• .....denn sie wissen nicht, was sie tun.....Schreibtischtäter !!!! :409::369:

  • Jetzt weiße auch, zu welchem Tüvver Du nicht mehr hingehst…

    Sowas ähnliches hatte ich letztes Jahr auch…

    Zum Tüv gefahren, 3Monate überfällig, Rezeptionist schreibt schonmal ne saftige Zusatzgebühr dafür auf, der Prüfer kommt ins Foyer und sucht direkt Streit, Gehts um die SR? Kannste gleich vergessen ohne hintere Blinker… trotz Baujahr86 nicht erlaubt, Gefälligkeitsgutachten unterstützt er nicht, bla bla bla, …

    Ich zur Rezeption: Brich Deine Eingabe ab…


    Direkt zum nächsten Tüv, normale Gebühren, netter Prüfer, hat Spaß an der Sache, Hat noch verzweifelt versucht ohne Hauptständer nen Rastpunkt im Lenkkopflager zu finden. Entscheidet sich zum Schluss für ne Standgasfahrt… Plakette drauf, fertig…


    Die Tüvver haben durchaus einen Pool an Gebühren aus denen sie sich bedienen können, vollends ausschöpfen müssen sie ihn sicher nicht…


    viele Grüße,

    Oliver

  • ... habe dem hochnäsigen Dampfkesselprüfverein schon vor Jahren (aus für mich guten Gründen, u.a. wegen der Behandlung ihrer Kunden) den Rücken gekehrt und bin zu einer GTÜ-Prüfstelle gewechselt: ganz anderes Klima, die haben dort Ahnung von Motorrädern und letztens durfte ich anlässlich der Abgasprüfung an meinem britschen Zweizylinder sogar mit Hilfe des CO-Testers in Ruhe die Gaser synchronisieren!

    Mit Motorrädern ist es wie mit Grog:

    Ein Zylinder muss, zwei Zylinder können, mehr Zylinder müssen nicht sein!

  • ich denke nicht, dass man das „am Verein“ selbst festmachen kann.

    Das ist wie bei jedem anderen Dienstleister/Werkstatt/… auch…

    Manche sind hochnäsig, unfreundlich, … andere sind Lösungsorientiert und man nimmt sie gerne in Anspruch. Ich jedenfalls gehe nach wie vor zu dem, der am fairsten mit mir umgeht. Bei GTÜ oder Dekra bin ich auch schon abgeblitzt…

    Und echte Lösungen gab’s bisher eigentlich für mich ausschließlich beim Tüv…

  • Es ist regional sehr unterschiedlich.....

    Und kommt auf die Chef`s der jeweiligen

    Niederlassungen der unterschielichen Anbieter an.

    Wenn Profit vor Dienstleistung gestellt ist.... hat man

    öffters schlechtere Karten.

    Wobei die zu zahlenden Beträge für Dienstleistung

    mehr wie ausreichend sind.

  • GTÜ ist schon nicht schlecht. Ich fahre seit Jahren mit Motorrädern und Autos gerne dorthin und wurde immer sehr freundlich beraten und bedient ! Kann nichts schlechtes über die Prüfstelle berichten ! Kommen wir jetzt zum " TüV" . Ne, lassen wir das, sonst bekomm ich schon wieder Pickel !!!! :bash::bash::s::s::s::a::a:

  • Ich "darf" jedes Jahr mit mindestens einem betagten Fahrzeug zur HU. SR, Lada, Same im Wechsel. Ich hab noch nie schlechte Erfahrungen beim TÜV gemacht. Im Gegenteil, hab immer das Gefühl, die freuen sich, wenn einer mit ursprünglicher Technik daherrumpelt.

  • Von 1997 bis 2019 hab ich den Männern vom TÜV jedes mal

    gesagt, dass mein ED13 keine Handbremse hat.

    Er hat eine Feststellbremse. Bedeutet, dass ein Hebel mit

    Rasten das Bremspedal arretiert. Und es keinen Sinn macht,

    2x den Gummiestrich auf`s Parket zu zaubern.......

    2021 dann bei DEKRA:

    "Ah eine Feststellbremse, wie sehen denn die Zähne zum Enrasten aus?

    Und die Feder vom Druckknopf zum Lösen?

    Sehr gut, so soll das sein!"

  • Ich hätte gesagt, DEN Prüfer gibt es nicht. Genausowenig wie DIE Prüforganisation.

    Es handelt sich immer ein Individuum bzw. eine Filiale eines Unternehmens (mit ihren Mitarbeiter*Innen).

    Ich hab sowohl beim TÜV als auch bei den "Konkurrenzveranstaltungen" schon Leute gefunden, die kundenorientiert, freundlich, sachkundig und unverbohrt waren.


    Zu Zeiten des TÜV-Monopols sah das durchaus anders aus, da waren wohl etliche der Angestellten auf dem Trip "Halbgott in Grau". :ko:

    Aber auch da gab es Ausnahmen.


    Grysze, Michael :ber:

  • Genau in diesen „Monopolzeiten“ hatte ich „meinen Prüfer“ gefunden. Wenn er zu irgendwas bedenken hatte, hatte es meist auch einen Grund. Er half dann auch mit Ideen aus, wie man das besser umsetzen kann und hat sich beispielsweise auch bei anderen Rat geholt. Ich hatte mal einen Riß im Hinterachsrahmen beim Auto. Alle sagten pauschal: „Todesurteil“, der Gute hatte damals dann mit einer Mercedeswerkstatt telefoniert und denen das Problem geschildert. Als er dann dort die Aussage bekam, Jup, an der Stelle haben wir auch schon geschweißt. war er mit der Reparatur zufrieden und hat auch in den folgenden Tüvuntersuchungen immer einen prüfenden Blick drauf geworfen, ob sich dort was verändert hat…

    Irgendwann kannte man sich halt…

  • Ich hab in den "guten alten" :rolleyes: Monopolzeiten auch einen sehr kompetenten und netten Prüfer erlebt. Der war damals kurz vor Renteneintritt, wenn er noch lebt, ist er jetzt Ü90. Der hat sich wirklich super ausgekannt mit Mopeds und hat mir als Einsteiger in die Materie alles erklärt.


    Davor war ich noch bei einer anderen Prüfstelle (natürlich nach dem Abkassieren) von einem Mann mit grauem Kittel vom Hof gejagt worden mit der Begründung, die Gutachten für die von mir angebauten Teile seien nicht mehr gültig (was gar nicht stimmte, und der Typ war auch gar nicht berechtigt, irgendwas einzutragen, sondern eher der für die Hofpflege zuständige Mitarbeiter der Prüfstelle - das wusste ich nur noch nicht, als ich ihm gegenüberstand :s: ).

  • Als aufstrebender Jungrocker in den Achtzigern hab ich es beim Monopolisten genauso erlebt, wie Brösel es in seinem einen Buch beschreibt....und ich hatte noch nicht mal groß ´was umgebaut..!

    Das ist z. G. lange her und heute anders.

    ---------------------------------------------------------------------------------------------------


    Better Motörhead than dead!

  • Kein Witz!

    Mein Eicher ED 20, 1995 bei einem Dorfschmied, der den Eicher aus

    einer Scheune, nach weis Gott wie langer Standzeit gezerrt hatte....

    wurde mir für 1000DM angeboten. Für 1100DM mit §21. Aber erst 3 Tage später!

    "Ja mei, am Donnerstag is CSU Sitzung da kann i des erst machen.......

    am Freidag konnst dann hoin......!"


    Die Zeiten sind hoffentlich endlich vorbei.

Recent Activities

  • Eicher

    Post
    Jetzt weiß man, warum mein Landkreis so viel Kohle hat......
  • PaulKehrbaum

    Post
    :353::duell: Das reicht. Ich fass es nicht. Jetzt wirds albern!
    Wer hat Dich denn bei denen angeschwärzt?
    Sind denn Hühner noch EU-befreit? Oder muss ich da eine Straußenfarm anmelden?
    Gruß Paul
  • wirklich sehr zuvorkommend. War wohl ein Eifeler. Aber wenn ein Rheinländer gewesen wäre, hätt er Dir n Fläsch Bier jebracht.
    Gruß Paul
    Oh , hoffentlich liest das nicht Zimmi313 :smi::ber:
    :666: Hallo, Zimmi313 :411:
  • thema

    Replied to the thread Vergaser öffnen ohne Ausbau.
    Post
    Laut Oldmans Stückliste 5x2

    Danke
  • Stuppy

    Post
    Die Zigeu......, Paul. Aber sowas darf man ja heute nicht mehr aussprechen.Gibt es eigentlich noch India....? :duell:
  • Hiha

    Replied to the thread Vergaser öffnen ohne Ausbau.
    Post
    Genau das wollt ich damit sagen. Aber da er unbedingt gut dichten muss, spielt das genaue Maß eine Rolle. Ist er zu dick, quetscht es ihn kaputt, ist er zu dünn, dicht' er nicht.
    Gruß
    Hans
  • thema

    Replied to the thread Vergaser öffnen ohne Ausbau.
    Post
    (Quote from Hiha)

    Das bedeutet, ich kann den Ring normal nicht zerquetschen wenn ich mit Gefühl den Stock festziehe?
  • Stuppy

    Replied to the thread Letzte Fahrt 2022?.
    Post
    Offiziell waren wir vom V2 Düren auch heute angetreten zur " Abschlußfahrt "! Geht natürlich , wenn Wetter das zulässt, noch weiter !
  • Danke fürs Bilder hochladen, Eicher . Und ne schöne Story hast auch noch dazu gebastelt. Paul, da hätten wir noch tagelang kicken können. Der Autofahrer, der helfen wollte und auch mit Rat und Tat versucht hat, die Kiste zum laufen zu bekommen, hat…
  • Hiha

    Replied to the thread Vergaser öffnen ohne Ausbau.
    Post
    Die Größe weiß ich grad nicht, der müsste in Oldmans Stückliste stehen. Aber nimm ihn in Viton, da hält er.
    Der Düsenstock wird gegen die Nadeldüse geschraubt, nicht gegen den ORing.
    Gruß
    Hans

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!