebautem Zustand messen, ein Multimeter und es kann losgehen...

Jack...

__________________
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

Albert Einstein.
09.06.2020 12:48 Jack ist offline E-Mail an Jack senden Beiträge von Jack suchen Nehmen Sie Jack in Ihre Freundesliste auf
Franz Krauth Franz Krauth ist männlich
AKTIV-MEMBER


Dabei seit: 25.07.2019
Mein Motorrad: 2J4
Mitglied der Helferliste: nein
Herkunft: Berlin

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

paßt aber nicht mit dem beschriebenen "guten Anspringverhalten" zusammen
09.06.2020 14:41 Franz Krauth ist offline E-Mail an Franz Krauth senden Beiträge von Franz Krauth suchen Nehmen Sie Franz Krauth in Ihre Freundesliste auf
ralfi ralfi ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-4697.gif

Dabei seit: 17.12.2001
Mein Motorrad: 2x SR 500 2J4 '80/'81, 1x W650 '00
Mitglied der Helferliste: ja
Herkunft: Städteregion Aachen
IG: 52 SR500 Stammtisch Aachen

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Messen schadet nicht. Hatte ein ähnliches Verhalten, kurze Zeit später war die Spule hin ...

__________________
Gruss
ralfi

Lecker Eintopf << . >> IG-Aachen

Herbsttreffen IG Aachen
09.06.2020 17:15 ralfi ist offline E-Mail an ralfi senden Homepage von ralfi Beiträge von ralfi suchen Nehmen Sie ralfi in Ihre Freundesliste auf
gilbertb gilbertb ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-6156.jpg

Dabei seit: 04.01.2017
Mein Motorrad: SR-2J4 DAX-ST50
Herkunft: Lübeck

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Moin,
macht meine 2J4 von 1982 auch... wo ist das Problem?
Es ist ein 38 Jahre alter Einzylinder mit wahrhaftig unbglaublicher Gemischaufbereitung und viel zu viel Membranen (VM34SS)
Aber ... läuft ... was willst Du mehr????
Wie der Engländer so schön sagt: "Never fix a running motorcycle"
.
Gruß Gilbert

__________________
Misslingt Dir voll der Tagesplan, so sei zum Troste Dir bekräftigt,
Du hast zwar heute nichts getan ... doch warst den ganzen Tag beschäftigt B-)
09.06.2020 18:08 gilbertb ist offline E-Mail an gilbertb senden Beiträge von gilbertb suchen Nehmen Sie gilbertb in Ihre Freundesliste auf
Emmpunkt Emmpunkt ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-6186.jpg

Dabei seit: 26.08.2007
Mein Motorrad: SR 500 2J4 Bj.81; WASP-Gespann XS Hermeling Motor (nicht fahrbereit)
Mitglied der Helferliste: -
Herkunft: Nümbrecht

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Bremsenreiniger-Test schon gemacht?
Also geguckt ob sie irgendwo Falschluft zieht...

__________________
Dat is en dampfmaschin

Nach 30 Jahren hat die Horex endlich gewonnen .
09.06.2020 19:11 Emmpunkt ist offline E-Mail an Emmpunkt senden Beiträge von Emmpunkt suchen Nehmen Sie Emmpunkt in Ihre Freundesliste auf
gilbertb gilbertb ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-6156.jpg

Dabei seit: 04.01.2017
Mein Motorrad: SR-2J4 DAX-ST50
Herkunft: Lübeck

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Emmpunkt hat schon recht...
zuerst einfach mal gucken ob sie Nebenluft zieht, und was ist mit Deinem Leerlaufgemisch? Hast ja doch einiges geändert... mach mal folgendes:
Moped warmfahren, im Stand die Leerlaufgemischregulierschraube ganz reindrehen (falls sie abstirbt Standgas ETWAS erhöhen) Dann die Schraube LAAAAANGSAM rausdrehen bis sich die Drehzahl erhöht, weiter raus bis sie wieder abfällt. Höchste Drehzahl einstellen und 1/4 Umdrehung weiter raus...
Ist zwar Oldschool ohne Messgeräte funktioniert aber eigentlich immer. Danach sollte sie bei Gasschüben recht schnell wieder auf Standgas abfallen... ansonsten einen Tick weiter raus bis es passt.
Gruß
Gilbert

__________________
Misslingt Dir voll der Tagesplan, so sei zum Troste Dir bekräftigt,
Du hast zwar heute nichts getan ... doch warst den ganzen Tag beschäftigt B-)
10.06.2020 05:38 gilbertb ist offline E-Mail an gilbertb senden Beiträge von gilbertb suchen Nehmen Sie gilbertb in Ihre Freundesliste auf
Mopedist Mopedist ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-6351.jpg

Dabei seit: 20.04.2020
Mein Motorrad: SR500 2J4 Bj. 81
Herkunft: Rems-Murr-Kreis (Ba-Wü)

Themenstarter Thema begonnen von Mopedist
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Herzlichen Dank für Eure Antworten!

Den Bremsenreinigertest und das Überprüfen der Einstellung wie von Gilbert beschrieben werde ich am Wochenende mal machen. Dann werde ich auch die 330-Ohm-Spule mal messen, obwohl ich mir nicht so richtig vorstellen kann, dass sie die Wurzel des Übels ist. Meine erster Verdacht war nämlich, nachdem mir das geschilderte Leerlaufverhalten auffiel, dass der ZZP wandert - das wurde aber durch Abblitzen mit der Stroboskoplampe widerlegt smile In jedem Fall werde ich meine Erfahrungen weiter berichten.

Zur 330-Ohm-Spule hätte ich noch die Frage, wie die Spule stirbt bzw. wie sich ihr Tod äussert - Masseschluss, Windungsschluss oder Leiterunterbrechung?


Nochmals ganz herzlichen Dank für Eure Antworten,

Mopedist

__________________
Ein Motorrad kann nicht einzylindrig und nicht viertaktend genug sein
10.06.2020 09:50 Mopedist ist offline E-Mail an Mopedist senden Beiträge von Mopedist suchen Nehmen Sie Mopedist in Ihre Freundesliste auf
Franz Krauth Franz Krauth ist männlich
AKTIV-MEMBER


Dabei seit: 25.07.2019
Mein Motorrad: 2J4
Mitglied der Helferliste: nein
Herkunft: Berlin

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

letzteres
10.06.2020 14:39 Franz Krauth ist offline E-Mail an Franz Krauth senden Beiträge von Franz Krauth suchen Nehmen Sie Franz Krauth in Ihre Freundesliste auf
maro500
AKTIV-MEMBER


Dabei seit: 03.06.2017
Mein Motorrad: SR 500 ca 1991

Windungsschluss Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Mopedist,
bei mir kam der Tod der 330 Ohm schleichend. Wenn sie richtig heiss war und ich musste an der Ampel stehen bleiben, ging sie gelegentlich aus unter 2000 Drehern. Später ging sie auch warm unter 2000 manchmal aus, und antreten war fast nicht mehr drin, da brauchst Du schnelle Waden und Geduld. Zum Schluss haben wir Pausen nur noch auf Bergen gemacht und am Hang getankt. Bei Hitze hast Du mehr Windungsschluss.
DANN KAM STEFFI und die Freude am Leben wieder zurück. Viele sagen, neu wickeln lassen wie Original, aber Steffi ( CDI-Bosster) finde ich eleganter, plug und play. Diesen Komfort lässt der Sponsor sich bezahlen, seis drum, Einige berichten von einer dezenten Mehrleistung durch Steffi, ich kann das bestätigen.
Alleine das Lösen der weichen Kreuzschlitzschrauben des Spulenhalters kann zum Abenteuer werden.
Die oft kritisierte Abhängigkeit von der Batterie ist für mich nur Theorie, ich fahre nicht ohne funktionierende Batterie, da rollt mich ja jeder LKW platt wenn ich unbeleuchtet an der Strasse stehe. Steffi gibt Daten zur Stromversorgung, demnach reicht eine fast leere Batterie mit nur 4 intakten Zellen aus für sein Kasterl.
Grüsse aus der Eifel
maro
10.06.2020 14:48 maro500 ist offline E-Mail an maro500 senden Beiträge von maro500 suchen Nehmen Sie maro500 in Ihre Freundesliste auf
Fahrendumusst Fahrendumusst ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-6004.jpg

Dabei seit: 23.09.2015
Mitglied der Helferliste: nein

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hi,

es gibt bestimmt viele Wege, die eine Lima gehen kann. Ich kenne bis jetzt nur den sofortigen und den schleichenden Tod. Hatte schon beides.
Meist ist es aber der schleichende Tod. Der Widerstand sinkt und einfach gesagt ist dann der Zündfunke irgendwann nicht mehr ausreichend. Wenn dann noch andere Faktoren hinzukommen (z. B. eine nicht mehr so gute Zündkerze, ein Zündkerzenstecker, der auch nicht mehr seine 5 kOhm hat, ein Vergaser, der nicht perfekt arbeitet, schlechte Kompression,.....) wirkt diese Veränderung des Innenwiderstands der 330 Ohm-Spule eben mal mehr oder weiniger. Hinzukommt, dass sich der Widerstand der Spulen mit steigender Temperatur nochmals verschlechtert.
Also am besten 2x messen, kalt und warm.
Sind die Werte dann unter 300, sollte man sich mit dem Gedanken anfreunden, dass hier bald Geld in die Hand genommen werden muss. Entweder neu wickeln lassen und eine zeitlang Ruhe (bei mir waren es 2,5 Jahre) haben oder eben den CDI-Booster (hab ich eben jetzt auch).
Der Booster verlangt aber eine intakte und geladene Batterie. Dafür springt die Kiste sofort an und hat einen absolut gleichmäßigen Leerlauf (für einen Eintopf dieser Bauart). Ich bin schon der Meinung, dass sie besser/schöner läuft. Mehr Leistung kann ich aber nicht bestätigen.
10.06.2020 16:22 Fahrendumusst ist offline E-Mail an Fahrendumusst senden Beiträge von Fahrendumusst suchen Nehmen Sie Fahrendumusst in Ihre Freundesliste auf
maro500
AKTIV-MEMBER


Dabei seit: 03.06.2017
Mein Motorrad: SR 500 ca 1991

Zündzeitpunkt Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich habe von Elektrik nicht viel Ahnung, von Zündungen auch nicht, habe aber subjektiv den Einduck, dass mit Steffi meine SR etwas früher zündet, dadurch mehr Druck hat, ich kann das nicht messen, ich denke, Steffi könnte es klären. Ich merke aber, dass die Schwelle, ab der ich Super plus tanken muss, temperaturmässig etwas früher kommt. Das würde zum Zündzeitpunkt passen. Ich gebe aber gerne die paar Cent mehr für Super plus aus, weil ich dafür etwas bekomme. Wir merken es an langen Steigungen zu zweit mit Gebäck, da ist das willkommen.
Natürlich ist eine geladene und intakte Batterie immer besser als eine, die aus dem letzten Loch pfeift. Steffi hat nur Werte gegeben, wieviel Spannung und welchen Strom das Kasterl braucht, und das hat mich dann beruhigt, einfach für die Gewissheit, dass man doch noch irgendwie nach Hause kommt wennz eng wird.
Grüsse aus der Eifel
maro
10.06.2020 17:36 maro500 ist offline E-Mail an maro500 senden Beiträge von maro500 suchen Nehmen Sie maro500 in Ihre Freundesliste auf
Srsrx Srsrx ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-6197.jpg

Dabei seit: 14.10.2013
Mein Motorrad: 2J4 ´80, 48T-Gespann ´84, 48T ´90
Mitglied der Helferliste: ja
Herkunft: Hohenlohe-Kreis

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zum Standgasverhalten: Es muss nicht die 330Ohm-Spule schuld sein. Ich kenne das beschriebene Verhalten bei fehlerhafter Zündspule. Der Motor ist manchmal sogar im Stand ausgegangen. Fahren war unauffällig. Nach Wechsel der Zündspule ist das Phänomen weg. Also auch das Zündungs-Zeug (-Spule, -Kabel -Stecker -Kerze) checken.

__________________
Gruß
Uli
10.06.2020 18:45 Srsrx ist offline E-Mail an Srsrx senden Beiträge von Srsrx suchen Nehmen Sie Srsrx in Ihre Freundesliste auf
gilbertb gilbertb ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-6156.jpg

Dabei seit: 04.01.2017
Mein Motorrad: SR-2J4 DAX-ST50
Herkunft: Lübeck

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Gaaaanz ruhig .

Sein Moped geht weder warm noch kalt aus ! Wir alle wissen das sich Spulen immer zuerst warm bemerkbar machen, dann immer öfter bis R.I.P.
Aaaaber das Moped läuft einwandfrei und patsch manchmal im Standgas OHNE auszugehen...
Vergaser wurde überholt, Leerlaufgemischregulierschraube (Scheiße, das Wort hätte ich in der Schule beim Galgenraten gebraucht cool ) wurde mit Sicherheit auf Grundeinstellung wieder eingebaut... mit geändertem LuFi, anderem Krümmer ...
Schön das hier viel Wissen über Elektrik / Messungen etc. existiert, nur sollte man ein Problem von unten nach oben lösen.
1. Standgas und Gemisch OK?
2. anderen Fehler suchen .

Nicht böse sein, aber das Alphabet fängt nun mal mit A an großes Grinsen
Gruß
Gilbert

__________________
Misslingt Dir voll der Tagesplan, so sei zum Troste Dir bekräftigt,
Du hast zwar heute nichts getan ... doch warst den ganzen Tag beschäftigt B-)
10.06.2020 20:23 gilbertb ist offline E-Mail an gilbertb senden Beiträge von gilbertb suchen Nehmen Sie gilbertb in Ihre Freundesliste auf
ralfi ralfi ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-4697.gif

Dabei seit: 17.12.2001
Mein Motorrad: 2x SR 500 2J4 '80/'81, 1x W650 '00
Mitglied der Helferliste: ja
Herkunft: Städteregion Aachen
IG: 52 SR500 Stammtisch Aachen

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von gilbertb
Gaaaanz ruhig .


.

__________________
Gruss
ralfi

Lecker Eintopf << . >> IG-Aachen

Herbsttreffen IG Aachen

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von ralfi: 10.06.2020 21:27.

10.06.2020 21:22 ralfi ist offline E-Mail an ralfi senden Homepage von ralfi Beiträge von ralfi suchen Nehmen Sie ralfi in Ihre Freundesliste auf
gilbertb gilbertb ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-6156.jpg

Dabei seit: 04.01.2017
Mein Motorrad: SR-2J4 DAX-ST50
Herkunft: Lübeck

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Moin Ralfi,
Dein wegeditiertes "dann soll er also fahren bis er liegenbleibt" macht die Fehlersuche im Elektrikbereich wirklich deutlich einfacher großes Grinsen großes Grinsen großes Grinsen

Bin auch kein 2 Rad-Meister, habe aber über 30 Jahre Motorradbranche incl. Werkstattleitung, Schrauberei und Kundenbetreuung hinter mir und fange aus Erfahrung immer mit Kontrolle der "einfachen" Sachen an.
Wenn sein Gemisch gut eingestellt ist und das Problem weiterhin besteht, ist die weitere Suche bei der Zündanlage absolut sinnvoll !!! Aber eben auch erst dann.
Laß mal das Wochenende abwarten und gucken was der Mopedist gemacht und rausgefunden hat.
lg
Gilbert

__________________
Misslingt Dir voll der Tagesplan, so sei zum Troste Dir bekräftigt,
Du hast zwar heute nichts getan ... doch warst den ganzen Tag beschäftigt B-)
11.06.2020 07:03 gilbertb ist offline E-Mail an gilbertb senden Beiträge von gilbertb suchen Nehmen Sie gilbertb in Ihre Freundesliste auf
Srsrx Srsrx ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-6197.jpg

Dabei seit: 14.10.2013
Mein Motorrad: 2J4 ´80, 48T-Gespann ´84, 48T ´90
Mitglied der Helferliste: ja
Herkunft: Hohenlohe-Kreis

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von gilbertb
Gaaaanz ruhig .


Hallo lieber Gilbert,
falls Du mich meinst (Dein Beitrag kommt vielleicht auch nur zufällig direkt nach meinem): Ich für meinen Teil bin ganz ruhig geblieben. Was anderes entspricht auch nicht meiner Art .
Habe lediglich - in der Hoffnung dass es weiterhelfen kann - meine bescheidene Erfahrung/Beobachtung auf die Ausgangsfrage einbringen wollen, worum Mopedist ja auch gebeten hat. Teure Sachen habe ich auch nicht vorgeschlagen.
Was die genaue Ursache ist, oder ob es einer Maßnahme bedarf, möchte ich aus der Distanz nicht beurteilen.
Bin aber gespannt darauf zu erfahren ob der eine oder andere Tipp geholfen hat.
Liebe Grüße

__________________
Gruß
Uli
11.06.2020 14:33 Srsrx ist offline E-Mail an Srsrx senden Beiträge von Srsrx suchen Nehmen Sie Srsrx in Ihre Freundesliste auf
gilbertb gilbertb ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-6156.jpg

Dabei seit: 04.01.2017
Mein Motorrad: SR-2J4 DAX-ST50
Herkunft: Lübeck

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Moin lieber Uli,
ich meinte Dich nicht im Entferntesten, sondern (wie in der Anrede) Ralfi.
Ich denke wir wollen hier alle unser Wissen zusammentragen und einander helfen... das ist wohl so die Grundidee eines Forums...
Ich zicke nicht, das gaaaanz ruhig bezog sich auf die Fehlersuche...
Wo immer Erfahrungen ausgetauscht werden kann es schnell vom Hundertstel ins Tausendstel kommen... das ist mit Sicherheit auch sehr lehrreich, trifft den Kern des Problems aber nicht immer :B
Alles was ich sagen wollte ist das man von "unten" anfängt den Fehler zu suchen und nicht gleich die Megatrickkiste auspacken muss.
Sollte der Mopedist nach der Vergaserüberholung (wobei ja auch die Gemischregulierschraube erneuert wird, bzw. zumindest raus kommt) eben diese nicht vernünftig eingestellt hat hätte er genau seine Symtome. Du kannst eine vernünftige Gemischreguliereinstellung nicht von Jedem at Hock erwarten...
Auch ich wollte nur helfen (und nicht gleich mit Kanonen auf Spatzen .... ... cool )
Alles gut... schööönen Abend
lg
Gilbert

__________________
Misslingt Dir voll der Tagesplan, so sei zum Troste Dir bekräftigt,
Du hast zwar heute nichts getan ... doch warst den ganzen Tag beschäftigt B-)
11.06.2020 20:48 gilbertb ist offline E-Mail an gilbertb senden Beiträge von gilbertb suchen Nehmen Sie gilbertb in Ihre Freundesliste auf
Mopedist Mopedist ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-6351.jpg

Dabei seit: 20.04.2020
Mein Motorrad: SR500 2J4 Bj. 81
Herkunft: Rems-Murr-Kreis (Ba-Wü)

Themenstarter Thema begonnen von Mopedist
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

... sodele, ich hatte ja versprochen Euch zu informieren:

Zuerst einmal meinen ganz herzlichen Dank für die vielen Hinweise und Empfehlungen von Euch! Und sehr wahrscheinlich habe ich mich bei der Zustandsbeschreibung auch etwas unglücklich ausgedrückt, denn im Standgas hat sie nicht gepatscht (s. Post von Gilbert) - vielmehr hörte es sich so an, als ob zwischendurch etwas mehr Leistung für's Standgas notwendig würde.

Nun das Ergebnis meiner Untersuchungen:
Alle Messungen, Untersuchungen, Begutachtungen von Vergaser und Zündanlage waren o.B. (ohne Befund).
Abschliessend kam mir in den Sinn, dass ich auch mal wieder nach dem Ölstand schauen könnte - huch: der Messstab blieb bei laufendem Motor trocken :-( Also Öl aufgefüllt, gefahren, Ölstand geprüft -war jetzt ok- und siehe da: auch das Standgasverhalten ist unauffällig :-).

Meine -ausdrückliche!- Vermutung ist, dass evtl. die Ölpumpe z.T. Luftblasen mit angesaugt hat und entweder immer dann, wenn 'richtiges' Öl kam, der Leistungsbedarf des Motors leicht gestiegen oder mit den Luftblasen im Öl gesunken ist, was dann zum beschriebenen unterschiedlichen und unregelmässig alternierenden Geräusch geführt hat.

Darum fahre ich sie jetzt einfach weiter, sofern nichts Gravierendes dazwischen kommt.

Nochmals herzlichen Dank an alle und schöne Grüsse,
Mopedist

__________________
Ein Motorrad kann nicht einzylindrig und nicht viertaktend genug sein
14.06.2020 14:32 Mopedist ist offline E-Mail an Mopedist senden Beiträge von Mopedist suchen Nehmen Sie Mopedist in Ihre Freundesliste auf
Emmpunkt Emmpunkt ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-6186.jpg

Dabei seit: 26.08.2007
Mein Motorrad: SR 500 2J4 Bj.81; WASP-Gespann XS Hermeling Motor (nicht fahrbereit)
Mitglied der Helferliste: -
Herkunft: Nümbrecht

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Wenn ich den Ölstand soweit runterfahre das die Ölpumpe kein Öl mehr bekommt, würde ich mir jetzt Gedanken machen wie wohl die Nockenwelle aussieht....
Kann mal gut gehen, kann aber auch Schief gehen...

__________________
Dat is en dampfmaschin

Nach 30 Jahren hat die Horex endlich gewonnen .
14.06.2020 16:33 Emmpunkt ist offline E-Mail an Emmpunkt senden Beiträge von Emmpunkt suchen Nehmen Sie Emmpunkt in Ihre Freundesliste auf
gilbertb gilbertb ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-6156.jpg

Dabei seit: 04.01.2017
Mein Motorrad: SR-2J4 DAX-ST50
Herkunft: Lübeck

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Also ...
"never fix a running motorcycle"
und
"mit dem Öl nicht sparsam sein"
löst so manches Problem großes Grinsen großes Grinsen großes Grinsen . . .

__________________
Misslingt Dir voll der Tagesplan, so sei zum Troste Dir bekräftigt,
Du hast zwar heute nichts getan ... doch warst den ganzen Tag beschäftigt B-)
14.06.2020 18:24 gilbertb ist offline E-Mail an gilbertb senden Beiträge von gilbertb suchen Nehmen Sie gilbertb in Ihre Freundesliste auf
maro500
AKTIV-MEMBER


Dabei seit: 03.06.2017
Mein Motorrad: SR 500 ca 1991

Kontrollen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Mopedist,
wenn Du eine Magnet-Ölablassschraube hast und es sind keine Späne dran UND das Ventilspiel ist in Ordnung, sollte es gut gegangen sein.
Beide Bedingungen sollten erfüllt sein. Wenn im Kopf Öl gefehlt hat, sind Nockenwelle und Kipphebel betroffen.
Grüsse aus der Eifel
maro
14.06.2020 18:30 maro500 ist offline E-Mail an maro500 senden Beiträge von maro500 suchen Nehmen Sie maro500 in Ihre Freundesliste auf
Srsrx Srsrx ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-6197.jpg

Dabei seit: 14.10.2013
Mein Motorrad: 2J4 ´80, 48T-Gespann ´84, 48T ´90
Mitglied der Helferliste: ja
Herkunft: Hohenlohe-Kreis

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

@Mopedist: Danke für die ehrliche Auflösung, obwohl es nicht gerade für Deine übertriebene Fürsorge für die SR spricht. . Jedenfalls war es gut, dass Du die Symtome (hoffentlich nicht zu spät) beachtet hast.
@gilbertb: .

__________________
Gruß
Uli
15.06.2020 19:18 Srsrx ist offline E-Mail an Srsrx senden Beiträge von Srsrx suchen Nehmen Sie Srsrx in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
www.SR500.de » SR500 » Technik SR500 » Frage zum Standgasverhalten

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH