Startseite www.SR500.de
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite Portal

www.SR500.de » SR500 » umbauen, anbauen, verbessern ...Infos, Lösung oder Hilfe gesucht » Projekt 10 Jahre SR » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Projekt 10 Jahre SR
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Piper
AKTIV-MEMBER


Dabei seit: 02.03.2012
Mein Motorrad: mittlerweile alles mögliche
Herkunft: Freising

Projekt 10 Jahre SR Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

So, die SR ist gerade 40 geworden und ich habe festgestellt, dass ich nun auch schon fast 10 Jahre SR-Fahrer bin. Im Frühjahr 2009 war ich Zivi und zarte 19 Lenze jung. Damals fuhr ich ne Kawasaki KMX 125 und es wurde langsam Zeit für was größeres, der A-Führerschein war schon in der Mache.
Eines Tages bin ich an einer SR am Straßenrand mit "zu verkaufen" Schild vorbeigefahren und habe mich sofort verliebt. Irgendwann habe ich dann mal geklingelt und ein paar Tage später war ich stolzer Besitzer einer 83´er 2J4.

Tja, wie dem auch sei, nur ein paar Jahre später habe ich jetzt 10 Motorräder rumstehen (davon 3 SR) und mir gedacht, ich könnte meine 48T (die ich 2011 als Ersatz für meine leider bei einem Unfall zerstörte, erste SR gekauft habe) quasi zum 10-Jährigen neu Aufbauen. Nach langer Studienzeit gehe ich einer geregelten Arbeit nach, also muss ich nicht mehr an jeder Ecke sparen.

Lange Zeit habe ich die hier vorgestellten, wirklich tollen Umbauten studiert und die Berichte dazu wieder und wieder gelesen. Und nach reiflicher Überlegung bin ich auf die kreative Idee, was mit Stummellenkern, zurückverlegten Rasten und Höckersitzbank zu bauen, gekommen. Zugegeben hat die Tatsache, dass ich Fußrasten und Stummellenker noch rumliegen hatte auch wesentlich zur Entscheidung beigetragen.

Ich möchte euch erst mal vorstellen, was ich geplant habe und würde mich freuen, wenn ihr mir Verbesserungsvorschläge geben könnt.
Allgemein:
-Zeitrahmen: ca. 1 Jahr + x
-Farbe: ein freundliches Schwarz
-Tüv: alle geplanten Umbauten sind bereits abgesprochen
-Basis: 85'er 48T solider, aber arg gebrauchter Zustand, ca. 60000 km
-Verschleißteile werden erneuert, wo nötig

Rahmen und Fahrwerk:
-Gabelstabi Telefix
-GfK-Kotflügel vorne
-härtere Gabelfedern Wirth
-Zephyr Stoßdämpfer
-Schwingenlager mit Bronzebuchsen
-Rahmen kürzen und Loop vom Kickstarter einschweißen
-KBT-Umbau nach 6006-Methode
-Lenkkopflager KeRoLas, oder doch Emil Schwarz?
-Gabelbrücke XS, damit die Lenkkopfschraube das höchste Bauteil wird
-Stummellenker Fehling
-zurückverlegte Fußrasten von kedo


Motor und Antrieb
-Motor: lief noch, aber Ölverbrauch und 60000+ km. zur Überholung schick ich den vsl. zum Dieselross.
- Umbau auf 520er Kette
-Kettenspanner marke Eigenbau, wird durch längere Stoßdämpfer nötig. -Vergaser: TM36, hab ich noch rumliegen
-Luftfilter und Ansaugtichter: kedo 40632
-Auspuff: kedo "Mace"
-Krümmer original
-Auspuffhalter 48t, schlanker gemacht
-Speichen neu, Edelstahl

Bremsen:
-Bremszange Yamaha xt600e mit adapterplatte vom Sponsor
-Stahlflex-Bremsleitungen
-Bremsscheibe EBC
-Bremspume von der fzr 600, 14 mm Kolben und geneigter Ausgleichsbehälter, passt gut mit den summeln

Armaturen und Elektrik:
-Kabelbaum-Eigenbau in Anlehnung an den von Fump
-Keine Batterie
-kleine Armaturen
-Relaissteuerung fürs Fernlicht
-Motogadget Tiny-Tacho
-Blinker mit integriertem Rück- und Bremslicht hinten
-Miniblinker vorne, wo genau steht noch nicht fest
-Scheinwerfer Original
-Schlankere Hebeleien

Sonsitges:
-Benzinhahn von der XS
-Sitzbank GFK (LSL)
-Sitzpolster, da such ich noch nen guten Sattler

hab bestimmt noch was vergessen, aber das kommt schon nachdem ich begonnen habe. Wenn ich angefangen habe, stelle ich mal Bilder rein und irgendwann hoffentlich auch welche vom Endprodukt.

Ein paar fragen noch:

Denkt ihr, dass das Moped mit den längeren Zephyr-Stoßdämpfern und der gekröpften XS-Gabelbrücke zu hochbeinig wird?

Motogadget Tiny ohne Batterie funktioniert ja anscheinend (Uhr wird dann halt zum Fahrtzeitanzeiger), gilt das immer noch (Stichwort Langzeiterfahrungen)?

Den Mace Auspuff hat wohl noch keiner dran? Schon gar nicht i.V.m. TM36 und Offenem LuFi? Denk Ihr, das bekommt man mit vertretbarem Aufwand abgestimmt? Den T36 würd ich halt nehmen, weil ich ihn rumliegen hab...

Kettenspanner: Wäre auch eine Art Kettenlaufrolle ohne Feder, an den Aufnahmen der Originalfußrasten befestigt, möglich, oder ist federbelastet besser? Erstere Lösung wäre halt quasi unsichtbar.


Merci schon mal und viele Grüße,
Klaus
14.09.2018 12:19 Piper ist offline E-Mail an Piper senden Beiträge von Piper suchen Nehmen Sie Piper in Ihre Freundesliste auf
Nobby Nobby ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-2674.jpg

Dabei seit: 09.03.2004
Mein Motorrad: 48T EZ 86, Bonneville T100 EZ 07
Mitglied der Helferliste: -
Herkunft: Hannover
IG: 30 SR/XT 500 Stammtisch Hannover

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Verständnisfrage: Käme sie vorne höher durch eine nach oben gekröpfte Gabelbrücke? Ich denke nicht. Oder meinst Du mit "hochbeinig" an dieser Stelle nur die Optik?

__________________
---------------------------------------------------------------------------
------------------------

Better Motörhead than dead!
15.09.2018 08:23 Nobby ist offline E-Mail an Nobby senden Beiträge von Nobby suchen Nehmen Sie Nobby in Ihre Freundesliste auf
bigblokudo bigblokudo ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-4945.gif

Dabei seit: 23.11.2010
Mein Motorrad: Miles SR 535 Bj: 1978
Herkunft: Münsterland

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hört sich alles gut und sinnig an,
bis auf den GFK Kotflügel und die Zephyr Dämpfer.
Ich würde nen Alu Fender und YSS Dämpfer bevorzugen.
Ist aber nur meine Meinung .

Gruß Udo
15.09.2018 13:03 bigblokudo ist offline E-Mail an bigblokudo senden Beiträge von bigblokudo suchen Nehmen Sie bigblokudo in Ihre Freundesliste auf
sven
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-4918.jpg

Dabei seit: 19.04.2002
Mein Motorrad: XT & V-Raptor
Mitglied der Helferliste: -
Herkunft: Grafing bei München

RE: Projekt 10 Jahre SR Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Piper
Kettenspanner: Wäre auch eine Art Kettenlaufrolle ohne Feder, an den Aufnahmen der Originalfußrasten befestigt, möglich, oder ist federbelastet besser? Erstere Lösung wäre halt quasi unsichtbar.


Ja, das geht. Wenn du die Kette ungefähr unter der Schwingenachse "anhebst"
kannst du mit überraschend wenig Durchhang fahren (weniger als serienmäßig
trotz der längeren Federbeine). Fahr ich selber so an meiner XT.


Allerdings halte ich eine Rolle für weniger geeignet als ein Stückchen Gleitschiene,
da die Kette mit der Schiene ruhiger läuft.

Dateianhang:
jpg P1030276 - Kopie.jpg (89,44 KB, 997 mal heruntergeladen)


__________________
meine XT
15.09.2018 14:14 sven ist offline E-Mail an sven senden Beiträge von sven suchen Nehmen Sie sven in Ihre Freundesliste auf
Maddin
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-4585.jpg

Dabei seit: 23.09.2005
Mitglied der Helferliste: -
Herkunft: Kurpfalz

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Wenn die Standrohre mit der gekröpften Gabelbrücke bündig abschließen, dann kommt die Fuhre vorne höher. Wenn man aber einfach nur die obere originale Gabelbrücke gegen eine gekröpfte austauscht und die Klemmung der unteren Gabelbrücke so lässt, kommt sie nicht höher, dafür stehen die Standrohre oben raus.

Gruß Maddin
15.09.2018 14:19 Maddin ist offline E-Mail an Maddin senden Beiträge von Maddin suchen Nehmen Sie Maddin in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Maddin in Ihre Kontaktliste ein
Emmpunkt Emmpunkt ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-6186.jpg

Dabei seit: 26.08.2007
Mein Motorrad: SR 500 2J4 Bj.81; WASP-Gespann XS Hermeling Motor (nicht fahrbereit)
Mitglied der Helferliste: -
Herkunft: Nümbrecht

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Emil Schwarz ist recht teuer und muss man einschicken so viel ich weiß.
Meine Lager (Kegelrollen) hab ich mit 0,02er Blech ausgefüttert (Lenkachse/Lager). Ist fummelig aber geht.
Aber Achtung, danach fährt man ein fremdes Mopped .

__________________
Dat is en dampfmaschin

Nach 30 Jahren hat die Horex endlich gewonnen .
16.09.2018 11:11 Emmpunkt ist offline E-Mail an Emmpunkt senden Beiträge von Emmpunkt suchen Nehmen Sie Emmpunkt in Ihre Freundesliste auf
Piper
AKTIV-MEMBER


Dabei seit: 02.03.2012
Mein Motorrad: mittlerweile alles mögliche
Herkunft: Freising

Themenstarter Thema begonnen von Piper
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Danke für die Infos und Anmerkungen.
Dann werde ich eine Gleitschienen-Lösung anstreben...
Durch die XS Gablebrücke käme sie vorne 2 cm höher, die Zephyr-Dämpfer sind glaub ich auch ca 2 cm länger als original.
16.09.2018 19:09 Piper ist offline E-Mail an Piper senden Beiträge von Piper suchen Nehmen Sie Piper in Ihre Freundesliste auf
Piper
AKTIV-MEMBER


Dabei seit: 02.03.2012
Mein Motorrad: mittlerweile alles mögliche
Herkunft: Freising

Themenstarter Thema begonnen von Piper
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

es ist losgegangen....
bisher war viel putzen und polieren angesagt.
Außerdem habe ich diverse Lakritzschnecken verzehrt.
Der Rahmen wurde gekürzt und der Loop eingeschweißt. Innen natürlich gebuchst.
Zylinder und -Kopf sind beim Dieselross, der Rest bekommt neue Wedis und Dichtungen.
Ich habe mich nun doch gegen eine GfK-Sitzbank entschieden und wage einen Eigenbau, mal sehn ob das was wird.
Eigentlich hätte ich das Heck gerne noch etwas kürzer gehabt, aber dann komme ich mit dem Kennzeichenwinkel nicht mehr hin.
Ende der Woche geht der Rahmen + einige Anbauteile zum Beschichten.

und nun noch die Fragen:
- mit was und wie spült man den Öltank im Rahmen am besten aus?
- Blechstärke der Sitzbank-Grundplatte? Ich würde Alublech 3mm nehmen. Wie sind da eure Erfahrungen?
- Darauf würde ich dann gerne Muttern schweißen lassen für die Befestigung. Gibt es da spezielle "Aufschweißgewindebuchsen" (oder wie man sowas nennt) oder nimmt man da normale 6-Kantmuttern aus Alu?

merci schon mal und viele Grüße

Dateianhänge:
jpg 47685854_260600664614393_314358558441340 9280_n.jpg (293,13 KB, 741 mal heruntergeladen)
jpg 47579217_708569969530278_146545804557942 784_n.jpg (283 KB, 718 mal heruntergeladen)
jpg 48020613_500216237133954_214112536982506 7008_n.jpg (219 KB, 709 mal heruntergeladen)
jpg 48046709_264246690875156_639692604300905 6768_n.jpg (284 KB, 718 mal heruntergeladen)
jpg 48368091_721569988226447_233843422178312 1920_n.jpg (249 KB, 702 mal heruntergeladen)
10.12.2018 08:40 Piper ist offline E-Mail an Piper senden Beiträge von Piper suchen Nehmen Sie Piper in Ihre Freundesliste auf
sr 71 sr 71 ist männlich
AKTIV-MEMBER


Dabei seit: 16.11.2015
Mein Motorrad: SR 500 48T und 2J4, Z 440 LTD
Mitglied der Helferliste: nein
Herkunft: Düren

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zum Thema Sitzbankbau habe ich die Tage Videos von einem Umbauer aus Barcelona - Born Motor - auf Youtube gesehen. Wenn Du keine Probleme mit GFK hast, kann man mit ein wenig Geduld sicher eine sehr gut passende Sitzbank bauen. Das Video betrifft zwar eine SR 250, aber die Technik kann man auch bei einer SR 500 nutzen: https://youtu.be/S-dZyOzmKkk

Ab 4:35min geht es los. In Folge 4 sieht man, wie auf die Sitzbankplatte das Polstermaterial aufgebracht und zugeschnitten wird.
10.12.2018 10:29 sr 71 ist offline E-Mail an sr 71 senden Beiträge von sr 71 suchen Nehmen Sie sr 71 in Ihre Freundesliste auf
Piper
AKTIV-MEMBER


Dabei seit: 02.03.2012
Mein Motorrad: mittlerweile alles mögliche
Herkunft: Freising

Themenstarter Thema begonnen von Piper
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

so, der schöne Teil beginnt. Alle Teile sind entweder frisch gepulvert, lackiert, geputzt oder ganz neu.
Der Zusammenbau hat begonnen.

Das Hinterrad ist neu eingespeicht und die EBC-Bremsscheibe vorne sieht wirklich gut aus.

Momentan bastle ich die Sitzbank-Grundplatte, die ich aus 3 mm Alublech mache.

Die End-Bearbeitung des Sitzbank-Schaumstoffes mit Flex und Fächerscheibe wie in den Umbauviedeos der SR 250 zu sehen finde ich interessant. Hat das schon wer von euch gemacht? Die Gunrdform krige ich, denke ich mit dem Elektromesser hin, aber fürs finish wärs schon ganz nett, denke ich.

als nächstes Steht dann der Kabelbaumbau an, das wird wohl ein längeres Projekt.

Dateianhänge:
jpg DSC08201.jpg (2,14 MB, 588 mal heruntergeladen)
jpg DSC08204.jpg (2,18 MB, 586 mal heruntergeladen)
jpg DSC08191.jpg (2,21 MB, 597 mal heruntergeladen)
05.01.2019 17:29 Piper ist offline E-Mail an Piper senden Beiträge von Piper suchen Nehmen Sie Piper in Ihre Freundesliste auf
Maddin
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-4585.jpg

Dabei seit: 23.09.2005
Mitglied der Helferliste: -
Herkunft: Kurpfalz

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Moin!

Deinen letzten Beitrag vom Dezember hatte ich wohl irgendwie verpennt. Falls es noch relevant ist: Ich habe meinen Rahmen mit Benzin ausgespült. Vorher angeschaut, wohin der Tank sich so erstreckt, Benzin rein und zu zweit Schwungvoll hin und her, vor und zurück etc geschwenkt, bis sauberes Benzin raus kam. Das geht zu zweit mit nacktem Rahmen ganz gut. Dann noch mit nem Kompressor und nem langen Schlauch dran ausgeblasen.

Gruß Maddin
05.01.2019 17:49 Maddin ist offline E-Mail an Maddin senden Beiträge von Maddin suchen Nehmen Sie Maddin in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Maddin in Ihre Kontaktliste ein
Piper
AKTIV-MEMBER


Dabei seit: 02.03.2012
Mein Motorrad: mittlerweile alles mögliche
Herkunft: Freising

Themenstarter Thema begonnen von Piper
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Merci für die Info.
so (mit Benzin) habe ich es auch gemacht. allerdings allein. da wurde mir wenigstens warm in der kalten Halle...
05.01.2019 18:19 Piper ist offline E-Mail an Piper senden Beiträge von Piper suchen Nehmen Sie Piper in Ihre Freundesliste auf
Fump
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-1732.jpg

Dabei seit: 17.03.2005
Mein Motorrad: 2J4
Mitglied der Helferliste: -

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Die Sitzbank mit ganz grobem Schleifpapier glatt schleifen (gerne auch mit Schwabbelteller auf Flex ganz vorsichtig), beim Polstern kommt meißt 5mm Zauberwatte drauf die die ganz kleinen Unebenheiten schuckt.
Ich hab auf all das verzichtet, aber ich glaub du willst alles 1000/00ig.

Fump
08.01.2019 16:16 Fump ist offline E-Mail an Fump senden Beiträge von Fump suchen Nehmen Sie Fump in Ihre Freundesliste auf
chrille1 chrille1 ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-5511.jpg

Dabei seit: 27.11.2006
Mein Motorrad: sr500
Mitglied der Helferliste: -
Herkunft: Berlin

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Nummernschildplatte 30 Grad ? . .
09.01.2019 06:53 chrille1 ist offline E-Mail an chrille1 senden Homepage von chrille1 Beiträge von chrille1 suchen Nehmen Sie chrille1 in Ihre Freundesliste auf
Piper
AKTIV-MEMBER


Dabei seit: 02.03.2012
Mein Motorrad: mittlerweile alles mögliche
Herkunft: Freising

Themenstarter Thema begonnen von Piper
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

ok merci für die Info.
Dann versuch ich es, wenn es soweit ist zuerst mit grobem Schleifpapier händisch und dann erst mit der Flex.
Zuerst muss ich mal die Grundplatte fertig machen.
Dann Kabelbaum machen.

Der Kennzeichenwinkel beim Nummernschildhalter, den ich mal auf nem Flohmarkt gefunden hab, ist ja zum glück Stufenlos einstellbar. Also wird das schon irgendwie hinhauen.

Hatte übrigens meine Räder beim Auswuchten. Der Typ hat vorne und hinten nur 5 Gramm gebraucht und meinte, dass das sehr ungewöhnlich sei und dass er bei "so alten Motorrädern" oft bis zu 60 Gramm braucht... Rein interessehalber: was ist denn in diesem Bereich als normal anzusehen?
10.01.2019 10:32 Piper ist offline E-Mail an Piper senden Beiträge von Piper suchen Nehmen Sie Piper in Ihre Freundesliste auf
Maddin
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-4585.jpg

Dabei seit: 23.09.2005
Mitglied der Helferliste: -
Herkunft: Kurpfalz

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Moin,

Motorradreifen haben ihren "Wuchtpunkt" seitlich mit einem farbigen Punkt markiert. Ich meine, bei Bridgestone ist der rot und markiert die leichteste Stelle des Reifens, die natürlich ans Ventil gesetzt gehört. Wenn ein Monteur das weiß oder es aus Versehen richtig macht, muss weniger ausgewuchtet werden.

Ich habe gerade mal ein wenig im Netz gesucht und nur Aussagen gefunden, dass das immer die leichteste Stelle ist und verschiedene Hersteller verschiedene Farben verwenden. Es gab da mal eine super Tabelle, die ich HIER auch verlinkt hatte, aber leider funktioniert der Link mittlerweile nicht mehr. Hat diese Tabelle vielleicht jemand gespeichert? Ich meine nämlich, da stand auch drauf, welcher Hersteller die leichteste und welcher die schwerste mit welcher Farbe markiert, was natürlich von Bedeutung wäre.

Gruß Maddin
10.01.2019 12:05 Maddin ist offline E-Mail an Maddin senden Beiträge von Maddin suchen Nehmen Sie Maddin in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Maddin in Ihre Kontaktliste ein
Piper
AKTIV-MEMBER


Dabei seit: 02.03.2012
Mein Motorrad: mittlerweile alles mögliche
Herkunft: Freising

Themenstarter Thema begonnen von Piper
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

beim Vorderreifen, der neu ist, habe ich es so gemacht beim aufziehen (also Punkt ans Ventil) Beim Hinterreifen war der Punkt nicht mehr zu sehen da war es also Zufall...
10.01.2019 12:14 Piper ist offline E-Mail an Piper senden Beiträge von Piper suchen Nehmen Sie Piper in Ihre Freundesliste auf
Hausel Hausel ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-6076.jpg

Dabei seit: 07.02.2004
Mein Motorrad: SR 500 79er Scrambler , 81er CafeRacer , 82er Originale , BMW R1150R
Mitglied der Helferliste: -
Herkunft: Wangen im Allgäu

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Piper
Rein interessehalber: was ist denn in diesem Bereich als normal anzusehen?


Hallo,

hab mal an meinen 3 SR nachgeschaut:

10gr, 20gr, 30gr, 30gr, 55gr, 80gr

Die 80gr ausgerechnet an der neuesten 48T Felge von 1991 mit Michelin Pilot Aktiv.

Gruß
Ralf der Hausel
11.01.2019 10:20 Hausel ist offline E-Mail an Hausel senden Beiträge von Hausel suchen Nehmen Sie Hausel in Ihre Freundesliste auf
Mr_GPz Mr_GPz ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-6259.jpg

Dabei seit: 11.11.2015
Mein Motorrad: 2J4; Vmax; XT600; ZL900; GSX-R1000; GPz 1100; CJ 250; IWL; div. MZ&Simson........
Herkunft: Nähe Dresden

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich habe es seinerzeit so gelernt und mache es bis Heute nicht anders...
Motorradfelgen nie über 40g pro Felge!
.

__________________
Tradition schlägt jeden Trend!!!
14.01.2019 09:30 Mr_GPz ist offline E-Mail an Mr_GPz senden Beiträge von Mr_GPz suchen Nehmen Sie Mr_GPz in Ihre Freundesliste auf
Piper
AKTIV-MEMBER


Dabei seit: 02.03.2012
Mein Motorrad: mittlerweile alles mögliche
Herkunft: Freising

Themenstarter Thema begonnen von Piper
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Danke fürs nachschauen Hausel!
14.01.2019 09:49 Piper ist offline E-Mail an Piper senden Beiträge von Piper suchen Nehmen Sie Piper in Ihre Freundesliste auf
Piper
AKTIV-MEMBER


Dabei seit: 02.03.2012
Mein Motorrad: mittlerweile alles mögliche
Herkunft: Freising

Themenstarter Thema begonnen von Piper
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

so, es git wieder Fortschritte.
XT600 Bremssattel ist fertig
Kabelbaum wird langsam
Tacho im Lampentopf, da muss ich mir noch überlegen, wie ich den festmache.
Hat da jemand Ideen? Einkleben?
Grüße

Dateianhänge:
jpg DSC08241.jpg (2,21 MB, 195 mal heruntergeladen)
jpg DSC08237.jpg (2,13 MB, 199 mal heruntergeladen)
jpg DSC08236.jpg (2,29 MB, 193 mal heruntergeladen)
10.03.2019 11:44 Piper ist offline E-Mail an Piper senden Beiträge von Piper suchen Nehmen Sie Piper in Ihre Freundesliste auf
krafty
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-6154.jpg

Dabei seit: 29.12.2016
Mein Motorrad: 4Stück SR 500 2J4, KTM Duke 620
Herkunft: Odenwald

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo
Also ich habe den Tiny auch in der Lampe.
Habe ihn einfach von unten mit Silikon eingeklebt.

Gruß Bernd

Dateianhang:
png 20190310_121408.png (448,24 KB, 196 mal heruntergeladen)
10.03.2019 12:22 krafty ist offline E-Mail an krafty senden Beiträge von krafty suchen Nehmen Sie krafty in Ihre Freundesliste auf
Emmpunkt Emmpunkt ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-6186.jpg

Dabei seit: 26.08.2007
Mein Motorrad: SR 500 2J4 Bj.81; WASP-Gespann XS Hermeling Motor (nicht fahrbereit)
Mitglied der Helferliste: -
Herkunft: Nümbrecht

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Einkleben ist blöd wenn man ihn mal rausnehmen will...

Ich würde mir einen Ring aus einem festen Schaumstoff oder weichem Gummi schneiden. Ca. 1cm ringsrum, wenn möglich noch eine passende U-Scheibe.
Dann mit einer Schlauchschelle als "Mutter" fixieren. Dabei den Schaumstoff etwas komprimieren.

__________________
Dat is en dampfmaschin

Nach 30 Jahren hat die Horex endlich gewonnen .
10.03.2019 13:08 Emmpunkt ist offline E-Mail an Emmpunkt senden Beiträge von Emmpunkt suchen Nehmen Sie Emmpunkt in Ihre Freundesliste auf
Piper
AKTIV-MEMBER


Dabei seit: 02.03.2012
Mein Motorrad: mittlerweile alles mögliche
Herkunft: Freising

Themenstarter Thema begonnen von Piper
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

danke für die Tipps.
Ich versuch mal die Lösung mit dem Ring aus Schaumstoff oder Gummi.
Wenn das nicht hält kann ich immer noch kleben
10.03.2019 13:23 Piper ist offline E-Mail an Piper senden Beiträge von Piper suchen Nehmen Sie Piper in Ihre Freundesliste auf
bigblokudo bigblokudo ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-4945.gif

Dabei seit: 23.11.2010
Mein Motorrad: Miles SR 535 Bj: 1978
Herkunft: Münsterland

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,
warum zwei Gummis unter der Tankhalterung?
Hat der Tacho keine Gewinde Stifte?

Gruß Udo
10.03.2019 21:42 bigblokudo ist offline E-Mail an bigblokudo senden Beiträge von bigblokudo suchen Nehmen Sie bigblokudo in Ihre Freundesliste auf
chrille1 chrille1 ist männlich
AKTIV-MEMBER


images/avatars/avatar-5511.jpg

Dabei seit: 27.11.2006
Mein Motorrad: sr500
Mitglied der Helferliste: -
Herkunft: Berlin

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Eine Schlauchschelle geht super.
Konnte den org. Gummi nehmen. .

und man konnte sehr gut seine Brause abstellen. .

Dateianhang:
jpg foto24.jpg (263 KB, 109 mal heruntergeladen)
11.03.2019 05:36 chrille1 ist offline E-Mail an chrille1 senden Homepage von chrille1 Beiträge von chrille1 suchen Nehmen Sie chrille1 in Ihre Freundesliste auf
Piper
AKTIV-MEMBER


Dabei seit: 02.03.2012
Mein Motorrad: mittlerweile alles mögliche
Herkunft: Freising

Themenstarter Thema begonnen von Piper
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

@ Udo: die zwei Gummis unter dem Tank sind dazu da, den Tank hinten etwas anzuheben zwecks der "Linie"
Der Tacho hat hinten zwei m3 Gewindebuchsen. Wenn man diese zur Befestigung heranziehen will, müsste man sich erst ein Blech als Gegenhalten anfertigen. Geht natürlich, ist aber mehr Arbeit
11.03.2019 08:04 Piper ist offline E-Mail an Piper senden Beiträge von Piper suchen Nehmen Sie Piper in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
www.SR500.de » SR500 » umbauen, anbauen, verbessern ...Infos, Lösung oder Hilfe gesucht » Projekt 10 Jahre SR

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH