Sr500 springt nicht an nach winterschlaf und Motorüberholung

  • Hallo Forum,


    ich habe mal wiedr ein Problem, hierzu muss ich mal etwas ausholen.
    Ich Fahre ein SR500 Bj. 1980, offenen K&N Luftfilter und 320 Hauptdüse, d.h. wenn Sie mal wieder Fahren tut :(


    Nach dem letztem Winter wollte Sie einfgach nicht mehr aus dem Winterschalf aufwachen, das war so im März / April davor hatte ich die Letzte Fahrt anfang Januar, die verlief ohne probleme (war halt schweine kalt aber schön).


    Da ich nicht finden konnte woran es lag und ich so lange getreten habe bis der Kickstartte abgerissen ist und anschliessend mit dem nächsten Kicker weiter getretenhabe, hat Sie ein paar mal häftig zurückgeschlagen. ich spüre das immer noch, kein scherz. Naja, es hat auch jedes mal ordentlich dabei geknallt und dann war irgendwann keine Kompression mehr da. Nichts....
    Okay, hatte ja schon einen Reserve Motor da dies wohl absehbar war, kompressioin war davor schon nicht besonders. Allso habe ich immer schön abends den neuen Motor überholt, (die Geschichte steht im einem anderen Thema.) Nun ist der neue fertig eingebaut und immer noch genau das gleiche. Sie will immer noch nicht anspringen.


    Ich habe zwischenzeitlich einen Ersatzvergaser neu aufgebaut da die zwei Jahre alte Membrane schon wieder durch waren. Also habe ich Vergaster B auf Membranlos umgebut und eingebaut. geht immer noch nicht.


    Lima ist noch voll in Ordnung, wurde vor drei Jahren neu gewickelt und die Werte sind immer noch Top.


    Der Zündfunke ist da und sieht weis bläulich aus. Sollte also gut sein.


    Zündspuhle habe ich mal durchgemessen und die werte sind im mittleren Toleranzbereich.


    Der Kabelbaum ist komplett neu vor einem jahr reingekommen.


    Ich weiss jetzt einfach nciht mehr weiter. Da der Zündfunke vorhanden ist sollte es doch nicht an der Elektrik liegen. Oder?


    Wenn ich nach ein paar Versuchen die Zündkerze raus hole ist diese mir Sprit benezt aber schwimmt nicht darin.


    Kann man die Zündung irgendwie einstellen? Muss ich dann immer das Polrad runternehmen und die Lima dann in den Langlöchern drehen?


    Wass kann es den sein?


    Binn langsam am verzweifeln, und freue mich schon auf eure konstruktive Hilfe.


    Gruss
    Lycos

  • also ob ich dir jetzt konstruktiv helfen kann weiß ich nicht, aber Zündeinstellungsgedanken kannst du gleich vergessen, das ist fürs anspringen nicht relevant, relevant sind ein guter Zündfunke und ein funktionierender Vergaser. Mehr kann ich dazu jetzt nicht sagen, du mußt halt alles optimieren, vielleicht neue Zündspule, vielleicht den Vergaser nochmal vornehmen, ist die Entmembranisierung gut gemacht nicht zuviel Löcher zugemacht stehen Schieber und Schwimmer richtig usw. sei beharrlich geb nicht auf irgendwann hast du den Fehler

    Real men don´t need instructions - they just need heavy tools

  • Puh das ist eine harte Nuss.


    Wenn wir davon ausgehen dass der Motor richtig zusammengebaut ist und Lima und Kabelbaum in Ordnung sind und der Ersatzvergaser auch ...


    Ich würd mal in Richtung zu schwacher Zündfunke suchen. Kann beispielsweise durch Probleme in Killschalter oder Zündschloss zustande kommen.


    Der Witz ist, dass Luft ein Isolator ist. Im Freien ist ein Luftspalt von 0,7 mm fast nie ein Problem.


    Im Motor hast Du durch die Verdichterei aber 10x so viel Luft zwischen den Elektroden, da verhungert ein zu schwacher Funke. Kann auch an der Kerze, Kerzenstecker, Zündspule liegen.


    Der Test wäre: Kerzenstecker vom Zündkabel drehen, und das Kabelende so auf dem Zylinderkopf fixieren dass Du da 10 mm (1 cm) Abstand zu einer Kühlrippe hast, und dann kicken. Idealerweise mit Helfer oder Kamera zur Beobachtung des Funkens. Die 10 mm MUSS er überspringen. Dabei kann man das Zündkabel auch gleich prüfen ob da oder im Stecker Grünspan ist ... dagegen hilft Kontaktreinigerspray (Stecker) und Kabel kürzen (Zündkabel).


    Bei Louis etc gibt es dazu alternativ eine Funkenstrecke zu kaufen, die einfach zwischen Kerze und Kerzenstecker gesteckt wird - die testet Stecker und Kerze gleich mit :)


    https://www.louis.de/artikel/zuendspannungs-pruefer/10003256


    Sollte der Funke zu schwach sein: Zweikabelelektrik probieren, damit feuert die Cdi direkt zur Zündspule und der Kabelbaum bleibt komplett außen vor.


    https://motorang.com/bucheli-p…k_allgemein.htm#zweikabel


    Ich les grad nochmal Deine "Angabe" und grif mir aufs Hirn ... Die letzte Fahrt fand im Salz statt.


    Da gibt es noch (neben Korrosion diverser Verbinder und Schalter oder der Motorverschraubung im Rahmen oder der Verschraubung der Zündspule) den durchaus üblichen Fall, dass durch Sprühnebel die Hochspannungselektrik jetzt salzig ist. Plus etwas Feuchtigkeit und das wird wunderbar leitend. Mit genau Deinem Fehlerbild.


    Übliche Stellen:


    Stecker zwischen Lima und CDI
    Stecker zwischen CDI und Zündspule
    Zündspule Haarriss
    Zündkabel Mikrorisse (Versprödung)
    Zündkerzenstecker
    Zündkerze


    Überall wo höhere Spannung fließt (und da zählt auch schon der Erregerstrom der Zündung ab Lima dazu) kann der Strom über eine leitende Salzwasserschicht abfließen auf Masse. Auch im Sommer noch.


    Abhilfe:
    Wirklich wirklich gründlich waschen, mit viel klarem Wasser, das das Salz löst und wegschwemmt. Kein Hochdruck, das bringt nix. Gartenschlauch. Theoretisch wenn wenig Wasser würde destilliertes Wasser besser Salze lösen, falls Du in der Werkstatt mit Sprühflasche und Co arbeitest. Verbinder trennen, Kerzenstecker abziehen, und auch genau da spülen! Zwischendurch mal trockenwischen und nochmal spülen (Salzkruste ist hartnäckig, wenn sie aufgeweicht ist, dann weniger ...)


    Trocknen lassen.


    Und dann mit einem wasserverdrängenden Spray (WD-40 funktioniert) alles einjauchen was mehr als 12V hat. Alles. Auch den Kerzenstecker innen, die Zündkerze außen (Isolator), alles. Das verdrängt restliches Salzwasser/Feuchte aus den Ritzen und Spalten und verbessert die Isolation gewaltig.


    Danach sollte alles wieder funktionieren. Bei der WInterfahrerei machen wir das reflexartig ambulant ... auch bei korrekt funktionierender Zündanlage kann der Strom entlang der Kerze außen und Zylinderkopf fließen. Meist reicht da ein WD-40-Schwall in den Kerzenstecker, außen auf Kerzenstecker und Zündkabel und auf die Kerze, draufstecken, und geht wieder.


    Messen kannst Du das nicht. Multimeter arbeiten mit 3-9V Prüfspannung, da kriecht noch nix ...


    Alles Gute!


    Gryße!
    Andreas, der motorang

    der liebe gott will nicht, dass aluminium glänzt (kohai) * Bucheli-Projekt, Forums-Einsteigerwissen, Sölkpasstreffen > motorang.com/sr500

    Edited 4 times, last by motorang ().

  • robhopf1,
    Vielen dank für deien Aufbauende Worte. Ich werde dran bleiben, aber es gibt tage da will man die karre einfach nur gegen die wand klatschen.
    Den vergaser werde ich auf jeden fall nochmal prüfen. Bis jetzt habe ich beim Vergaser noch keine Löcher geschlossen da es ja auch diese Variante gibt und ich davon ausgehe das es zum starten erstmal reichen sollte. Der Fahrbetrieb wird später getestet.




    @ Andreas,
    vielen dank deine Unterstützung.


    Habe vergessen noch zu erwähnen das ich nur noch eine kleien LiFePo-Batterie habe für ein freies Rahmendreieck. Zündkerzen habe ich vier verschiedene schon versucht auch eine Iridium Kerze war dabei. Auch Ohne Erfolg.
    Den Zündkerzenstecker habe ich einen neun gekauft und ausgetausch. Das Zünkabel wurde zurückgeschnitten und mit Kontaktspray behandelt. Hat nichts daran geändert.


    Die Zwei kabel elektrik werde ich die Tage mal versuchen, die hatte ich noch nicht gefunden. Danke für den Hinweis :)


    Sag mal, bis du der vom Bucheli-Projekt? Dann muss ich dir ein Grosses Lob und ein nochgrösseres Dankeschön sagen für die Arbeit. Das ist einfach ein Top Projekt.


    Gruss
    Lycos

  • Ja bin ich,
    aber trotzdem: geh waschen! Da reicht ein salziger Stecker und Du hast Ärger ...


    Gryße!
    Andreas, der motorang

    der liebe gott will nicht, dass aluminium glänzt (kohai) * Bucheli-Projekt, Forums-Einsteigerwissen, Sölkpasstreffen > motorang.com/sr500

  • Ja klar,
    sie wird heute noch gewaschen. Ich dachte immer das waschen für die Elektrik schlecht ist und hab meine Mopeds meist nur mit dem Lappen behandelt, wenn übehaupt :( .
    Kann ich mit dem normalen wasserschluach einfach auf die Elektrick halten, damit die Stecker sich frei spühlen vom Salz?

  • Normals Wasser und 12V stellen kein Problem da. Bei der Zündspannung sieht das schon anders aus....
    Wenn wirklich Salzwasser in die Stecker reingekommen ist, wirst du mit dem Gartenschlauch nicht weit kommen. Wenn die Stecher schon grün sind, muß mit geeigneten Mitteln wieder blank gemacht werden.
    Also nach dem Gartenschlauch oben genannte Stecker kontrollieren.

  • moin moin,


    Hatte beruflich viel zu tun und bin nicht dazu gekommen weder zu schrauben noch zu schreiben. Nun aber.


    Also, ich habe den Zünfunken mittels diesem Messgerät von Louis geprüft und alles war super.

    Also mabe ich die elektrik wie vorgeschlagen geändert um den Killschalter zu überbrücken.

    Und es passierte etwas, Sie sprang an :)) zwar nicht gut, aber sie sprang an. also habe ich dann endlich letzte Woche den Vergasser nochmal rausgenommen und wieder auf Ursprungszustand zurückgesetz. Und wenn Sie kalt ist, springt Sie beim ersten Kick an. Unglaublich. also wollte ich am Sonntag den ersten Ausritt machen. Aber kaum ist Sie etwas warm geworden will sie gar nicht mehr. Warum? Was hab Ihr getan?

    Nagut, ich hab noch ein weiteres Problem festgestellt, auf dem Weg bis zur Kreuzung hoch. Ich bekomme nur den ersten Gang und den Leerlauf rein. Was mich wundert, da ich den Motor beim zusammenbauen durchschalten konnte. Aber ich hatte nachträglich an der Schaltwelle was geändert und ich glaube das diese nun falsch sitzt. Kann dies das Problem sein? Bekomme ich das hin ohne den Kupplungsdecken runter zu nehmen? Oder meint Ihr das es ganz was anderes ist?


    Gruss und danke nochmals für die Hilfe

    • Official Post

    Man steckt nicht drin ...

    ob das wirklich an der Temperatur liegt? Was heisst "will sie gar nicht mehr"?


    Die Bucheliseiten zur Schalterei hab ich neulich überarbeitet:
    https://www.motorang.com/buche…ausmontage.htm#schalterei

    Da der letzte Punkt 3)


    Gryße!

    Andreas, der motorang

  • mit SIE WILL GAR NICHT MEHR meinte ich das sie nicht mehr ansprnag um den weg zurüch zu fahren. Schieben war angesagt. Dann in die Garage geschoben, kurze frustrunde mit der XS gedreht, und als ich zurück kam ist sie wieder beim ersten Kick angesprungen, ohne was zu machen. Davor stand ich ca. 20 min an der Kreuzung und wollte Sie ankicken, Ohne erfolg. Egal welche Stellung das Jockes oder Warmstartknopfes. Woran kann das liegen?


    Den Kupplungsdecken muss ich mal runter nehmen und schauen woran es liegt, von der linken seite den schalthebel auf eine Andere Stellung einzufädeln habe ich gestern nicht hin bekommen.


    Da ich jetzt das Ursprungsproblem gefunden habe mit dem Killschaltern, wollte ich mal fragen ob man den schalter aufmachen kann um Ihn zu zerlegen und reinigen? Irgendwie bin ich wohl zu doof und will den Schalter nicht abbrechen. Nen Tip dafür? Oder ist es etwas nicht der Killschalternß


    Gruss

    Lycos

  • So wie Du es beschreibst, war sie ersoffen. Es könnte zwar auch ein thermischer Fehler in der Zündanlage sein, zunächst klingts für mich aber nach Ersterem...

    Ankicken einer ersoffenen XT/SR: Benzinhahn zu (sofern möglich), kein Choke, Gasgriff auf Anschlag öffnen und offen halten, kicken.

    Gruß

    Hans

  • Hey,


    So wie Du es beschreibst, war sie ersoffen. Es könnte zwar auch ein thermischer Fehler in der Zündanlage sein, zunächst klingts für mich aber nach Ersterem...

    Ankicken einer ersoffenen XT/SR: Benzinhahn zu (sofern möglich), kein Choke, Gasgriff auf Anschlag öffnen und offen halten, kicken.

    Gruß

    Hans

    .....das ganze natürlich bei gezogenem Deko.....


    Grüße Olaf

  • Nein, einfach ganz normal kicken. Man kann zwar auch mit gezogenem DeKo den Brennraum lüften, das hab ich in all den Jahren aber nie gebraucht.

  • Nochmal Missverständnis?

    Ich meinte, ganz normal mithilfe des Deko auf OT drehen, und dann mit losgelassenem Deko kicken.


    Ich hab Dich so verstanden, als solle ich mit gezogenem Deko leer durchkicken, um Frischluft in den Brennraum zu kriegen, und Benzin zu verdunsten.


    "Im Bein haben" müsste mans IMHO, wenn man ganz ohne Deko direkt gegen die Kompression durchkickt. Das kann ich nicht...


    Gruß

    Hans

  • fliesst denn auch genug Sprit nach in die Schwimmerkammer (Symptome wie beim umschalten auf Reserve) oder schliesst das Schwimmernadelventil richtig (führt ja bei der SR nicht unbedingt zu einem überlaufenden Vergaser wenn der Motor ausgeht wegen dem unterdruckgesteuerten Benzinhahn).


    Gruss,

    Florian

  • Moin Moin,


    also, habe gestern abend mal das Öl abgelsassen um den Kupplungsdeckel zu öfffnen.

    Ich war etwas verdutzt, da mein Behälter mit 2,5L nicht ausgereicht hat. Da war mehr Öl drin als ich eingefüllt hatte, und dann fällt mir auf das das Öl nicht mehr so klar war, es ist mit dem Motor nur 10 minuten gelaufen. ich vermute das bei den ganzen anschmeissversuchen, Sie permanent agesoffen ist und dadurch ordentlich sprit ins Öl gekommen ist. denn es richt auch leicht danach. hmmm doof, das gute öl jetzt wieder zu entsorgen. Wollte es eigentlich wieder verwenden.


    Auf jeden fall hat es ich gelohnt den kupplungsdeckel zu öffnen, konnte so die Schaltwelle wieder richtig plazieren und sie hat sich mit der Hand wieder durchschaltenb lassen. Hoffe mal das es auch bei laufendem Motor funktioniert.


    Muss jetzt erstmal Öl Kaufen.


    Gruss

  • Hallo Lycos,

    ich hatte einmal einen Versager, der nach Wiederinbetriebnahme statt 4-4,5lit dann 8 Liter brauchte, natürlich lief mir auch das Öl über. WENN das Moppi ansonsten richtig eingestellt WÄRE, verdampft der Sprit aus dem Öl bei guter Betriebstemperatur, aber dafür sollte Sommer sein und Du solltest ein paar Stündchen fahren, das ist jetzt wohl schwierig. Bevor der Vergaser nicht ok ist, kein neues Öl reintun!

    Sprang Deine SR vorher kalt ohne Schock an? Dann ist sie eh zu fett. Vergaser mögen es nicht, länger nicht gebraucht zu werden. Meinen runden Turm habe ich auseinandergenommen und nach meinen Fähigkeiten durchgecheckt - ich fand nichts, zu fetter Betrieb blieb. Ich habe unheldenhaft reagiert und einen neuen TM 36 gekauft, eingebaut, lief. Etwas Feinabstimmung, lief sehr gut. Es mag Fachleute geben, die einen Vergaser komplett verstehen und komplett servicen können, mit allen feinen Kanälen und Abhängigkeiten. Ich kann das nicht und akzeptiere das.

    Mit dem damals neuen TM 36 fahre ich jetzt vielleicht 25 Jahre ohne Störungen.

    Wenn Dein altes Öl ansonsten noch krümelfrei ist, in einen Kochtopf und DRAUSSEN mit einer elektrischen Herdplatte auf geschätzte 120° erhitzen, das Öl bleibt drin, der Sprit geht raus, Du solltest die Siedebläschen vom Sprit sehen, für einen Probebetrieb sollte das reichen. Wenn die Abstimmung dann ok ist, gerne neues Öl rein, Ralf und ich kaufen elf 20W60 in Polen bei motorX.

Recent Activities

  • Zimmi313

    Replied to the thread Scrambler-Bereifung 18 Zoll Tipps.
    Post
    Stört sich Dein Prüfer nicht daran, dass er von Deinem Kennzeichen fryhstycken könnte? 8o
  • tecuberlin

    Replied to the thread Aus dem wilden Süden.
    Post
    :433:
    Auf den ersten Blick sind Spiegel und Lenkerklemmung nicht original und der Spritzschutz am hinteren Kotflügel fehlt.
    Viel Spaß beim Basteln und Pflegen.

    Edith vermisst auch den Hauptständer.
  • Mopedist

    Replied to the thread Aus dem wilden Süden.
    Post
    Servus Schumi,

    zuerst einmal Glückwunsch zum Eintopf und herzlich willkommen bei den Antretern ;)

    Bis auf den Lenker könnte man Deine SR mit meiner verwechseln - ich habe einen Lenker von einer CB500-4 dran, den ich links und rechts noch etwas gekürzt…
  • Stuppy

    Replied to the thread Aus dem wilden Süden.
    Post
    Schönes Teil. Zeig doch per Bild mal die andere Seite . Sieht wirklich sehr gut aus ! Darf man fragen, was du bezahlt hast ?
  • Stuppy

    Replied to the thread Erster Gang nach Kaltstart.
    Post
    So, ich hab jetzt beim Sponsor Ölfilter-Kit incl. 3 Liter 10W40 bestellt ohne zu wissen, was sie mir schicken. Bin mal gespannt. Nen Kit aus Öl und Filter haben sie seit kurzem NICHT mehr im Programm.( Der freundliche Herr an Telefon war selber…
  • Schumi

    Posted the thread Aus dem wilden Süden.
    Thread
    Hallo liebe SR500 Freunde,

    seit 2 Wochen gehört eine SR500 BJ81 EZ März 83 mit 34PS zu unserer Familie, siehe Anhang.
    Die hübsche ist weitgehend unverbastelt, und so will ich sie auch haben. Die 40 Jahre auf dem Buckel soll man ihr auch ruhig ansehen…
  • Christopher

    Replied to the thread Scrambler-Bereifung 18 Zoll Tipps.
    Post
    Ich bitte die anwesenden Damen und Herren, über mein Chaos hinweg zu sehen... :flash
  • Christopher

    Replied to the thread Scrambler-Bereifung 18 Zoll Tipps.
    Post
    So liebe Gemeinde, mal ein kurzes Zwischenfazit.
    Ich habe den TCK 80 in 18 x 4.00 vorne und hinten aufziehen lassen und montiert. In der Gabel ist reichlich Platz für den 4.00er. Die Halterung für mein Schutzblech muss ich allerdings ändern. Ob er in…
  • chrille1

    Replied to the thread Scrambler-Bereifung 18 Zoll Tipps.
    Post
    T64 war auch super
  • Nobby

    Post
    Nee, sorry, aber ich weiß nur, dass der für die 48T nicht passt.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!