echt doof, Schalter Fern-Abblendlicht abgebrochen

  • Moin,

    habe meine SR jetzt 100 km gefahren, super, wie früher. Jetzt ist ein Stück vom Fernlichtschalter abgebrochen. Und zwar das Stück, das aus dem Schalter selbst rausschaut und dann dem dann das schwarze Schiebestück angeschraubt wird. Und genau da ist es gebrochen, die Bohrung für die Halteschraube für das Schiebedings ist nur noch halb da, der Rest oberhalb ist weg. Schalten geht noch, dafür würde der Rest der Bohrung reichen, nur hält eben das schwarze Teil nicht mehr. Was nun, kleben mit was und zwar so, dass es wieder original ist? Welcher Klebstoff, Epoxi oder was, hält da? Hat jemand eine Lösung oder soll ich einen Ersatz suchen?

    Danke für die Hilfe

  • Moin,


    Kleber oder Epoxy sollte an der Stelle nicht halten, So ein Lichtschalter wird ja mit Handschuhen schon recht grob bedient…

    Entweder findet jemand den Hebel in seiner Restekiste oder man repariert das Ding in der Art wie Metall halt repariert wird. Ich würde, wenn es eilig wäre tatsächlich versuchen, ob man das Ding mit einem/zwei Schweißpunkten soweit wieder fest bekommt, dass man es wieder glattfeilen und das Loch neu bohren kann… Kaputt ist es ja eh…

    Bei Kedo finde ich adhoc nur nen XT-Blinkerhebel…

  • Habe genau das selbe Problem....Denke man sucht im Netz nach einen gebrauchten und baut das Innenleben um...Den eigentlichen Schalterhebel gibt es ja im XS-Laden neu.

    Good Luck

  • Ist aber ne teure Angelegenheit, leider. Vielleicht habe ich da eine Idee. Bei meinem Schalter schauen noch ca 4,5mm von dem Schiebedings raus (nein, es ist nicht unanständig). Das Teil ist ca 3,5mm breit. Wenn ich nun längs und mittig in diesen Stumpf einen 1mm Schlitz feile, so ca 2,5 bis 3mm tief, kann ich mit gutem Sekundenkleber ein ABS Stück mittig einkleben, alles links und rechts entsprechend verstärken, das Loch neu bohren und hoffen.....

  • Du kannst auch bei den XJ 650 Teilen nachfragen, die Schalter sind innnen gleich.

  • Um die 650er wird kein so hype gemacht wie um die SR, daher bekommt man viel für wenig Geld.


    Wenn Du nichts findest, melde Dich, ich habe einen Bekannten der sollte sowas haben.

  • Anstelle des "okinol"- Kunststoffteils, das am Bedienhebelchen angeschraubt wird, hatte ich mal eine M6er Edelstahlhutmutter angeschraubt.

    Zwar kein Original- Look...dafür aber um so cooler. 😉

    Dazu die Hutmutter am Sechskant durchbohrt, so dass sie wie das Originalteil angeschraubt werden konnte.


    Wenn allerdings der " Blechhebel" abgebrochen ist, wird das mit Kleberei vermutlich nix werden......da zu geringe Flächen.

    Auch Schweißen dürfte bei der geringen Materialstärke schwierig werden.


    Ich würde den Schalter zerlegen, .....den Hebel ( nur das Blechteil) mittels Löten verlängern auf Originallänge....neu bohren und fertig.

    Sowohl Weichlöten als auch Hartlöten (mit einem Mikrobrenner) sollten an der Stelle Reparaturmoglichkeiten der Wahl sein.

    ( Dabei nach Möglichkeit nicht "auf Stoß" ansetzen, sondern Material.... in entsprechender Stärke ....überlappend verlöten. ...oder " Schienen" mit Streifen aus Dosen- Weißblech....oder ähnlich dünnem Material ....eine stabile "Pälzer-Lewwerworschd"- Dose sollte da gute Dienste leisten..... 😅

    Oder halt gleich Schalter komplett ersetzen...wenn man nicht über entsprechende Hausmittel (Werkzeuge und deren Anwendungswissen) verfügt.


    P.s.:

    Falls das Kunststoffteil verlustig gegangen sein sollte:

    KEDO - Performance Products


    P.p.s: bei mir war es damals der Bedienhebel des Blinkerschalters.....

    Allerdings sollte die Kunstflickerei auch am Licht-Umschalter funzen.

  • Hallo Claus,


    Ich zerlege ja gerade eine SR und wollte die originalen Armaturen nicht wieder verwenden.

    Würde ich also abgeben. Natürlich für einen schmalen Euro für Forumsmitglieder :)

    Schreib mir einfach eine PN falls Du Interesse hast. Kann Dir auch gerne Bilder vom Zustand senden.

    Grüße

    Biber

  • Hallo Leute
    Mich hat am Samstag dasselbe Schicksal ereilt - einmal Fernlicht reingeschoben und -ZACK- purzelte das verschraubte Knöpfle weg.
    Hat noch wer eine linke Lenkerarmatur übrig. Da der Schalter sonst noch gut in Schuss ist, würde ich den Schiebeschalter umbauen. Der Blinker/Fernlichtschalter muss also nicht in einem Top-Zustand sein.
    Danke und Gruss

    Uwe

  • Kedo Bestellnummer 50290 Preis 7,95 €

    Im Katalog auf Seite 382 zu finden.

Recent Activities

  • Frau J.-B.

    Reacted with Haha to Heiko65’s post in the thread Schrauber in Berlin.
    Reaction (Post)
    Moinsen, der Thorschti hat sich ne 2J2 zugelegt. Die hat ne Scheibe hinten. Das hat er nur gemacht damit der Fred hier weitergeht. Weil irgendwann gibt es nichts mehr zu polieren. :lol:
  • harrygrote

    Replied to the thread Ölpumpe Wellendichtring entfernen.
    Post
    Hallo Peter,
    hat der (Stahl-)Ring im (Alu-)Gehäuse schon Wärme gesehen?
    Grüße
    Harald
  • heggedear

    Replied to the thread Ölpumpe Wellendichtring entfernen.
    Post
    Von der anderen Seite den Metallring mit einem Scharfen Durchschlag, schmalen Meißel raustreiben. Rund herum probieren.
    Evtl. vorher mit nem Dremel horizontale Schlitze reinknabbern an denen das Werkzeug Halt findet.
  • Frank M

    Replied to the thread Ölpumpe Wellendichtring entfernen.
    Post
    mach da nicht so'n Gewese drum. :411:

    Genaugenommen könntest du auch an einer statisch günstigen Stelle neben dem Lagersitz ein kleines Sackloch! in das Gehäuse bohren, um einen Starter zum "Rausmeißeln" zu haben.
  • SR500ThB

    Post
    Ja, es war in der Werkstatt, bei der ich schon seit 30 Jahren bin und der Eigner meinte: "Stell' sie mal morgens her" und ich habe ihm gesagt, dass sie nicht einfach anzutreten ist - ich hatte den Vergaser zerlegt und bastel' noch an der Einstellung,…
  • oldman

    Replied to the thread Ölpumpe Wellendichtring entfernen.
    Post
    Hiha ...das mit der angeschliffenen Klinge klappt bei mir leider nicht. Da bewegt sich nix und hat zum Glück an den Ansatzstellen bisher nur kleine Macken verursacht.

    KompressorMike ...Innenmass beträgt 12,8mm und in der Höhe hat es nur 2mm. Denke die…
  • Frank M

    Replied to the thread Ölpumpe Wellendichtring entfernen.
    Post
    schick ihm das Ding...


    Oder mit 'nem scharfkantigen Durchschlag oder Schraubendreher den Blechkragen des Dichtrings nach innen reintreiben, bis die Spannung raus ist.
  • KompressorMike

    Replied to the thread Ölpumpe Wellendichtring entfernen.
    Post
    - ne Feingewindeschraube reindrehen und gleichzeitig rausziehen, vorher stumpf schleifen und in etwa auf das Maß des Käfig drehen

    - mit einem Wohlhaupter ausdrehen

    - .....
  • Hiha

    Replied to the thread Ölpumpe Wellendichtring entfernen.
    Post
    Ein kleinerer Schraubendreher, scharf angeschliffen mit abgerundeten Ecken, also quasi ein Spaten,damit kommt man ganz gut unters Blech und zerkratzt nicht versehentlich die Seitenwand. Hatte ich auch schon mal bei einer XT600-Pumpe...
    Gruß
    Hans
  • Hiha

    Replied to the thread Neue Reifen.
    Post
    Ich hätte aber auch gern 90/90 vorn und 110/90 hinten, wahlweise, weil mir 100/90 und 120/90 zu fett ist....
    Und: Der Metzeler Laserdreck ist alles ausser vernünftig :flash
    Gruß
    Hans

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!