Vergaser VM34SS läuft über

  • Hallo zusammen, hab die Suchfunktion genutzt, viel gefunden, alles ersetzt, trotzdem läuft der Vergaser wieder über. Habe angefangen mit dem großen Keyster Satz. Zuerst dicht, nach mehreren Tankfüllungen ging es los. Dann habe ich auch noch den Schwimmer gewechselt, weil nach 45 Jahren war da schon ein kleines Grübchen zu sehen. Die neue Aufhängung des Schwimmers ist aus Edelstahlblech nicht mehr aus Messing. Erst war es gut, dann lief er während der Fahrt über, merke ich da im Rollzustand bei 60-80 läuft sie dann unrund, und geht beim Anbremsen ohne Gasgeben aus. Dann richt man schon Benzol vom Überlaufen. Jetzt seh ich das der Kedo Überholsatz ein anderes Schwimmerventil hat, so wie es aussieht ohne Gummispitze, und der Draht ist am Sitz nicht an der Nadel. Bin langsam genervt. Zum Glück hab ich am Benzinhahn die Stellung zu dazu gefügt, so kann ich den Vergaser während der Fahrt leer laufen lassen. Tankentlüftung im Deckel pfeift schön und es läuft ein satter strahl aus dem Schlauch.

    Vielleicht hat ja jemand eine Sinnvolle Idee.

  • Hey,


    bei Ersatz des Schwimmernadelventils sollte natürlich auch der Schwimmerstand neu eingestellt werden. Das Schwimmernadelventil besteht aus zwei Teilen: der Nadel und dem Ventilsitz. Am Ventilsitz sollte ein neuer O-Ring verbaut werden und dieser auch mit Vorsicht in den Vergaser eingebaut werden. Ggfs. ein wenig einfetten das Teil, damit es besser flutscht. Es ist nicht immer das Schwimmernadelventil selbst was undicht ist. Wenn der O-Ring defekt ist geht der Sprit am Ventil vorbei und der Vergaser läuft über. Original ist sicher nicht verkehrt aber auch Keyster Sätze sind nicht so schlecht.

    Solange der Schwimmer nicht taucht taugt der übrigens meiner Meinung nach! Ich bin nicht sicher, ob es überhaupt noch Ersatz für's Original gibt? Bei den alten Schwimmern haben sich gern die Nadeln auf der Zunge eingearbeitet. Auch das kann haken!

    Zwecks Einbau usw. kann ich immer nur wieder auf die Zeichnungen vom Peter verweisen Klick mich! Das vereinfacht so manche Sache doch ungemein!


    Grüße

    Olaf

    • Official Post

    Wie Seppi schreibt: gern genommen ist auch dass sich der Stift der Schwimmernadel in der Blechzunge des Schwimmers eine Vertiefung geschaffen hat, in der er gerne rastet. Da reicht schon wenig, wenn die neue Schwimmernadel schön scharfkantig ist, dass es sich verhaken kann.


    Gryße!

    Andreas, der motorang

  • Am besten beschreibst doch nochmal, was von den Lösungsvorschlägen genau du bereits umgesetzt hast.


    Welcher O-Ring?

    Welches Schwimmernadelventil?

    Welcher Schwimmer?

    Welche Schwimmerhöhe?


    Und bei den "Standardsachen" könnte sich ja vielleicht auch mal ein menschlicher Fehler eingeschlichen haben.


    Zurück auf Los! Schwimmerkammer aufmachen und nochmal von vorn.

  • Oring neu mit ventil vom Sitz

    Schwimmernadel und sitz erst keyster jetzt Tourmax

    Schwimmer neu

    23 +- 0,5

    Nach kurzer Zeit sieht die Nadel Doof aus, so soll die nach 10 Jahren aussehen nicht 10 Tagen. Scheiß Recyclat im Gummi.

    • Official Post

    Ich würde tippen dass der Fehler beim Schwimmer liegt. Wo biegst Du nach, wenn Du die Schwimmerhöhe einstellst? Schwimmerarme oder Zunge? Bzw kann es ja auch der Vorbesitzer gewesen sein: wenn der Winkel zwischen Schwimmernadelstift und Schwimmerzunge nicht idealerweise nahe 90° ist sondern deutlich abweicht, kann es alleine vom Hebel her schon haken. Deswegen biegt man an den Armen nach (wenn die Zunge noch original ist).


    Und wenns nicht ganz schließt klappert es ständig, das würde den Verschleiß erklären.


    Hast Du die Kante der Schwimmernadelstifte verrundet?


    Gryße!

    Andreas, der motorang

  • Der Schwimmer ist neu von Kedo, leider kann ich ein schönes Video hier nicht hochladen, da zu groß, mit abgebauter Schwimmerkammer, da funktioniert alles bestens, nur während der Fahrt manchmal nicht. Werde noch das original Teil bestellen, wenn es dann nicht funktioniert gibts ärger.

  • Hej, hast du schonmal in Benzinhahn-Stellung „PRI“ probiert? Ich hatte mal einen defekten Benzinhahn, welcher in der Unterdruckfunktion als Pumpe fungierte, da war das Rückschlagventil im Huhn defekt.

    Beste Grüße, Torsten.


    Es gibt nichts Gutes. Außer man tut es!

  • Hoi Mopedman,


    Du schreibst "...dieTankentlüftung im Deckel pfeift schön...". Ich hatte mal eine durch Insekten "zugebaute" Tankentlüftung an einem XT250 -Tankdeckel. Lief unauffälllig, nur wenn die Kiste warm wurde, bzw. der Tank, erhöhte sich der Druck im Tank und der Vergaser lief über.

    ...daran musste ich bei einer pfeifenden Tankentlüftung denken...evtl. kann da zu wenig entweichen, wenn es warm wird... ;)


    Herzliche Grüße

    Mambu

  • Also beim Tank leer laufen lassen sorge ich dafür, das der Schlauch luftleer ist, bis zum auf dem Boden stehenden Kanister. Dann wirkt die ca 1Meter Wassersäule als großer Unterdruck und es kommt ein starker Strahl raus. Hab den Tankdeckel auch so weit zerlgt, drei Blechschrauben raus, dann gam eine kleine Schaumstoffscheibe und eine Messingscheibe. Hab das dann auch nicht weiter untersucht. Die Messingscheibe hat kein Loch, aber das Plätchen in gleicher Größe wie die Messingscheibe hat eins in der Mitte. Das funktioniert wohl als Rückschlagventil. Dann hab ich den ca. 1M langen Schlauch wieder aufgesteckt, und bei geschlossenem Tankdeckel wie so eine Schlauchwasserwaage das Ende hoch und runter gemacht. Beim höher halten als der Tank lief von allein der Kraftstoff nicht wieder zurück, beim Schlauchende wieder auf Spritniveau halten. Dann habe ich dem Tank einen geblasen, und es miste mittelmäßiger Druck aufgebaut werden, um blubbern im Tank zu erzeugen. Dann habe ich mit dem langen Schlauch den Vergaser vollaufen lassen und dem Vergaser eins geblasen. Hierbei musste ich sehr stark pusten, bis noch mehr Spritt nachlief, bis zum Überlaufen habe ich es nicht geschaft. Nun die Fage also, wie viel, und ob überhaupt Überdruck im Tank aufgebaut werden darf. Testweise mit offenem Tankdeckelfahren ist auch doof, aber…

  • ich denke mal, Überdruck im Tank darf überhaupt nicht sein, das ist eine Fall-Benzin-Anlage in der der Sprit nur durch sein eigenes Gewicht in den Vergaser läuft. Und daß der Tankdeckel ein Rückschlagventil hat, ist mir neu, ich kanns aber eigentlich nicht glauben, der Spritdampf muß doch irgendwie entweichen können, sonst gibts Druck im Kessel.

    Real men don´t need instructions - they just need heavy tools

  • ich denke mal, Überdruck im Tank darf überhaupt nicht sein, das ist eine Fall-Benzin-Anlage in der der Sprit nur durch sein eigenes Gewicht in den Vergaser läuft.


    ...korrekt. das ganze unterdruckgeraffel untendrunter würde sonst sinnfrei.

    im tank entsteht z.b. dann druck, wenn die kiste in der sonne parkt, denn sprit dehnt sich bei erwärmung merkbar aus. und dieser druck geht in form von gas über die kleinen löcher in der tankdeckelkonstruktion raus. wenn die zu sind, dann bleibt nur der weg, den druck durch den benzinhahn loszuwerden. da kann der vergaser schon mal überlaufen...

    test wäre ja ganz einfach. wenn es mit offenen tankdeckel (lappen oben reinstopfen, dass es nicht rausschwappt, aber vorsicht: nicht bis zum sprit stopfen, sonst ist es die vorstufe zum molotov-cocktail) besser läuft, dann würde ich das problem in der entlüftung suchen.

  • es gilt aber auch umgekehrt. wenn die entüftung dicht ist, dann kommt irgendwann kein sprit mehr, weil die abgelaufene menge nicht durch luft ersetzt werden kann. resultat unterdruck im tank. und das scheint hier ja nicht der fall zu sein.

  • Die Auflösung der Tankentlüftung:

    Wenn ich das in der Stellung auf probiere, geht das natürlich schwer, weil „mann“ gegen die Unterdruckmembrane pustet. In Pri oder auch Auf und Res bei erzeugen von Unterdruck mittels Spritze, läuft es vor und zurück ohne Wiederstand. Mein original Schwimmerventil liegt im Briefkasten, ich berichte dann ob er dicht ist.

Recent Activities

  • KompressorMike

    Post
    Das wirklich / richtige Speedway ist ne ganz andere Nummer

    Da wird morgens die Wetterlage gecheckt und dann solange mit der Übersetzung herumgespielt bis der Fahrer ohne vom Gas zu gehen das Oval mit Vollgas umrundet

    Da wird es Dir ganz anders, Fahrer wie…
  • Antez

    Reacted with Like to bikerangi’s post in the thread Guten Morgen und hello again.
    Reaction (Post)
    Guten Morgen an Alle,

    habe mich hier erneut registriert (ich war auf dem alten Board hin und wieder aktiv).
    Meine SR500 2J4 existiert immer noch :) Allerdings habe ich ein regelrechtes Martyrium hinter mir, da ich an eine falsche Werkstatt geraten war.
    Nun…
  • KompressorMike

    Replied to the thread Hauptständer unterschiedlich?.
    Post
    Der wurde um geschweißt, man sieht doch bei dem gestrahlten außen noch den Ansatzstreifen vom Knotenblech des Fußhebels
  • tecuberlin

    Replied to the thread Hauptständer unterschiedlich?.
    Post
    Hallo Bianca,

    ich vermute du hast vorn 19“ und hinten 18“…😂
  • bikerangi

    Replied to the thread Hauptständer unterschiedlich?.
    Post
    Hi grüßt euch,
    meine 2J4 hat vorne 18" und hinten die 19". Kann gut sein, dass der Gute mir den 48T Ständer gesandt hat. Er hat diverse Teile im Angebot. Eine Fälschung kann ich mir nicht vorstellen-nur Verwechslung. Bei dem abgebildeten Foto erkenne…
  • tecuberlin

    Replied to the thread Hauptständer unterschiedlich?.
    Post
    Es gibt definitiv verschiedene Längen.


    Wahrscheinlich wegen dem 18“ Vorderrad der 48T.
  • Meik the mechanic

    Replied to the thread Welcher Oring am Ölfiterdeckel ?.
    Post
    :314:
  • Meister Z

    Replied to the thread Hauptständer unterschiedlich?.
    Post
    […]

    Mir sind keine "Nachbauten" oder nachgebaute Fälschungen bekannt...
    mach doch mal ein Foto von dem Ständer :411:
  • Meister Z

    Replied to the thread Hauptständer unterschiedlich?.
    Post
    […]

    Normal sollte da kein Unterschied sein, also sollte passen.
    Aber die Rahmenaugen sind oft ausgeschlagen und deshalb ist der zu "kurz" ?
    Gryzi, M.
  • bikerangi

    Thread
    Guten Morgen an Alle,

    da mein alter Hauptständer meiner 2J4 vor einigen Jahren leider entsorgt wurde, hatte ich mir bei Ebay Kleinanzeigen einen pulverbeschichteten, sehr schönen aus Altenberge ( ;) ) gekauft.
    Allerdings musste ich feststellen, dass dieser…

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!