Startseite www.SR500.de
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite Portal

www.SR500.de » SR500 » Technik SR500 » untere Gabelbrücke zerbrochen » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (2): [1] 2 nächste » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen untere Gabelbrücke zerbrochen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Hetzer Hetzer ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-1362.jpg

Dabei seit: 17.02.2004
Mein Motorrad: 2J4, EZ ´83, Umbau [Avatar urheberrechtlich geschützt! ...]
Mitglied der Helferliste: ja
Herkunft: Schwabenland, Wohnort: Berlin

untere Gabelbrücke zerbrochen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich hatte ja schon ´mal irgendwo gelesen, daß die untere Gabelbrücke der SR nicht so der "Bringer" sei, hatte mir darüber aber nie einen Kopf gemacht.

Seit einiger Zeit knackte es, wenn ich den Lenker im Stand bewegte.
Die meisten Leute denken da sofort: Lenkkopflager.
Doch das hatte ich irgendwann einmal neu gemacht gehabt, und so schnell gehen die Kegelrollenlager i.d.R. nicht kaputt.

Da nichts rastete, glaubte ich an leichtes Spiel oben am Lenkdorn (liegt daran, daß die Kegelrollenlager nicht 100% nur für die SR hergestellt sind (außer man kauft superteure Schwarz-Lager) und es deshalb ein winziges Spiel nicht im Lager, sondern am Lenkdorn gibt. Ich hatte das ´mal mit Fühlerlehrenblech ausgefüllt; doch das hatte es mit der Zeit zerrieben.
Wenn man das mit gut Dirko einsetzt, füllt das Silikon auch den Spalt.
Ich dachte, daß es das mit der Zeit halt auch zerrieben hatte.

Da ja diesen Monat noch TÜV fällig ist (ein Gabelsimmerring war undicht, weshalb dort mit der Zeit so viel Oel verlustig ging, daß die Gabel anfangs beim Bremsen einseitig einsank, d.h. ich mußte ohnehin neue Simmerringe und neues Oel in die Gabel machen), wollte ich das Knacken beheben, bei dieser Gelegenheit vielleicht auch neue Lager ´reinmachen, sollten die alten nicht mehr 100%ig sein (habe noch welche im Schrank).

Kaum hatte ich das Oel in den Gabelrohren abgelassen, das Vorderrad und das Schutzblech abgebaut und wollte die Gabelbrücken lösen, mußte ich seltsames feststellen: da drehte sich etwas ...

Was sich da drehte, war das Stück der unteren Gabelbrücke mit der Klemmung. Es war irgendwann einmal einfach abgebrochen ...

Da ich ja einen Gabelstabilisator dranhabe, außerdem auch noch den Oelkühler an den Standrohren befestigt, hat das zusammen mit dem Schutzblech und der oberen Gabelbrücke die Gabel so festgehalten, daß mir das beim Fahren überhaupt nie aufgefallen war!

Es ist absolut denkbar, daß das Knacken bei Lenkbewegung im Stand weder von den Lagern noch von dem Spalt am Lenkdorn kam, sondern von der zerbrochenen Kabelbrücke.

Jedenfalls bin ich jetzt jahrelang mit auf einer Seite abgebrochener unterer Gabelbrücke herumgefahren und habe dabei absolut nichts davon gemerkt ...

Hat diese "Erfahrung" sonst auch schon ´mal jemand gemacht?

(Das Photo wird durch Anklicken größer und scharf.)

Dateianhang:
jpg DSC_0001.jpg (1,49 MB, 1.035 mal heruntergeladen)


__________________
Was nicht unmittelbar zum Tod führt, härtet ab! (Mein Moped)

Dieser Beitrag wurde 3 mal editiert, zum letzten Mal von Hetzer: 12.05.2019 22:11.

12.05.2019 21:28 Hetzer ist offline E-Mail an Hetzer senden Homepage von Hetzer Beiträge von Hetzer suchen Nehmen Sie Hetzer in Ihre Freundesliste auf
Axilator
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-6258.jpg

Dabei seit: 17.08.2016
Mein Motorrad: SR500 2J4 1982
Herkunft: Bremen

RE: untere Gabelbrücke zerbrochen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Alter!!!, ist ja ein Horrorbild!

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Axilator: 12.05.2019 22:00.

12.05.2019 21:58 Axilator ist offline E-Mail an Axilator senden Beiträge von Axilator suchen Nehmen Sie Axilator in Ihre Freundesliste auf
Fahrendumusst Fahrendumusst ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-6004.jpg

Dabei seit: 23.09.2015
Mein Motorrad: 48T Bj. 87
Mitglied der Helferliste: nein
Herkunft: darüber reden wir nicht...

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hmm,

lecker!!! Man sieht aber deutlich, dass da ein Vorschaden war. Jetzt ist nur der letzte Rest durchgebrochen: Vorschaden durch Unfall oder gebrauchte, unbekannte Gabelbrücke aus der Bucht oder sonstwo billig gezogen.....

Ich würde da nicht von "schlechter" Qualität sprechen, ehr von schlechtem Umgang von "stark in Anspruch" genommenem Material. Hab sowas bei der SR noch nie gesehen.

Da mach ich mir erst mal keinen Kopp!
12.05.2019 22:48 Fahrendumusst ist offline E-Mail an Fahrendumusst senden Homepage von Fahrendumusst Beiträge von Fahrendumusst suchen Nehmen Sie Fahrendumusst in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Fahrendumusst in Ihre Kontaktliste ein AIM-Name von Fahrendumusst: Was'n das? YIM-Name von Fahrendumusst: Kenn ich auch nicht. MSN Passport-Profil von Fahrendumusst anzeigen
SR Rollo SR Rollo ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-39.gif

Dabei seit: 11.09.2008
Mein Motorrad: SR 500 2J4 / 48 T / 48 T mit EML mini
Mitglied der Helferliste: -
Herkunft: Husum

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Echt krass !
Würde aber auch sagen,das es nach einem Vorschaden aussieht. Da Rost an der Bruchstelle.
Auch wenn die Gabelbrücken der SR nicht die Besten sind. Ich fahre die originale Gabel mit Autobereifung in meinem SR Gespann. Und das schon seit einigen 1000 Km. Und das ist bis jetzt noch nichts einfach so gebrochen.
12.05.2019 22:59 SR Rollo ist offline E-Mail an SR Rollo senden Beiträge von SR Rollo suchen Nehmen Sie SR Rollo in Ihre Freundesliste auf
Hetzer Hetzer ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-1362.jpg

Dabei seit: 17.02.2004
Mein Motorrad: 2J4, EZ ´83, Umbau [Avatar urheberrechtlich geschützt! ...]
Mitglied der Helferliste: ja
Herkunft: Schwabenland, Wohnort: Berlin

Themenstarter Thema begonnen von Hetzer
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Fahrendumusst
Hmm,

lecker!!! Man sieht aber deutlich, dass da ein Vorschaden war. Jetzt ist nur der letzte Rest durchgebrochen: Vorschaden durch Unfall oder gebrauchte, unbekannte Gabelbrücke aus der Bucht oder sonstwo billig gezogen.....

Ich würde da nicht von "schlechter" Qualität sprechen, ehr von schlechtem Umgang von "stark in Anspruch" genommenem Material. Hab sowas bei der SR noch nie gesehen.

Da mach ich mir erst mal keinen Kopp!

Nein, das ist nicht jetzt erst durchgebrochen, sondern ich bin schon sehr, sehr lange mit einer durchgebrochenen unteren Gabelbrücke herumgefahren, - ohne daß ich es beim Fahren bemerkt habe!

Die Gabelbrücke hatte ich aus einer SR mit Erstzulassung 1995 aus- und in meine 2J4 eingebaut. Damals war sie optisch wie neu.

Ich bin dann in den letzten mehr als 15 Jahren damit etliche Male gestürzt, wobei die Gabel aber nie etwas abgekriegt hatte (nicht einmal den Lenker hatte es verbogen).

__________________
Was nicht unmittelbar zum Tod führt, härtet ab! (Mein Moped)
13.05.2019 06:18 Hetzer ist offline E-Mail an Hetzer senden Homepage von Hetzer Beiträge von Hetzer suchen Nehmen Sie Hetzer in Ihre Freundesliste auf
Hetzer Hetzer ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-1362.jpg

Dabei seit: 17.02.2004
Mein Motorrad: 2J4, EZ ´83, Umbau [Avatar urheberrechtlich geschützt! ...]
Mitglied der Helferliste: ja
Herkunft: Schwabenland, Wohnort: Berlin

Themenstarter Thema begonnen von Hetzer
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von SR Rollo
Echt krass !
Würde aber auch sagen,das es nach einem Vorschaden aussieht. Da Rost an der Bruchstelle.
Auch wenn die Gabelbrücken der SR nicht die Besten sind. Ich fahre die originale Gabel mit Autobereifung in meinem SR Gespann. Und das schon seit einigen 1000 Km. Und das ist bis jetzt noch nichts einfach so gebrochen.

Der Rost ist deshalb, weil ich vermutlich schon seit Jahren mit der durchgebrochenen unteren Gabelbrücke herumgefahren bin, auch bei Regen. Da kam halt Feuchtigkeit in die Bruchstelle.

Wie ich oben schon schrieb: sie ist nicht jetzt erst durchgebrochen, sondern vermutlich schon vor Jahren, ohne daß ich das seither beim Fahren bemerkt habe.
Ich wäre damit auch weiterhin herumgefahren, wenn ich das jetzt nicht wegen Behebung des für mich unerheblichen Knackens, wenn ich im Stand den Lenker bewegte, nach den Lenkkopflagern hätte sehen wollen und außerdem meine Gabelrohre zerlegen wegen neuen Simmerringen, da diesen Monat der TÜV fällig ist.

__________________
Was nicht unmittelbar zum Tod führt, härtet ab! (Mein Moped)
13.05.2019 06:22 Hetzer ist offline E-Mail an Hetzer senden Homepage von Hetzer Beiträge von Hetzer suchen Nehmen Sie Hetzer in Ihre Freundesliste auf
paul paul ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-4799.gif

Dabei seit: 26.03.2003
Mein Motorrad: Last Edition
Mitglied der Helferliste: nein
Herkunft: Duisburg
IG: 40 SR Owners (Düsseldorfer IG)

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Tach ersma,
"Ich bin dann in den letzten mehr als 15 Jahren damit etliche Male gestürzt, wobei die Gabel aber nie etwas abgekriegt hatte"

....wie man ja sieht.

GrußaussemPott

__________________
SR Owners Düsseldorf

I´m travellin´ down the road and I´m flirtin´ with Disaster
13.05.2019 06:52 paul ist offline E-Mail an paul senden Beiträge von paul suchen Nehmen Sie paul in Ihre Freundesliste auf
Dirk Esser Dirk Esser ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-48.gif

Dabei seit: 19.05.2003
Mein Motorrad: SR500 2J4 Umbau,2J4 Normal original etwas rattig,SR2J4-Gespann
Mitglied der Helferliste: -
Herkunft: Aachen
IG: 52 SR500 Stammtisch Aachen

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Fazit:
Die obere Gabelbrücke ist RICHTIG GUT.
und reicht anscheinend....... .

__________________
Motorrad fahren macht unabhängig,SR fahren macht abhängig.
13.05.2019 23:00 Dirk Esser ist offline E-Mail an Dirk Esser senden Beiträge von Dirk Esser suchen Nehmen Sie Dirk Esser in Ihre Freundesliste auf
Hetzer Hetzer ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-1362.jpg

Dabei seit: 17.02.2004
Mein Motorrad: 2J4, EZ ´83, Umbau [Avatar urheberrechtlich geschützt! ...]
Mitglied der Helferliste: ja
Herkunft: Schwabenland, Wohnort: Berlin

Themenstarter Thema begonnen von Hetzer
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Dirk Esser
Fazit:
Die obere Gabelbrücke ist RICHTIG GUT.
und reicht anscheinend....... .

Zumindest in Verbindung mit einer Hälfte der unteren Gabelbrücke sowie einem Gabelstabi (und einem Oelkühler zwischen den Standrohren und dem Schutzblech).

Ohne den Stabi oder gar mit Scheibenbremse gehe ich davon aus, daß ich das beim Fahren bemerkt hätte (evtl. sogar lebensgefährlich in bestimmten Situationen).

__________________
Was nicht unmittelbar zum Tod führt, härtet ab! (Mein Moped)
13.05.2019 23:52 Hetzer ist offline E-Mail an Hetzer senden Homepage von Hetzer Beiträge von Hetzer suchen Nehmen Sie Hetzer in Ihre Freundesliste auf
Dirk Esser Dirk Esser ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-48.gif

Dabei seit: 19.05.2003
Mein Motorrad: SR500 2J4 Umbau,2J4 Normal original etwas rattig,SR2J4-Gespann
Mitglied der Helferliste: -
Herkunft: Aachen
IG: 52 SR500 Stammtisch Aachen

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

.

__________________
Motorrad fahren macht unabhängig,SR fahren macht abhängig.
14.05.2019 06:42 Dirk Esser ist offline E-Mail an Dirk Esser senden Beiträge von Dirk Esser suchen Nehmen Sie Dirk Esser in Ihre Freundesliste auf
k-dhelms k-dhelms ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-4370.jpg

Dabei seit: 18.07.2003
Mein Motorrad: mehrere Yamaha XS750/850+XJ900
Mitglied der Helferliste: nein
Herkunft: Kalletal

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hi,

ich denke auch, es ist das Zusammenwirken der Komponenten, das ein Auseinanderfallen verhindert hat. Ich habe mal eine nagelneue obere Gabelbrücke gehabt und als ich die für einen Bekannten aus dem Regal (weit oben) fischen wollte, habe ich danebengegriffen und sie fiel herunter. Dabei brach die halbe Klemmung für einen Gabelholm einfach ab, ohne daß 'alte' Hinweise auf eine Schwächung zu finden gewesen wären. Ich hätte mich in den A... beißen können.

Gruß
Klaus-Dieter
14.05.2019 15:51 k-dhelms ist offline E-Mail an k-dhelms senden Beiträge von k-dhelms suchen Nehmen Sie k-dhelms in Ihre Freundesliste auf
Fump
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-1732.jpg

Dabei seit: 17.03.2005
Mein Motorrad: 2J4
Mitglied der Helferliste: -

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Beim Bremsen (der Hauptbelastung) hat es den Riss einfach nur zusammen gedrückt. Wäre der anders verlaufen und es hätte ihn auseinander gedrückt hättest du das bestimmt gemerkt.
Eigendlich ist die untere Gabelbrücke ja eher weich, wobei hier der Riss etwas spröde aussieht.

f
14.05.2019 17:23 Fump ist offline E-Mail an Fump senden Beiträge von Fump suchen Nehmen Sie Fump in Ihre Freundesliste auf
robhopf1 robhopf1 ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-3785.gif

Dabei seit: 26.11.2007
Mein Motorrad: 2J4 Bj. 78 + 79, 48T Bj. 86
Mitglied der Helferliste: -
Herkunft: Kraichgau
IG: 76 IG SR500 Rhein-Neckar

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

...eigentlich kann die untere Gabelbrücke nicht brechen, da sie aus ziemlich weichem Stahl besteht. Vorher verbiegt sie sich, dann kann man sie ohne große Kraftanstrengung wieder gerade biegen, mit nem Hebel halt. Die obere besteht aus Alu, das kann beim Herunterfallen natürlich brechen.

__________________
Real men don´t need instructions - they just need heavy tools
14.05.2019 19:51 robhopf1 ist offline Homepage von robhopf1 Beiträge von robhopf1 suchen Nehmen Sie robhopf1 in Ihre Freundesliste auf
XTfant XTfant ist weiblich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-5840.gif

Dabei seit: 09.08.2014
Mein Motorrad: XT500
Herkunft: von der tiefsten Pfalz

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von robhopf1
...eigentlich kann die untere Gabelbrücke nicht brechen, da sie aus ziemlich weichem Stahl besteht. Vorher verbiegt sie sich, dann kann man sie ohne große Kraftanstrengung wieder gerade biegen, mit nem Hebel halt. Die obere besteht aus Alu, das kann beim Herunterfallen natürlich brechen.


Klar ist, es ist passiert. Trotz weichem Stahl .
Und wer hat noch nicht einen Umfaller gehabt oder ist gestürzt.
Wenn ich so überlege, einmal unter die Leitplanke, einmal auf der Autobahn und einen Umfaller in drei Jahrzehnten. Ich glaube, ich muss noch einmal alles genau nachschauen...

LG
XTfant
14.05.2019 21:58 XTfant ist offline E-Mail an XTfant senden Beiträge von XTfant suchen Nehmen Sie XTfant in Ihre Freundesliste auf
Hetzer Hetzer ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-1362.jpg

Dabei seit: 17.02.2004
Mein Motorrad: 2J4, EZ ´83, Umbau [Avatar urheberrechtlich geschützt! ...]
Mitglied der Helferliste: ja
Herkunft: Schwabenland, Wohnort: Berlin

Themenstarter Thema begonnen von Hetzer
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Wenn ich irgend einen brutalen Unfall gehabt hätte, bei dem besondere Kräfte auf die Gabel ausgeübt worden wären, dann hätte ich das nachvollziehen können, daß die untere Gabelbrücke zerbrochen ist.
Doch solch einen Unfall hatte ich nie. Wenn ich mich manchmal "abgelegt" habe (einmal wurde ich "abgelegt" ...), dann ohne eine Berührung der Gabel mit irgend etwas.

Die einzigen Kräfte, die auf meine Gabel und damit auch auf die untere Gabelbrücke eingewirkt haben, sind die ganz normalen physikalischen Kräfte, die beim Fahren so auftreten. Und durch diese sollte so eine untere Gabelbrücke nicht einfach durchbrechen.

__________________
Was nicht unmittelbar zum Tod führt, härtet ab! (Mein Moped)
14.05.2019 23:40 Hetzer ist offline E-Mail an Hetzer senden Homepage von Hetzer Beiträge von Hetzer suchen Nehmen Sie Hetzer in Ihre Freundesliste auf
robhopf1 robhopf1 ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-3785.gif

Dabei seit: 26.11.2007
Mein Motorrad: 2J4 Bj. 78 + 79, 48T Bj. 86
Mitglied der Helferliste: -
Herkunft: Kraichgau
IG: 76 IG SR500 Rhein-Neckar

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

dann war sie schon beim Einbau vorgeschädigt

__________________
Real men don´t need instructions - they just need heavy tools
15.05.2019 12:04 robhopf1 ist offline Homepage von robhopf1 Beiträge von robhopf1 suchen Nehmen Sie robhopf1 in Ihre Freundesliste auf
Hiha
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-340.jpg

Dabei seit: 21.10.2002
Mitglied der Helferliste: -
Herkunft: M.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von robhopf1
...eigentlich kann die untere Gabelbrücke nicht brechen, da sie aus ziemlich weichem Stahl besteht. Vorher verbiegt sie sich, dann kann man sie ohne große Kraftanstrengung wieder gerade biegen, mit nem Hebel halt.

...und wenn man das zwei-drei mal gemacht hat, hat man einen Ermüdungsbruch initiiert. Der weiche Stahl bricht zwar nicht spontan durch einen Impact, aber ein leichter Anriss reicht für gemütliches Durchbrechen durch Vibrationen und Spannung innerhalb einer Saison. Es kann sogar ein Schmiedefehler oder eine Unreinheit im Material als Ausgangspunkt für diesen Ermüdungsbruch Schuld sein. Dem Verlauf nach würde ich sagen, dass die Brücke von hinten nach vorn eingerissen ist, bin aber kein Spezialist. Das grobe Gefüge würd ich als Restgewaltbruchstelle vermuten.

Zitat:
Die obere besteht aus Alu, das kann beim Herunterfallen natürlich brechen.
;-)
Nein, kann es nicht, da es kein sprödes Gussteil ist, sondern gepresst, also ein Schmiedeteil. SO leicht bricht das nicht.
Gruß
Hans

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Hiha: 15.05.2019 12:51.

15.05.2019 12:47 Hiha ist offline E-Mail an Hiha senden Beiträge von Hiha suchen Nehmen Sie Hiha in Ihre Freundesliste auf
k-dhelms k-dhelms ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-4370.jpg

Dabei seit: 18.07.2003
Mein Motorrad: mehrere Yamaha XS750/850+XJ900
Mitglied der Helferliste: nein
Herkunft: Kalletal

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Nein, kann es nicht, da es kein sprödes Gussteil ist


Ich habe die Brücke noch. Vielleicht sollte ich ihr nochmal gut zureden Augenzwinkern
15.05.2019 17:39 k-dhelms ist offline E-Mail an k-dhelms senden Beiträge von k-dhelms suchen Nehmen Sie k-dhelms in Ihre Freundesliste auf
Hiha
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-340.jpg

Dabei seit: 21.10.2002
Mitglied der Helferliste: -
Herkunft: M.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ist beim Runterfallen gebrochen???

Hans
15.05.2019 18:04 Hiha ist offline E-Mail an Hiha senden Beiträge von Hiha suchen Nehmen Sie Hiha in Ihre Freundesliste auf
k-dhelms k-dhelms ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-4370.jpg

Dabei seit: 18.07.2003
Mein Motorrad: mehrere Yamaha XS750/850+XJ900
Mitglied der Helferliste: nein
Herkunft: Kalletal

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ja, allerdings. Die Fallhöhe war etwa 2,5 m und der Boden aus Beton.

Ich wollte sie einem Bekannten schenken, sonst hätte ich sie gar nicht angefaßt. Ärgerlich und peinlich!

Gruß
Klaus-Dieter
16.05.2019 13:41 k-dhelms ist offline E-Mail an k-dhelms senden Beiträge von k-dhelms suchen Nehmen Sie k-dhelms in Ihre Freundesliste auf
Hiha
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-340.jpg

Dabei seit: 21.10.2002
Mitglied der Helferliste: -
Herkunft: M.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Dann hats vorher schon was ghabt .

Hans
16.05.2019 14:03 Hiha ist offline E-Mail an Hiha senden Beiträge von Hiha suchen Nehmen Sie Hiha in Ihre Freundesliste auf
k-dhelms k-dhelms ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-4370.jpg

Dabei seit: 18.07.2003
Mein Motorrad: mehrere Yamaha XS750/850+XJ900
Mitglied der Helferliste: nein
Herkunft: Kalletal

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Keine Ahnung. War niegelnagelneu (NOS, aus damaliger Teileauflösung des Yamaha-Europalagers)

Gruß
Klaus-Dieter

P.S. Egal wie und warum, zureden hat nicht geholfen .
16.05.2019 16:17 k-dhelms ist offline E-Mail an k-dhelms senden Beiträge von k-dhelms suchen Nehmen Sie k-dhelms in Ihre Freundesliste auf
Hetzer Hetzer ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-1362.jpg

Dabei seit: 17.02.2004
Mein Motorrad: 2J4, EZ ´83, Umbau [Avatar urheberrechtlich geschützt! ...]
Mitglied der Helferliste: ja
Herkunft: Schwabenland, Wohnort: Berlin

Themenstarter Thema begonnen von Hetzer
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von robhopf1
dann war sie schon beim Einbau vorgeschädigt

Ich hatte sie Anfang 2004 von einer SR mit EZ 1995 (Baujahr vermutlich 1993) abgebaut.
Sie sah wie neu aus.
Die Vorbesitzerin der SR war Erstbesitzerin und hatte keinen Unfall damit.

Zwischendurch hatte ich auch ´mal die Gabelrohre ausgebaut um sie zu zerlegen und innen zu reinigen, neue Simmerringe und andere Federn einzubauen (wie jetzt auch wieder).
Da war in der Brücke unten auch keinerlei Riß o.ä. zu sehen gewesen.

__________________
Was nicht unmittelbar zum Tod führt, härtet ab! (Mein Moped)
16.05.2019 18:48 Hetzer ist offline E-Mail an Hetzer senden Homepage von Hetzer Beiträge von Hetzer suchen Nehmen Sie Hetzer in Ihre Freundesliste auf
motorang motorang ist männlich
Forumsmoderator


images/avatars/avatar-551.gif

Dabei seit: 15.06.2003
Mein Motorrad: 78er SR500-Gespann, Tenere, XT, MZ
Mitglied der Helferliste: -
Herkunft: Graz, Austria

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Eventuell hatte die Gabel doch mal einen Treffer. Ein freundlicher Mitbürger parkt Dir das Mopped an/um und hofft Du merkst es nicht ...

Gryße!
Andreas, der motorang

__________________
der liebe gott will nicht, dass aluminium glänzt (kohai) * Bucheli-Projekt, Forums-Einsteigerwissen, Sölkpasstreffen > motorang.com/sr500
17.05.2019 06:54 motorang ist offline E-Mail an motorang senden Homepage von motorang Beiträge von motorang suchen Nehmen Sie motorang in Ihre Freundesliste auf
Hiha
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-340.jpg

Dabei seit: 21.10.2002
Mitglied der Helferliste: -
Herkunft: M.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Einen beginnenden Riss sieht man oft nichtmal dann, wenn man GANZ genau draufschaut. Da helfen nur technische Hilfsmittel, also ein Rissprüfverfahren, z.B. Farbeindringverfahren, Magnetflux, o.Ä. Und dazu brauchts ja erstmal einen Verdacht, denn normalerweise prüft man sowas standardmäßig ja nur im Rennsport und in der Luftfahrt...

Gruß
Hans

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Hiha: 17.05.2019 07:34.

17.05.2019 07:33 Hiha ist offline E-Mail an Hiha senden Beiträge von Hiha suchen Nehmen Sie Hiha in Ihre Freundesliste auf
Seiten (2): [1] 2 nächste » Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
www.SR500.de » SR500 » Technik SR500 » untere Gabelbrücke zerbrochen

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH