Arbeitsbühne

  • Ich möchte mir eine kleine Arbeitsbühne bauen. Als Basis nutze ich ein altes Metallgestell von einer Werkbank, das ich noch hier rumstehen hab. Da die Bühne starr sein wird, möchte ich eine Auffahrtrampe nutzen. Zum aufbewahren, werde ich die Bühne an die Wand hängen. Der Platz in meiner Werkstatt ist knapp, deshalb soll die Fläche so klein wie möglich und so groß wie nötig sein. Das Gestell ist 75 cm 150 cm. Mit der Breite bin ich zufrieden. Die Länge ist aber zu kurz. Meint ihr 170 cm reichen?
    Bei der Höhe dachte ich an etwa 45 cm. Da kann ich entspannt auf dem Montagehocker sitzen.

  • Bin auch grad am Grübeln deshalb.
    Ich arbeite aktuell auf 160 cm, ist aber auch nur der leergeräumte Rahmen.
    Für später ist das deffinitiv zu klein.


    Länge vom Mopped ist 220 cm. Radstand = 140 cm.
    Das geht zwar rechnerisch mit 170 cm, ist aber schon arg knapp.
    Bissl Platz zum Rangieren, Aufbocken, Werkzeug und Teile ablegen,....... braucht's schon.


    Ich für meinen Geschmack würde nicht unter 200 cm gehen.


    Schau mal in die Einleitung der Rep.-Anleitung.
    Da gibt's eine Anregung zum Platz sparen, die ich recht spannend finde.


    Gruss
    Rolf

    Bin ich ölich, bin ich fröhlich.. ...

    Edited 5 times, last by Agent-P ().

  • Moin,


    die Frage ist eher, wie Du das Mopped drauf stellen und dran arbeiten willst. Soll es ohne vordere Radführung auf dem Hauptständer aufgebockt werden? Willst Du vorne eine Klemme oder gar Wippe montieren? Gerade bei einer Bühne mit fester Höhe kann das ganze schon recht wackelig werden, wenn man das Mopped draufgeschoben hat und nun in der Situation ist, dass man es fixieren will (soll das Ding kurzzeitig selbstständig stehen bleiben können, willst du immer mit zwei Personen arbeiten, (einer hält fest, der andere verzurrt)?). Daraus entsteht dann der Platzbedarf plus vielleicht vorne und hinten einer Reserve von jeweils sagen wir mal 10-20cm. Platz kann man allerdings nie genug haben und reichen tut er eh oft nicht, egal wie lang das Ding im Endeffekt wird.


      Wenn Deine Kleine am meisten aus dem Hauptständer steht (stehen soll), brauchts zusätzlich zum Radstand noch den Weg, den das Mopped beim Aufbocken nach hinten wandert
      Wenn vorne eine Wippe hinkommt, dann braucht es eigentlich keine "lange" Bühne, weil das Mopeed auf einem fest definierten Platz steht. Blos was tust Du, wenn du das Vorderrad ausbauen oder an der Gabel fummeln willst.
      Wenn dort eine Klemme sein soll, gilt eigentlich das gleiche, nur, dass Du das Vorderrad vermutlich auch heraus bekommst, wenn die Kleine ganz vorne steht


    Ich habe mir eine 450Kg - Bühne von Stabilo liefern lassen, als die mal im Angebot war und fand sie zuerst für die SR zu lang, da ich dann aber irgendwann vorne eine Wippe montiert habe, kann ich die Länge inzwischen ganz gut gebrauchen, da ich die Fuhre, wenn ich vorne dran will einfach etwas weiter hinten hinstelle...
    viel Grüße,
    Oliver

  • Die Idee war eigentlich auf dem Hauptständer zu arbeiten. Aber klar, dann braucht man etwas mehr Platz. Und selbst bei einer Höhe von 45 cm wird es wahrscheinlich nicht leicht, dass Moped aufzubocken. Vom Ding her möchte ich alleine arbeiten können. Deshalb scheidet eine Klemme meiner Meinung nach eher aus. An eine Wippe hatte ich bisher noch nicht wirklich gedacht. Sie müsste in jedem Fall leicht demontierbar sein, da ich die Bühne mit der Fläche an die Wand hängen möchte. Der Platzmangel gehört übrigens zu meinem größten Problem. Wenn ich nicht schraube, muss dass Ding aufgehängt werden. Und mehr als maximal 190 cm habe ich da nicht. Ich könnte dann höchstens noch eine Verlängerung basteln, die man anstecken kann.
    Und klar JoeBar, deine Bühne wäre toll, aber leider zu teuer …

  • so ein hydraulischer Hubständer ist ganz praktisch. Arbeitshöhe bei Bedarf mit Fußraste auf Gürtelhöhe oder zusammengefahren stehen die Räder fast auf dem Boden. Für die SR müsste man sich eine Rahmenunterlage zum freistellen des Krümmers einfallen lassen. Wird er nicht gebraucht lässt er sich platzsparend irgendwo drunterschieben.

  • Wenn du 190 cm zur Verfügung hast, wieso nicht auch ausnutzen?
    Platz kann man nie genug haben.


    Wozu muss man überhaupt eine Bühne haben?
    Wieviel schraubst du - Restauration, oder nur bissl Inspektionsarbeiten?
    Geht es nicht auch ohne, ist das nicht nur ein 'nice to have'?


    Mein Bekannter stellt sein Auto auf ganz normale Wasserkästen!
    Und das liegt deffinitiv nicht am Geld.


    Vier Wasserkästen und eine oder zwei von diesen Schaltafeln aus'm Baumarkt, - reicht völlig!
    Moped drauf, Spanngurt an die Wand gegen umippen,....fertig!


    Das kostet nix, und wenn du fertig bist, holst dir dein Pfand für die Kästen wieder und hast Platz.. 8)

    Bin ich ölich, bin ich fröhlich.. ...

    Edited 4 times, last by Agent-P ().

  • Bei meiner SR geht es momentan hauptsächlich um Wartungsarbeiten. Aber ich hab ja noch ein Scrambler–Projekt in Planung. Da wäre eine Bühne sehr praktisch. Klar, das geht natürlich alles auch ohne. Ist halt Corona, ich hab Zeit und Lust zu Basteln :)


    Frank M: Über so einen Hubständer hatte ich auch mal nachgedacht. Hast du so ein Teil? Falls ja, wie hast du die Sache mit der Platte gelöst?

  • meiner hat keine Rollen und bei meinen XTs und sonstigen Crossmopeten stört kein untenliegender Krümmer. Wenn ich in die Verlegenheit kommen sollte eine SR draufzustellen würde ich mir vermutlich eine Holzplatte zurechtmachen, die zwei Rillen für die Rahmenunterzüge hat und in der Stärke ausreichend Freigang für den Krümmer bietet. Mit den beiden Haken wird das Moped an der Plattform festgespannt, das hält überraschend gut auch bei ausgebautem Vorder- und Hinterrad, Gabel, Schwinge etc.


    Einzig einen Ölwechsel mache ich dann wenn das Moped wieder runter ist und auf den Rädern steht. Das ist mir mit dem kleinen Loch in der Platte zu fummelig.


    Als Tipp: je nach Beschaffenheit des Werkstattbodens sollte man darauf achten, dass der Ständer in Waage steht. In der untersten Position ist leichter Schiefstand kein Problem, voll ausgefahren entsteht ein deutliches Kippmoment.

  • Hallo Blackdog,
    da Du ja auch ein Schweißgerät suchst und nun an eine Hebebühne denkst solltest du Dir mal Gedanken machen eine Massageliege oder etwas änliches umzubauen.Ich habe mir zwar mit etwas mehr Arbeit eine Bühne aus einer Massageliege gebaut mit einem mechanischen Wagenheber und mußte um die Motorräder überhaupt drauf zu bekommen noch Räder anbauen,weil mein Werkstattor an der Seite der Werkstatt ist,aber durch die Aluplatte ist sie nicht zu schwer und ich kann sie auch hochkant in die Werkstatt stellen.Sie ist genau 2m lang und wenn Du 10cm weniger machst ist das sicher kein Problem.Vorn habe ich eine Motorradwippe verschraubt,die ich jeder Zeit auch abmachen kann.wenn sie ganz unten ist steht sie auf den Rädern und wenn ich etwas anhebe auf den Füßen der Bühne,dadurch ist sie mobil und drehbar.

  • Moin Gummi,
    das Teil sieht toll aus. Wenn das Schweissgerät da ist, werde ich sowas basteln. Jetzt baue ich erstmal die Bühne aus dem Tisch. Dafür habe ich alles Nötige da. Ich werde sie erstmal 1,90m machen. Dann sehe ich ja, wie ich mit der Größe zurechtkomme.
    Das mit Wippe ist in jedem Fall eine gute Sache.
    Ich hab so ein Teil noch nie genutzt. Steht das Moped damit sicher?

  • temporär ja, das Motorrad sollte schon zügig abgespannt werden. Ich habe eine vergleichbar aussehende Wippe, die ist zu breit, so dass die SR mit dem Vorderrad nicht sicher steht.
    Hier habe ich die Wippe (nur die Wippe) mit kleinen 12mm Multiplex Resten aus der Baumarkt-Restekiste verschmälert, seitdem steht die SR satt in der Wippe. Allerdings nicht im Moment...
    Und ohne Abspannung lasse ich die SR auch nicht ohne Aufsicht nur in der Wippe stehen und beim Gummi steht sie deswegen sicher, weil sie hinten auf dem Motorradständer steht...

  • So, ich hab das Ding eben zusammengebastelt. Die Höhe ist jetzt ein Kompromiss. Hab mich für 45 cm entschieden, lang ist es jetzt 190 cm Jetzt kommen noch Rollen dran, und dann ist das Teil fertig. Bis auf die Rollen hatte ich alles da. Der Einsatz war also sehr gering. Die Rampe bastel ich die Tage aus einem Stück Siebdruckplatte.
    Mal sehen, wie sich damit arbeiten lässt.

  • Ist doch eine geniale Werkstatt!
    Von wegen kein Platz und so,....


    Die Bühne schaut auch gut aus, da lässt es sich sicher gut drauf arbeiten.


    Mir gefällt's!

    Bin ich ölich, bin ich fröhlich.. ...

  • sieht breit genug aus, so dass man die Kleine sogar auf den Seitenständer stellen könnte...

  • Agent-P: Ja, ingesamt habe ich genug Platz. Allerdings muss ich das Teil auch irgendwo aufbewahren. Ich bastel da ja nicht nur am Moped, und an den Wänden wird es langsam eng ...


    JoeBar: ja, Seitenständer klappt tatsächlich.

  • Hallo Blckdog
    ich nutze schon jahrelang Motorradwippen und das Motorrad steht ziemlich sicher damit.Du kannst auch mit dem Hinterrad reinfahren und so hast du die Möglichkeit an der Front zu arbeiten.In meiner Sommergarage/Werkstatt habe ich eine gekaufte Bühne und mache das genauso.
    Gruß gummi

  • Wippe ohne zusätzliches Abspannen kann ich aus Erfahrung, gerade auf Hebebühnen, nicht empfehlen...

    :ber:
    Alrik


    Quote

    Neue Zürcher Zeitung 1979
    Die enge Verbindung mit lärmigem Rowdytum und -oft tödlichen- Wahnvorstellungen von Kraft und Größe macht das Motorrad für viele zu einem Symbol primitiver Brutalität.

  • Aus Erfahrung ist anzuraten die Siebdruckrampe mit Winkeleisen zu verstärken, da beim raufschieben durch den Schwung mehrfacher Druck (mehr als die 160kg des Möp) draufkommt. ;(


    Gruß Peter

  • Schön geworden, aber in der Breite und mit Bordstein nicht wirklich nötig. :456:
    Ich mein wegen Platzbedarf...
    Hat aber den Vorteil, daß man die Rampe mit 2 Böcken als Ablage bei der Motorzerlegung u.ä. benutzen kann. 8)


    Gruß Peter


    edit-Tipfuhler

Recent Activities

  • srpedro

    Thread
    Hallo Kickers,

    Der Oktoberstammtisch "Saar" ist am Freitag den 22.10 ab 19:00 im "Fürst Ludwig" , SB, Am Ludwigsplatz.
    für "Trier/Hochwald" am darauffolgenden Freitag 29.10 im "Greimerather Forst", Greimerath

    Gruß Peter :kn:
  • Srsrx

    Replied to the thread Zweit-, Dritt-, ...-Motorrad.
    Post
    Neben meiner SR habe ich noch diese Mopeds:

    Ok, sind jetzt auch SR. Lange Zeit hatte ich noch die:

    Aber dann wurde die Garage zu klein. :(
  • *Wolfgang*

    Reacted with Like to 31eke10’s post in the thread Zweit-, Dritt-, ...-Motorrad.
    Reaction (Post)
    Ich hab was mit 2 Taktmotor und einen alten 4 Zylinder.

    VGG
  • 31eke10

    Replied to the thread Zweit-, Dritt-, ...-Motorrad.
    Post
    Ich hab was mit 2 Taktmotor und einen alten 4 Zylinder.

    VGG
  • juwi

    Replied to the thread Zweit-, Dritt-, ...-Motorrad.
    Post
    @ T.Au: ...immer gut wenn man ein treets extra hat... 8)

    Mein Fuhrpark:



    noch nicht fertig, soll aber die Alltagskarre werden



    Frau Brüll für längere Strecken



    ...datt iss für im Kreis am fahren...
  • T. Au

    Replied to the thread Zweit-, Dritt-, ...-Motorrad.
    Post
    da kann ich auch mitspielen....


    2x 750ger Ural
    Eine im Gebrauch
    Eine für den Notfall.... :411:
  • liessemb

    Post
    Danke für deine Antwort, Peter und das Lob und den Hinweis. Stimmt, der Sicherungsring ist überdehnt. Baue einen Neuen ein.
  • oldman

    Post
    Hallo Bernd,

    das ist für mich immer eine Gratwanderung, sprich ich möchte vermeiden das die Zeichnungen überladen und dadurch unübersichtlich werden. Daher schreibe ich im Grunde nur Dinge mit rein, welche in Hinblick auf eine einwandfreie Funktion…
  • liessemb

    Post
    Hallo Peter,

    Ich baue gerade den Motor meines Gartenfundes zusammen. Deine Wekstattzeichnungen und die Tipps sind dabei Gold wert.

    Nach Einsetzen des Kickstarterantriebs (incl. 1.5er-Scheibe) und Montage des Zwischenzahnrads ist mir aufgefallen, dass die…
  • Zimmi313

    Replied to the thread Zweit-, Dritt-, ...-Motorrad.
    Post
    Schon seit etwa 10 Jahren fahre ich eigentlich am häufigsten mit diesem Kraftrad:


    Seit letztem Jahr ist noch etwas dreirädriges eingezogen, da braucht es aber noch ein wenig Zuwendung:


    Grysze, Michael

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!