Schrauber in Berlin

  • SR 500- „Die Leiden des jungen T(ecuberlin)“


    Ich habe mir im Herbst 2012 nach 7-jähriger SR-Abstinenz (wegen Diebstahls meiner damaligen SR) eine ziemlich abgerockte 2J4 Bj. 79 zugelegt .Das „abgerockte“ beim Kauf nicht bemerkt bzw. verdrängt , unter dem Motto: „ Oh, schönes Moped ... große Augen... was soll die kosten? Ja, nehm ich!“,.
    Das Modell dann eine Saison, ca. 10 tkm, bewegt und dabei die Gelegenheit erhalten, so nach und nach die einzelnen offenen, neueröffneten und noch zu eröffnenden Baustellen des Gesamtgefüges SR 500, nach 30 Jahren des Einsatzes, während des laufenden Betriebes kennenzulernen.


    So begann die Reise durch die Welt der Erkenntnisse, Überraschungen....


    Fängt an mit: - springt nicht an, läuft unruhig, geht aus – geht weiter mit:
    Kerze neu, Öl- + Filterwechsel
    Batterie fertig, also neu
    Reifen sind Kacke weil kein Kontakt zur Straße möglich (Metzeler, 15 Jahre),
    Tank undicht (Schweißnaht ,obere Rundung, gerissen, wahrscheinlich zum Lacken „aufgeblasen“, weil auch recht wackelig auf den Halterungen)
    Lenkkopflager rastet...
    Gabelsimmerringe siffen, Stoßdämpfer hinten sind durch,
    Hauptscheinwerfer, Instrumentenbeleuchtung brennt regelmäßig durch, Regler kaputt,
    KBT hat reichlich Spiel,
    Hauptständer, -aufnahmen, krumm und ausgenuddelt,
    Schwingenspiel vorhanden, jedoch Kettenlaufrolle fast nicht mehr vorhanden
    Fußrasten stehen auf halbacht,
    Benzinhahndichtung, -membran, Vergasermembranen hinüber,
    Kupplungszug, Tacho- und DZM-Welle, in dieser Reihenfolge das Zeitliche gesegnet...
    neuer Kettensatz fällig,
    Bremsbeläge vorn und hinten erneuerungswürdig , Bremsleitung: alt, Gummi porös, Dichtung + Schrauben vom Ausgleichsbehälter defekt, Brems- u. Kupplungshebel ausgeleiert und verformt,
    Schalthebel und auch schon Verzahnung der Schaltwelle angegangen, eigentlich Schrott,
    ...


    Also einfach alles Kacke!


    Moped steht, unanspringbar, 30km von Wohnort entfernt auf einem Parkplatz...


    3-tägige Fehlersuche, nix erreicht, Transporter mieten, Forum bemühen, Limatod Spule 330Ohm feststellen


    nach erfolgreicher (aber bis zur erfolgreicher Funktion, langwieriger) Montage des CDI- Boosters wegen Limatod und diverser „lebenswichtiger“ und „funktioneller“ Reparaturen (Stahlflex, Rep.-Sets: Benzinhahn, Vergaser, Reifen, Regler ...) nun endlich mal etwas fahren.


    Ja, nicht schlecht, fährt, aber klappert ganz schön. Also: Ventile, SKS einstellen... Na schon besser, wieder fahren, fahren, fahren und klappern wird wieder lauter und lauter und....hoher Ölverbrauch (über 1L/1 tkm), massiver Ölaustritt über Kurbelgehäuseentlüftung bei hohen Drehzahlen , Qualmen beim Start, hoher Verbrauch (neben Öl auch Sprit!) kontra niedrige Höchstgeschwindigkeit.


    Irgend etwas ist da nicht ganz in Ordnung, würde gern mal den Motor aufmachen und nachschauen, aber wo und allein?


    Bin dann über Forumskontakte auf Chrille [chrille1], aus Berlin, gestoßen. Telefoniert, eruiert,..., jo, können wir machen!
    Treffen mit Anamnese. Jetzt die Fragen: WWW Was darf´s kosten, Was ist realistisch/Erfolgsaussichten beim veranschlagtem Budgets, Wie lange dauert´s?


    Übereinkunft!


    Los geht’s: Maschinchen zerlegt,hinüber sind:


    -Kipphebel, Nocke, Ventile, Schaftdichtungen, Ventileinstellschrauben, Kolben (1 Kolbenring in 4 Teilen, 1Kolbensteg auf 1/3 weggebrochen, lose herumschlabbernd), Zylinder hat grobe Laufspuren, oberes Pleuellager blank, unteres Pleuellager/Kurbelwellenlager Spiel fühlbar.


    Jo, alles Glumb, was muß neu, was kann gebraucht, was kostet dies und was kostet das? Kedo-Katalog, aaaah ja, teuer!


    Chrille: „ Ich hab da noch nen Motor mit geringer Laufleistung, nur der Kolben is hin...und Lima und Kleinteile fehlen...


    Na nun überschlagen und überschlafen...


    Fortsetzung folgt...

    Beste Grüße, Torsten.


    Es gibt nichts Gutes. Außer man tut es!


  • Alles Kleinigkeiten, die fast jeder hier schon mal hatte.. :476


    Jetzt noch Kupplungsexzenter, Verlustscheibe und Getriebe, dann haste so ziemlich alles in einem SR-Leben neu :411:


    Nicht aufgeben, dat wir schon.. :yl:

    Gruss,
    Mika
    ________________________________________


    Sprachkurs Deutsch: "was ist das für ein Fall: "Du hättest nie geboren werden sollen" ?
    Antwort: "Präservativ Defekt" :D

  • Ach Du jeh...
    sowas kommt mir arg bekannt vor :(
    So dicke kam´s bei mir zum Anfang auch fast.
    Ich musste auch am Anfang viel Lehrgeld bezahlen...
    Wie viel Geld das am Ende war will ich glaube ich gar nicht mehr wissen.
    Heute läuft sie und läuft und läuft...
    Das wird Dir vielleicht jetzt nicht wirklich helfen, soll aber ein bisschen Mut machen.
    Komm`doch mal am Stammtisch ( kuckstu www.eintopftreter.de ) vorbei, dann können wir zusammen mal ausrechnen - ich bringe einen Taschenrechner mit ;o)


    Kopf hoch!


    Grüßlis Melli

    In unseren Herzen wirst Du ewig schraddeln!
    Für Kai, der viel zu früh aus unserer Mitte gerissen wurde...

  • dreistimmgabeln: 999, im Nachhinein zuviel...


    Melli: Danke für das Angebot, hat sich aber freudigerweise erledigt, siehe Teil 2


    mac_73de: hast schon recht von wegen Kleinigkeiten, aber alles auf einmal ist dann doch schon nen Batzen... Die von Dir angesprochenen Sachen (Kupplungsexzenter, Verlustscheibe und Getriebe) blieben mir vorerst erspart, siehe Teil 2


    Gruß, tecuberlin

    Beste Grüße, Torsten.


    Es gibt nichts Gutes. Außer man tut es!

  • Nun gut, Entscheidung ist getroffen: wir probieren dem „fast neu“ Motor, dem der Kolben fehlt.


    Zylinder von Fa. Pig7 vermessen und beurteilen lassen, mit dem Fazit: Nullmass und der Aussage „...nächstes Übermass, könnte man..., aber wär vorgegriffen, weil ist noch gut, d.h. locker im Toleranzbereich, selbst Hohnen ist Quatsch..., neuer Kolben rein fertig!


    Okay, dann mal KEDO bemühen, leichtes Unwohlsein wegen der immensen Summe, ach was, da nehm ich doch den hydraulischen SKS gleich mit dazu, fällt eh nicht mehr ins Gewicht. Und nun gefühltes unendliches Warten auf den DHL-Mann -Standleitung zur DHL-Sendungsverfolgung- ,der kommt meist zwischen 11- 12 Uhr. Beim Bäcker auf die Lauer gelegt, damit der Bote das Paket nicht wieder beim Nachbarn los wird und dieser dann 2 Wochen nicht zu Hause ist. Paket abggriffen und nun ab zu Chrille in die Garage. Schrauben!!!


    Vereinbart haben wir, das wir zusammen den Bock für ca. einen Schein wieder auf einen technisch neuwertigen Zustand bringen wollen. Letztendlich hat sich der finanzielle Rahmen um ca. 40% gedehnt, wobei in unserer Kalkulation die verschlissene Kurbelwelle nicht berücksichtigt war.


    Los geht’s,
    Chrille: „Guck mal hier, das machst Du so und das geht so...frag ruhig wenn Du was wissen willst...“
    Icke: „Ja, ähm, mmmh, kann ich auch mal?
    Chrille: „Da kommt schon noch genug zu tun für Dich!“


    Ja so kam es dann auch, unter Chrilles Anleitung/Beratung und tatkräftiger Mithilfe das Moped bis auf fast alle Teile zerlegt, alles schön gesäubert, begutachtet/ bewertet, von „das geht noch, is gut“ über „das kriegen wir wieder hin“ bis „ da ist die Schrottkiste, dat muss neu“ war alles dabei.


    Nun nach einigen Tagen des Bastelns, einigen Kapitulationen meinerseits, weil „bekomm ich nich raus, is fest, geht nich,...und der immer wieder motivierenden Lösung meiner Probleme durch meinen Chefmechaniker, haben wir die einzelnen Baustellen, mal mit neuen Teilen, mal mit gebrauchten Teilen bzw. mit lebensverlängernden Maßnahmen/Verbesserungen bearbeitet. Dabei stellte sich heraus, daß der Vorbesitzer zusammengesammelte, nicht immer kompatible, bzw. funktionell unpassende Teile (falsche Schrauben/Bolzen/ Notlösungen) verbaut hatte und manches einfach nicht vorhanden war. Da Chrille über einen Fundus an Ersatzteilen verfügt, konnte das ein oder andere Teil preiswert ersetzt und instandgesetzt werden.


    Das Thema Motorinstandsetzung hab ich mehr oder weniger Chrilles geübten und erfahrenen Händen überlassen, wobei ich jedoch versucht habe meine Erfahrungen dabei zu sammeln. „Mit den Augen stehlen.“


    Nach ca. 1 Monat (nicht täglich) Schrauberspass:


    LKL gewechselt
    Schwinge überholt, Rep.-Kit komplett, ausdistanziert, Kettenlaufrolle neu
    Vergaser gereinigt, neue Dichtung
    KBT-Instandsetzung, neue Staubkappe (war nicht vorhanden)
    Bremsbeläge, Membran HBZ, Dichtung und Schrauben vom Ausgleichsbehälter neu,
    Telegabel: Wedis, Öl, Faltenbälge neu (preiswerte/optisch bessere? Teile von MZ)
    Diverse Kleinteile polieren, lacken, also „chic machen“
    Kurbelgehäuseentlüftung (wegen offenen Lufi) aus Formschläuchen vom Schrott gebastelt
    Kolben, -ringe, -bolzen, Ventile, Ventileinsteller neu
    gute Nocke, neue Nockenwellenlager und 48T-Kipphebel verbaut
    Wedis der Ölpumpe neu
    Handbrems- und Kupplungshebel, Schalthebel neu
    Hydraulischer SKS verbaut...
    guten Tank, original Dekor 79, aus der Bucht gefischt, gesäubert (Zitronensäure, ging echt gut)
    Und so nebenbei geputzt, was nur zu putzen war


    Jetzt wieder alles zusammen gebastelt und zu einem Gesamtgefüge -SR 500- vervollständigt.


    Der große Moment: „Kick ma an!“ 1.mal plup, beim 2. Plup beim 3. Mal Brmmmmm -tätäätätääää!- und freu und grins und geht aus! Hä, wie jetzt, warum? Strampel, strampel, strampel,...nix.


    Chrille: „lass ma morgen weiter machen, is schon spät“
    Icke: sage „Mhhmm, na gut, dann morgen“, denke „Scheisse, -wie, wat, morgen?- geht nich gibs nich,...“


    Die Zeit bis nächsten Tag 11:00 Uhr verging nicht wie im Flug und Gedanken wie „is da was schief gelaufen, wenn was?“ usw. brachten keinen ruhigen Schlaf.


    Beim Eintreffen in der Intensivstation meiner SR, und zögerlichen Nachfragen nach dem Zustand der Patientin „Was meinsten, was hattse denn?“ meint Chrille nur „probier doch noch mal!“ und beim dritten Kick machts Kawumm und tötötött. Ja fein, Standgas einstellen, kleine Proberunde, Bremsen checken , Entlüften, Ölstand, Luftdruck, Kette schmieren und ab die Luzie...größere Proberunde.


    Ja, was ist das denn, Motor is ja so leise, ach das geht auch ohne dieses Klappern, wie schön! Fährt auch irgendwie anders, griffiger und stabiler. Was so eine Überholung bringt, wow, schnurrt wie ein Katze und bringt ein völlig neues Fahrgefühl!


    Runde gedreht und Feinjustierungen an Bremse, Lenker, Spiegel erledigt, jetzt auf zur Tanke und denn leerfahren!



    Ganz großes Lob und Anerkennung sowie mein Dank an Chrille (Forumsname: chrille1),der in dem Falle mein Meister und Mentor gewesen ist und mich mit seiner fachlichen und menschlichen Kompetenz super unterstützt hat.
    Wer in/um Berlin (Garage/Werkstatt ist Nähe vom ehemaligen Flugplatz Johannisthal, also Treptow) nen fähigen Schrauber mit umfangreichem Ersatzteillager und Wissen sucht, ist bei ihm gut aufgehoben. Am besten fand ich Chrilles Beratung zu alternativen und preisgünstigen Lösungsmöglichkeiten bei Problemen, die mich zum Neukauf gezwungen hätten.


    Habe jetzt seit der Fertigstellung 1200 km in einem Knappen Monat abgespult und bin völlig happy! Zwischendurch gabs noch ein paar neue Federbeine, zum Gebrtstag ein Lenkerversatz von LSL und neue Gabelfedern sind gerade unterwegs.


    Demnächst müssen wir noch den Haupständer und die Fussrastenhalterungen richten und dann ist das Ding wie neu!


    Hier ein paar Bilder vom Ergebnis:

  • Genau so muss dat :yl:


    1. nicht aufgeben
    2. sich erfahrene Schrauberhilfe suchen
    3. Spaß haben


    Ich wünsche Dir viele tolle Kilometer auf Deiner Huddel


    Schöner Thread :350:


    P.S.: Mach das Helmschloss zu, sonst bleibste da mal hängen :D


    Thema Kleinigkeiten:
    Die Uschi hatte im ersten Jahr fast alle der erwähnten Defektchen auch, war echt frustrierend, aber aufgeben galt nicht und jetzt hatse mir schon über Jahre diverse schöne Ausflüge beschert :bus:

    Gruss,
    Mika
    ________________________________________


    Sprachkurs Deutsch: "was ist das für ein Fall: "Du hättest nie geboren werden sollen" ?
    Antwort: "Präservativ Defekt" :D

  • Vielen Dank für die Blumen!


    Ärgerlich war für mich im Nachhinein nur dass ich die Sachen beim Kauf nicht wahrgenommen habe und mich somit etwas Ohr hauen lassen habe, naja eigene Schuld.


    Der positive Effekt bei der ganzen Geschichte ist, dass ich jetzt die Maschine kenne und dass das Schrauben auch wirklich Spass gemacht hat. Nebenbei habe ich neue Leute kennengelernt und einige Forumsmitglieder mal zu Gesicht bekommen.
    Irgendwie war da ein Loch, als wir fertig waren. Aber ich bin schon wieder kribbelig, die Gabelfedern treffen bald ein und wir können wieder ein wenig basteln, quasi zum runterkommen.


    Gruss, tecuberlin.

    Beste Grüße, Torsten.


    Es gibt nichts Gutes. Außer man tut es!

  • Quote

    Original von tecuberlin
    Hier ein paar Bilder vom Ergebnis:
    guten Tank, original Dekor 79, aus der Bucht gefischt


    schön geworden und vorallem hast du deine SR jetzt wirklich kennengelernt.


    Zum Bild, das ist ein 81er Tank

  • Schönes Ende =)
    schöne Geschichte :]
    Super Unterstützung :369:

  • Immer gut, wenn es SR-Helfer gibt.
    Die Hauptstadt ist groß.


    Als ich heute losgefahren und um die Ecke durch die 30er-Zone gebrettert bin, fiel mir am Ende ein, daß ich da wohl gerade an etwas vorbeigefahren bin, daß wie eine SR aussah, bei der jemand auf dem Hauptständer herumgeturnt ist.
    Da ich gerade zufällig noch etwas Zeit hatte, habe ich umgedreht und bin zurückgefahren.
    Mein Unterbewußtsein hatte mich nicht getäuscht.
    Habe dem Mädchen dann erklärt, daß es nicht so gesund ist, auf dem Hauptständer herumzuturnen.
    Sie meinte, daß sie das Ding sonst nicht ankriegt (sie war auch nicht so groß).
    Es ging tatsächlich erst nicht an. Sie hatte wohl irgendwie den BST zum Absaufen gebracht.
    Habe ihr dann gezeigt, wie das mit dem "Leertreten" geht. Das Ding ist dann angesprungen.
    Ist aber eine "restaurierte" ´91er; da sollte so schnell nichts kaputtgehen (habe ihr für so einen Fall natürlich Hilfe angeboten, da ich ja um die Ecke wohne).




    Quote

    Original von Displex
    Zum Bild, das ist ein 81er Tank


    Gab´s ´81-´83.

  • Quote

    Original von Hetzer


    Gab´s ´81-´83.


    Da hat der Displex schon recht:


    Dieses Tankdekor gab es nur 1981, außerdem noch in Silber mit blauem Flügel.


    1982 und 1983 gab es die SR in Schwarz oder Weinrot mit goldenem Flügelstreifen.


    Gruß
    Hausel

  • Meiner Information nach gab es das gezeigte zusätzlich neben den von Dir genannten Baujahrdekoren: 1981 (neben dem silbeneren), 1982 (neben dem weinroten und dem schwarzen) und 1983 (neben dem schwarzen).

  • Auszug aus dem 82er Prospekt:


    Wobei es, bei den damaligen Verkaufszahlen, durchaus sein kann das bei den


    Händlern 82 und 83 noch SR mit 81er Lacksatz standen und verkauft wurden.


    Ich habe selbst 1986 noch überlegt ob ich eine, bis dahin beim Händler stehende


    rote 83er 2J4 kaufen soll.(Preis 3900.-DM) Hab ich dann leider nicht gemacht.


    (Wegen den damals horrenden Versicherungsprämien von 600.-Mark für ein


    27PS Motorrad, kauften wir eine 17PS Kawa für meine Frau.)


    Gruß
    Hausel

  • Okay mit dem Dekor hab ich mich nicht wirklich informiert, hatte mich da auf die Aussage des Verkäufers gestützt. Aber mir isses letztendlich nicht so wichtig. Mir gefällts ganz gut, obwohl ich komplett schwarz fast noch besser find. Irgendwann ist der Tank lackmässig auch mal fällig...


    Gruss, tecuberlin.

    Beste Grüße, Torsten.


    Es gibt nichts Gutes. Außer man tut es!

  • Schöne Geschichte!
    Chrille hat Dir bestimmt auch gezeigt, wie Du Deine SR warten mußt.
    Sonst isses in 10 Jahren wieder soweit ...

  • Straßenschrauber: Na selbstverständlich, hatter, hatter...


    Und nach so einer Aktion bleibt man in Kontakt und bequatscht und erledigt solche Arbeiten beim gelegentlichen Treffen inner Garage.


    Wäre schön, wenn erst in 10 Jahren grobere Eingriffe nötig wären. Jedoch vermute ich, dass ich bei einer Laufleistung von 10-15tkm/a als Alltagsmoped schon etwas eher bei den Motor gehen muss...


    Gruss, tecuberlin.

    Beste Grüße, Torsten.


    Es gibt nichts Gutes. Außer man tut es!

  • Gratuliere zum erfolgreichen Abschluss deiner "Leidensgeschichte"!!! :ber:
    Bei Chrille bist du gleich beim Richtigen gelandet.. :yl:
    LG melle

Recent Activities

  • Fahrendumusst

    Post
    Mir ist nicht ganz klar, was du hier erwartest.
    Du hast viele Tipps erhalten. Die wurden von einigen sehr genau formuliert - und auch das braucht Zeit.
    Mir scheint aber, dass du der Meinung bist hier zu erfahren, welchen Knopf du drücken musst oder welche…
  • seeliebe

    Post
    […]

    alles klar, werde ich testen

    Die Lampe für den Leerlauf ist ja auch ein Verbraucher oder? Soll ich hier den stecker vom Tacho abziehen? Oder verbraucht die kleine birne so wenig das es nicht ins gewicht fällt?

    Und dann an batterie pluspol und…
  • Fahrendumusst

    Post
    Der Krümmer hat sogar mehrere Löcher. Der originale ist mehrwandig. Die Löcher dienen der Entlüftung. Abgase sollen da aber keine rauskommen. Wenn der Krümmer innen zerbröselt ist, einfach die Löcher zubraten bis Ersatz besorgt wurde.

    Zum Benzinhahn: Der…
  • Mopedist

    Post
    […]

    Wenn Du den originalen zweiwandigen Krümmer hast, dann ja
  • seeliebe

    Post
    Also ich hab die Masse mal durch dickere kabel ersetzt und auch den anderen regler getestet, leider immernoch ohne ergebnis :( habe mal den stecker mit den 3 weißen und 1 blauen kabel abgemacht und Ohm gemessen.. weiß auf weiß 0.8 und einmal 0.6 auf…
  • Meik the mechanic

    Reaction (Post)
    Die Kerze ist fertig. Da hilft nur strahlen oder eine neue. Die NGK mögen keine Überfettung...
    Hatte ich auch mal am Vatertag. Ersatzkerze hatte ich nicht. Gab eben keine Tour. Man lernt.....

    Choke nehme ich recht früh raus. Mit Choke warmlaufen lassen,…
  • seeliebe

    Post
    Okay dann werd ich der spur erstmal nicht weiter hinterhersuchen


    Also der benzinhahn auf ON ist dicht. Und ich bin zumindest seit TÜV 40/45KM gefahren auf ON. hatte so 5-6 liter im tank.

    Edit: ich soll sozusagen am vergaser nuckeln? Oder am benzinhahn/tank?
  • Fahrendumusst

    Post
    Du kannst theoretisch so viele Masspunkte haben, wie du willst. Bedingung ist, dass sie ohne Übergangswiderstand bis zur Batterie durchgeschliffen werden. Die Lima ist über das Motorgehäuse geerdet. Ob diese Extra-Masse an der Zündspule wirklich…
  • seeliebe

    Post
    Mir ist noch was eingefallen, die andere Zündspule,cdi und kabelbaum haben/hatten eine extra eingelötete masse leitung vom vorbesitzer..

    ich glaube die teile mit der „zusatzmasse“ waren an dem motor drann den ich jetzt versuche zu fahren.. das…
  • Mopedist

    Post
    Guten Morgen, Peter,

    danke für Deinen Hinweis - das hatte ich so nicht auf dem Schirm :(, also wieder etwas gelernt :314:

    Die Zündspule meiner SR hat (toi, toi, toi!) noch keine Problem bereitet, darum war mir diese Stelle nicht geläufig. Im Nachgang zu meiner…

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!